Advertisement

Twitter – What’s happening?

Herausforderungen des Microblogging für das Web-Marketing
  • Tim E. Fischer

Zusammenfassung

Mikroblogging ist eines der gegenwärtig am stärksten diskutierten Themen im Internet. Die zunehmende Verbreitung von Diensten wie z.B. Twitter zur Teilung von Informationen mit anderen Anwendern, lässt die Frage aufkommen, welchen Herausforderungen Unternehmen gegenüberstehen und welchen potenziellen Nutzen sie daraus ziehen können. Die Frage „What’s happening“ ist entscheidend. Erst zum Ende des Jahres 2009 stellte Twitter den Eingangsspruch von „What are you doing“ auf „What’s happening“ um, damit eine weniger user-zentrierte Aussage im Claim von Twitter steht und der Fokus mehr auf Aktualität und spontane Aussagen gesetzt wird. „What’s happening“ ist seither die Eingangsfrage bei dem Internet-Dienst Twitter und stellt den neuen Leitspruch der digitalen Gesellschaft dar. Millionen Nutzer teilen täglich der Welt über diesen Dienst in maximal 140 Zeichen ihre Gedanken, spontanen Erlebnisse und Geschehnisse per Email oder SMS mit und verbreiten diese viral über das World Wide Web. Weltweit bekannt wurde der Mikroblogging-Dienst Twitter durch den Präsidentschaftswahlkampf 2009 in den USA sowie durch das Flugzeugunglück im Hudson River bei New York.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Böhringer, M.; Richter, A.; Koch, M. (2009): Awareness 2.0 – Ein Anwenderbeispiel von Microblogging im Unternehmen, in: Information, Heft 60, S. 275–279.Google Scholar
  2. Fischer, T. (2006): Unternehmenskommunikation und Neue Medien – Weblogs als emergierendes neues Medien und deren Bedeutung für die PR Arbeit, S. 75 ff.Google Scholar
  3. Gartner (2009): Gartner’s 2009 Hype Cycle Special Repor Evaluates Maturity of 1,650 Technologies. Verfügbar unter: http://www.gartner.com/it/page.jsp?id=1124212 [04.01.2010; 16:00 Uhr MEZ].
  4. Geitner, L. (2009): Faszination Twitter – Der Mikrobloggin-Dienst und die Nutzungsmotive seiner User im Kontext Social Web, Bachelorarbeit Uni München. Verfügbar unter: http://webevangelisten.de/wp-content/uploads/2009/10/BachelorarbeitLeaGeitlinger.pdf [04.01.2010; 18:00 Uhr MEZ].
  5. Java, A.; Song, X.; Finin, T. & Tseng, B. (2007): Why we Twitter. Understanding. Microblogging Usage And Communities. In: Proceedings of the 9th WebKDD and 1. SNA-KDD 2007 Workshop on Web Mining and Social Network Analysis, S. 56–65.Google Scholar
  6. Krishnamurthy, B.; Gill, P. & Arlitt, M. (2008): A Few Chirps About Twitter. In: Proceedings of the First Workshop on Online Social Networks 2009, S. 19–24.Google Scholar
  7. Lenhart, A.; Fox, S. (2009): Twitter And Status Updatin: Pew Internet & American Life Project. 12. 02.2009. Verfügbar unter: http://www.pewinternet.org/~/media//Files/Reports/2009/PIP%20Twitter%20Memo%20FINAL.pdf [04.01.2010; 16:30 Uhr MEZ].
  8. Mattmüller, R. (2006): Integrativ-Prossuales Marketing – Eine Einführung, 3. Auflage, 2006Google Scholar
  9. The Big Money: Twitter. Verfügbar unter: http://www.thebigmoney.com/slideshow/big-money-twitter-12 [04.01.2010; 16:40 Uhr MEZ].
  10. Moore, R. J. (2009): Twitter Data Analysis. An Investor’s Perspective. [Blogpost, 05.10.2009]. Verfügbar unter: http://www.techcrunch.com/2009/10/05/twitter-dataanalysis-an-investorsperspective [04.01.2010; 17:00 Uhr MEZ].
  11. Nielsen (2009): Das Phänomen Twitter: Pressemitteilung vom 04. 08.2009. Verfügbar unter: http://www.nielsen-media.de/pages/download.aspx?mode=0&doc=645/090804_Twitter.pdf [04.01.2010; 17:45 Uhr MEZ].
  12. Schroer, J.; Hertel, G. (2009). Voluntary engagement in an open web-based encyclopedia: Wikipedians, and why they do it. Media Psychology.Google Scholar
  13. Thesis-Berglmair, A. M. (2000): Aufmerksamkeit und Geld, schenken und zahlen – Zum Verhältnis von Publizistik und Wirtschaft in einer Kommunikationsgesellschaft – Konsequenzen für die Medienökonomie, in: Publizistik, 45. Jg., Nr. 3, S. 310–329.CrossRefGoogle Scholar
  14. Wikipedia (2010a): Mikroblogging. Verfügbar unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Microblogging [04.01.2010; 16:10 Uhr MEZ].
  15. Wikipedia (2010b): Instant Messaging. Verfügbar unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Instant_Messaging [04.01.2010; 16:20 Uhr MEZ].

Copyright information

© Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Tim E. Fischer

There are no affiliations available

Personalised recommendations