Advertisement

Unternehmungsführung im Handel

Chapter
  • 5.8k Downloads

Auszug

Seit mehreren Jahrzehnten verzeichnen viele Märkte stagnierendes oder sinkendes Wachstum. Der Wettbewerb hat sich erheblich verschärft, die Folge sind Verdrängungsund Konzentrationsprozesse. Zudem kommt es immer häufiger zu tiefgreifenden Veränderungen im unternehmerischen Umfeld, die das Entscheidungsfeld zunehmend komplexer gestalten. Damit hat die Unternehmensführung im Handel immer mehr an Bedeutung gewonnen. Die Aufgabe des strategischen Managements — als ein Teilbereich der Unternehmensführung — ist es, die Existenz der Unternehmung durch die Schaffung neuer und den Ausbau vorhandener Erfolgspotentiale zu sichern. Als Erfolgspotentiale bezeichnet man die in einer Unternehmung vorhandenen Voraussetzungen, die es ihr erlauben, langfristig überdurchschnittliche Ergebnisse zu erzielen und damit die Wettbewerbsfähigkeit am Markt zu sichern. Es handelt sich um die spezifische Kompetenz, das unverwechselbare Unternehmungsprofil, die Unique Selling Proposition, den komparativen Wettbewerbsvorteil oder wie immer man diese Potentiale in der Literatur und Praxis bezeichnet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Personalised recommendations