Advertisement

Traumatisierung — Von Extrem-Ereignis zum Trauma

  • Vera Maria Weeber
  • Süleyman Gögercin
Part of the Perspektiven Sozialer Arbeit in Theorie und Praxis book series (PSATP, volume 6)

Zusammenfassung

Dilling beschreibt ein Trauma als ein „belastendes Ereignis oder eine Situation außergewöhnlicher Bedrohung oder katastrophenartigen Ausmaßes (kurz oder lang anhaltend), die bei fast jedem eine tiefe Verstörung hervorrufen würde.“ (zit. nach SCHMIDT, I. 2004, S. 3) Wichtig für die Klassifikation eines dramatischen Geschehnisses als Trauma ist das Hervorrufen von starken Gefühlen wie Furcht, Hilflosigkeit, Entsetzen und Ohnmacht (vgl. ESSER, G. 2011, S. 464). Das Erleben von fehlender Einflussmöglichkeit scheint somit ein zentrales Schlüsselelement bei der Entstehung einer Traumatisierung zu sein (vgl. LACKNER, R. 2004, S. 24).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 2014

Authors and Affiliations

  • Vera Maria Weeber
  • Süleyman Gögercin
    • 1
  1. 1.Fakultät für Sozialwesen der Dualen Hochschule BWVillingen-SchwenningenDeutschland

Personalised recommendations