Advertisement

Der dialogische Weg zur Existenzerhellung in der Philosophie von Karl Jaspers

Chapter
  • 803 Downloads
Part of the Reihe Philosophie book series (REIPHIL, volume 34)

Zusammenfassung

Mit der Problematik des zwischenmenschlichen Dialogs und der Subjektivität, die nur mit einem Du denkbar ist, hat sich Jaspers vor allem in „Philosophie. Existenzerhellung“ beschäftigt. Die von ihm gewählten Begriffe, wie „Existenz“ oder „Existenzerhellung“, sollen aber keine Assoziationen mit Heidegger oder Sartre erwecken. Die Dialogphilosophie verwendet diese Terminologie in einem ganz anderen Sinn, der im Laufe des weiteren Textes klarer werden wird. Die Intention von Jaspers besteht darin zu zeigen, wie das Selbstwerden des Menschen durch den Anderen in Eins mit dem Selbstwerden des Anderen durch den Menschen realisierbar ist. Die Identitätsfrage lässt sich hier nur in der Dimension des wahren Dialogs mit dem Anderen beantworten. Dieser Dialog wird von Jaspers „existentielle Kommunikation“ genannt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 2010

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations