Risikoadjustierte Pricing-Ansätze für produktgebundene Kredite im Massenkundengeschäft

  • Hubert W. Benger
  • Willi Turturica
  • Dirk Barth

Zusammenfassung

Der Markt für produktgebundene Kreditlösungen im Massenkundengeschäft am Point of Sale des Produkts – hier kurz Konsumentenkredite – ist milliardenschwer und erlebt eine Boomphase, jedoch ist dieser ebenso hart umkämpft. Neben den Universalbanken gibt es auch eine Reihe von spezialisierten Instituten, die sich in diesem Segment engagieren. Um in diesem wettbewerbsintensiven Umfeld zu bestehen und insbesondere diejenigen Kunden für sich zu gewinnen, mit denen sich die stabilsten Erträge erwirtschaften lassen, ist das Risk Adjusted Pricing – kurz RAP – ein in den aktuellen Diskussionen häufig genanntes Instrument. Eine erfolgreiche Nutzung dieses Instruments setzt aber sowohl die grundsätzliche Eignung desselbigen voraus als auch dessen adäquaten Einsatz. Die Erörterung dieser Dimensionen sowie das Aufzeigen von möglichen Lösungen ist Gegenstand der nachfolgenden Analyse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Gabler | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

  • Hubert W. Benger
  • Willi Turturica
  • Dirk Barth

There are no affiliations available

Personalised recommendations