Advertisement

Von der Hallenser Aufklärung zum Josephinismus: Der geistesgeschichtliche Hintergrund

  • Elke Maar
Part of the Bochumer Frühneuzeitstudien book series (BFS)

Zusammenfassung

Die Moralischen Blätter, die in der zweiten Hälfte des 18. Jhs. im Einflußbereich der Hallenser Ideen erschienen sind, werden in der wissenschaftlichen Forschung mit einem gemeinsamen Nenner bedacht: Der Gesellige, der Greis, der Mensch und auch der Hungrige Gelehrte werden als religiöse Presse vereinnahmt. An den Habsburger Blättern dagegen, dem Mann ohne Vorurtheil oder Theresie und Eleonore werden solche Sparteninterpretationen nicht vorgenommen. Tatsächlich treffen sie weder auf die einen noch die anderen zu, allen Moralblättern ist die Zielsetzung, Offenbarung mit Vernunft zu verbinden, gemein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 1995

Authors and Affiliations

  • Elke Maar

There are no affiliations available

Personalised recommendations