Advertisement

Auszug

Die Untersuchung im Rahmen dieser Arbeit konzentriert sich sowohl auf das deutsche Verlustverrechnungssystem als auch auf das fünf weiterer, gezielt ausgewählter, EU-Mitgliedstaaten. Konkret sieht ein Verlustverrechnungssystem neben einer persönlichen und zeitlichen Komponente vor allem die Unterscheidung zwischen innerstaatlicher sowie grenzüberschreitender Verlustverrechnung vor. Wird das deutsche Verlustverrechnungssystem hinsichtlich seiner Reformnotwendigkeit untersucht, so sind die ausgewählten europäischen Verlustverrechnungssysteme vor dem Hintergrund ihres Vorbildcharakters für das deutsche System näher zu betrachten. Die Analyse verfolgt nicht nur das Ziel, dem nationalen Gesetzgeber Empfehlungen zur Reform des deutschen Verlustverrechnungssystems zu unterbreiten, vielmehr sollen die Unterschiedlichen mitgliedstaatlichen Erkenntnisse weiterentwickelt werden und in einem Vorschlag für eine supranationale, d. h. europäische, Verlustrichtlinie münden. Schließlich empfehlen sich die Untersuchungsergebnisse auch zur Diskussion für eine angestrebte europäische Harmonisierung der Körperschaftsteuer-Bemessungsgrundlage.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Gabler | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations