Advertisement

Ergebnisse der empirischen Untersuchung

  • Nadja Tzschaschel
Chapter
  • 10 Downloads
Part of the Studien und Materialien zum Straf- und Maßregelvollzug book series (SMSM)

Zusammenfassung

Zur Überprüfung der zuvor genannten Hypothesen eignete sich die Untersuchung von Gefangenenpersonalakten. Diese Methode erwies sich als zweckmäßig, da in den Akten zahlreiche Kriterien festgehalten werden, die eine relativ zuverlässige Ermittlung von Daten zum Vollzugsverlauf, zur Haftentlassung aber auch zu soziobiographischen Daten der Gefangenen ermöglichen. Insgesamt wurden die Verlaufsdaten von jeweils 100 deutschen und ausländischen Gefangenen erhoben. Die Stichprobe setzte sich mittels eines randomisierten Verfahrens70 zusammen. Die Auswertung der ermittelten Akten erfolgte anhand eines hierfür erstellten Erhebungsbogens und ausschließlich durch eine Person. Aufgrund der relativ geringen Anzahl weiblicher Inhaftierter beschränkte sich die Untersuchung ausschließlich auf männliche Gefangene, bei denen es sich sämtlich um erwachsene Gefangene im geschlossenen Vollzug der Freiheitsstrafe handelte. Die Untersuchung wurde lediglich in Nordrhein-Westfalen durchgeführt. Aufgrund des vergleichsweise hohen Ausländeranteils kamen hierfür die Vollzugsanstalten Aachen, Geldern und Remscheid in Betracht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 2002

Authors and Affiliations

  • Nadja Tzschaschel

There are no affiliations available

Personalised recommendations