Advertisement

Der weibliche Blick in die Geschichte — Methodische Überlegungen

  • Claudia Eliass
Chapter
Part of the Frauen in Geschichte und Gesellschaft book series (FGG)

Zusammenfassung

Ein wichtiges Anliegen der feministischen Theologie war von Anfang an eine kritische Re-Vision der traditionellen Kirchen- und Theologiegeschichtsschreibung, die aufgrund ihres androzentrischen Ansatzes die Beteiligung von Frauen am Leben und an der Geschichte der Kirche, ihre religiösen Erfahrungen und ihre theologische Kreativität für unbedeutend erachtet. Allerdings steht die Entwicklung einer feministischen Kirchengeschichtsschreibung im deutschsprachigen Raum noch in ihren Anfängen2, ist die Frauengeschichte innerhalb des Christentums bis heute trotz vielfältiger Forschungsbemühungen weitgehend verschüttet und nur bruchstückhaft erschlossen. Dabei wird man dem Postulat, Frauen zum Mittelpunkt feministisch-theologischer Forschung zu machen, wie SCHAUMBERGER feststellt, nicht durch eine lediglich frauenspezifische Themenwahl gerecht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 1995

Authors and Affiliations

  • Claudia Eliass

There are no affiliations available

Personalised recommendations