Advertisement

IT-gestützte Kreditportfolioanalyse als Schlüsselfaktor für die Definition einer erfolgreichen Kreditrisikopolitik in Regionalbanken

  • Hans Unterdorfer

Auszug

Banken nehmen eine zentrale Rolle im Finanzsystem ein. Die europäische Bankenindustrie und insbesondere die österreichische Bankenindustrie befinden sich seit den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts in einem beschleunigten Transformationsprozess, der seine Ursache in verschiedenen Faktoren hat. Auf diesem Hintergrund sind die Banken laufend gefordert, ihre Kernprozesse und Systeme den gestiegenen Anforderungen anzupassen und weiterzuentwickeln. Der Entwicklung der Risikomanagementsysteme und der dafür notwendigen IT-Systeme kommt dabei eine Schlüsselrolle zu und sie ist für den Erfolg der Banken von entscheidender Bedeutung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [AlDS03]
    Allen, L.; Delong, G.; Saunders, A.: Issues in the Credit Risk Modelling of Retail Markets, Working Paper. Stern School of Business 2003.Google Scholar
  2. [Basl03]
    Basler Ausschuss für Bankenaufsicht: Konsultationspapier. Überblick über die Neue Basler Eigenkapitalvereinbarung. Bank for International Settlements April 2003.Google Scholar
  3. [BeTh05]
    Berger, F.; Thienel, P. (Hrsg.): Entwicklung der Bankstellen im Jahr 2004 (Statistiken Q2/05). Oesterreichische Nationalbank, Wien 2005.Google Scholar
  4. [CrBu98]
    Craig, P.; Búrca de, G.: EU Law. Text, Cases, and Materials. Oxford University Press 1998.Google Scholar
  5. [Dure05]
    Duregger, J.: Bankenanalysen 2005. Der österreichische Bankensektor. KPMG-Austria-Gruppe in Kooperation mit duregger research 2005.Google Scholar
  6. [Fina05]
    Finanzmarktaufsicht: FMA-Mindeststandards für das Kreditgeschäft und andere Geschäfte mit Adressenausfallsrisiken (FMA-MS-K) vom 13. April 2005.Google Scholar
  7. [GKMW04]
    Geberl, S.; Kaufmann, H.-R.; Menichetti, M. J.; Wiesner, D. F. (Hrsg.): Aktuelle Entwicklungen im Finanzdienstleistungsbereich. 3. Liechtensteinisches Finanzdienstleistungs-Symposium an der Fachhochschule Liechtenstein. Physica-Verlag Heidelberg 2004, S. 103–117.Google Scholar
  8. [Grün04]
    Grünbichler, A.: Bankgeschäft ist Risikomanagement. Raiffeisenblatt 6/2004.Google Scholar
  9. [HeHR04]
    Heinrich, L., J.; Heinzl, A.; Roithmayr, F.: Wirtschaftsinformatik-Lexikon. 7. Aufl., Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München/Wien 2004.Google Scholar
  10. [JeHP05]
    Jeckle, M.; Hass, P.; Palmosi, C.: Regionalbanking Study. 2005.Google Scholar
  11. [Kant05]
    Kantner, H.:, Internationale Insolvenzstatistik Halbjahr 2005. Europas Insolvenzgeschwindigkeiten, Pressemitteilung KSV1870, Wien 2005.Google Scholar
  12. [KrKr03]
    Krabichler, T.; Krauß, I.: Konsolidierung im europäischen Bankenmarkt — die Länder der EU im Vergleich–ibi — Institut für Bankinformatik und Bankstrategie an der Universität Regensburg 02/2003.Google Scholar
  13. [Mous00]
    Moussis, N.: Guide to European Policies. European Study Service, Rixensart, Belgium 2000.Google Scholar
  14. [OeNB05]
    Oesterreichische Nationalbank: Statistik und Melderservice. Statistische Daten. Finanzinstitutionen. Kreditinstitute. Strukturdaten. Wien 2005.Google Scholar
  15. [OeNB06]
  16. [ScTy0l]
    Schiller, B.; Tytko, D.: Risikomanagement im Kreditgeschäft. Schäffer-Poeschel, Stuttgart 2001.Google Scholar
  17. [Theo99]
    Theodore, S.: Rating — Methodologie, Bonitätsrisiko von Banken. Moody’s Investors Service, Global Credit Research April 1999.Google Scholar
  18. [ThWi06]
    Thienel, P.; Winkler, I.: Statistiken. Daten & Analysen Q1/06. Oesterreichische Nationalbank, Wien 2006.Google Scholar
  19. [ThNö04]
    Thonabauer, G.; Nösslinger, B.: Leitfadenreihe zum Kreditrisiko. Kredit-vergabeprozess und Kreditrisikomanagement. Oesterreichische Nationalbank; Finanzmarktaufsicht, Wien 2004.Google Scholar
  20. [Unte03]
    Unterdorfer, H.: State Aid Cases in the European Banking Sector. 2003.Google Scholar
  21. [Volk01]
    Volkart, R.: Corporate Finance. Versus Verlag, Zürich 2001.Google Scholar

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Authors and Affiliations

  • Hans Unterdorfer
    • 1
  1. 1.VorstandsdirektorRaiffeisen-Landesbank Tirol AGInnsbruckÖsterreich

Personalised recommendations