Advertisement

Schlussbetrachtung: Zusammenfassung und Kritik der gewonnenen Erkenntnisse, weiterer Forschungsbedarf

Chapter
  • 3.2k Downloads

Auszug

Die vorliegende Arbeit hat sich mit der Frage nach Organisationsstrukturen im SCM sowohl theoretisch als auch empirisch beschäftigt. Insbesondere wurden die bisher vorliegenden Erkenntnisse zusammengetragen und durch weiterführende Überlegungen ergänzt. Zusätzlich wurde der aktuelle Umsetzungsstand in der Praxis durch eine empirische Untersuchung erhoben. Das Bild, das auf diese Weise von SCM-Organisationen gezeichnet wurde, soll nun noch einmal zusammenfassend dargestellt werden. Danach werden die gewonnenen Erkenntnisse einer kritischen Betrachtung unterzogen, um schließlich den Bedarf für weitere Forschungsaktivitäten abzuleiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

o

  1. Frese, E. (1992): Organisationstheorie: Historische Entwicklung, Ansätze, Perspektiven, 2. Aufl., Wiesbaden., S. 363.Google Scholar
  2. Hill, W. et al. (1994b): Organisationslehre 1: Ziele, Instrumente und Bedingungen der Organisation sozialer Systeme, 5. Aufl., Bern et al., S. 160f.Google Scholar
  3. Williamson, O. E. (1985): The economic institutions of capitalism: Firms, markets, relational contracting, New York.Google Scholar
  4. Williamson, O. E. (1991): Comparative economic organization: The analysis of discrete structural alternatives, in: Administrative Science Quarterly, Vol. 36, Nr. 2, S. 269–296.CrossRefGoogle Scholar
  5. Williamson, O. E. (2002): The Theory of the Firm as Governance Structure: From Choice to Contract, in: Journal of Economic Perspectives, Vol. 16, Nr. 3, S. 171–195.CrossRefGoogle Scholar
  6. Ebers, M. und Gotsch, W. (2002): Institutionenökonomische Theorien der Organisation, in: Kieser, A. (Hrsg.): Organisationstheorien, Stuttgart, S. 225.Google Scholar
  7. Laux, H. und Liermann, F. (1997): Grundfragen der Organisation: Die, Berlin. von Entscheidungen als Grundproblem der Betriebswirtschaftslehre, 4. Aufl., Berlin., S. 218ff.Google Scholar
  8. Kieser, A. und Walgenbach, P. (2003): Organisation, 4. Aufl., Stuttgart.Google Scholar
  9. Schreyögg, G. (1999): Organisation: Grundlagen moderner Organisationsgestaltung, 3. Aufl., Wiesbaden., S. 52ff.Google Scholar
  10. Braun, W. (1993): Forschungsmethoden der Betriebswirtschaftslehre, in: Wittmann, W. et al. (Hrsg.): Handbuch der Betriebswirtschaftslehre, Stuttgart, Sp. 1225f.Google Scholar
  11. Chmielewicz, K. (1994): Forschungskonzeptionen der Wirtschaftswissenschaft, 3. Aufl., Stuttgart., S. 8ff.Google Scholar
  12. Kieser, A. (2002b): Der situative Ansatz, in: Kieser, A. (Hrsg.): Organisationstheorien, Stuttgart, S. 169.Google Scholar
  13. Laux, H. und Liermann, F. (1997): Grundfragen der Organisation: Die, Berlin. von Entscheidungen als Grundproblem der Betriebswirtschaftslehre, 4. Aufl., Berlin.Google Scholar
  14. Walgenbach, P. (2002b): Institutionalistische Ansätze in der Organisationstheorie, in: Kieser, A. (Hrsg.): Organisationstheorien, Stuttgart, S. 319–353.Google Scholar
  15. Gergen, K. J. (1985): Social constructionist inquiry: Context and implications, in: Gergen, K. J. und Davis, K. E. (Hrsg.): The social construction of the person, New York, S. 3–18.)Google Scholar
  16. Knorr-Cetina, K. (1989): Spielarten des Konstruktivismus: Einige Notizen und Anmerkungen, in: Soziale Welt, Sonderband, S. 86–96.Google Scholar
  17. Kieser, A. und Woywode, M. (2002): Evolutionstheoretische Ansätze, in: Kieser, A. (Hrsg.): Organisationstheorien, Stuttgart, S. 253–285.Google Scholar
  18. Meyer, A. D. et al. (1993): Configurational approaches to organizational analysis, in: Academy of Management Journal, Vol. 36, Nr. 6, S. 1175–1195.CrossRefGoogle Scholar
  19. Wolf, J. (2000): Der Gestaltansatz in der Management-und Organisationslehre, Wiesbaden.Google Scholar
  20. Pfohl, H.-C. (1999a): Konzept des Supply Chain Managements und das Berufsbild des Logistikmanagers, in: Pfohl, H.-C. (Hrsg.): Logistikforschung: Entwicklungszüge und Gestaltungsansätze, Berlin, S. 208ff.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations