Advertisement

Ruhende Fluide

Chapter
  • 5.2k Downloads

Auszug

Um den senkrechten Verlauf des statischen Druckes in einer ruhenden Flüssigkeit zu ermitteln, formulieren wir an einem zylindrischen Fluidelement in Bild 2.1 das aus Druck- und Gewichtskräften gebildete Gleichgewicht in vertikaler Richtung1
Bild 2.1

Kräftegleichgewicht an einum ruhenden Fluidelement

Nach Bezug auf das Flächenelement dA ergibt sich die hydrostatische Grundgleichung
$$ p(z) = p(h) = p_0 + \rho g(z_0 - z) = p_0 + \rho gh (2.1) $$
(2.1)
Sie besagt, daß der Druck linear mit der Flüssigkeitstiefe h zunimmt und daß alle Punkte, die sich in gleicher Tiefe h unter der freien Oberfläche befinden, den gleichen Druck aufweisen. Die Druckdifferenz p(suz) – p0 = ρgh wird als hydrostatischer oder Schweredruck bezeichnet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© B.G. Teubner Verlag / GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Personalised recommendations