Advertisement

Theoretische Grundlagen und empirische Untersuchung zur Informationssuche und -bewertung mit Mobile Commerce

  • Philipp Broeckelmann
Chapter
Part of the Forschungsgruppe Konsum und Verhalten book series (FGKV)

Zusammenfassung

Als Fazit aus Studie 1 wurde konstatiert, das Konsumenten auf Informationen, die passiv empfangen werden, nur begrenzt reagieren. Die Wahrnehmung der SMS war signifikant höher als die eines Kundenstoppers; auch zeigten 23,2 Prozent der Empfänger der Werbe-SMS Annäherungsverhalten zum Buchladen. Dagegen betrat nur je ein Empfänger der Angebots-SMS und der Gutschein-SMS das Geschäft, Käufe konnten nicht verzeichnet werden. Trotz enthaltener Preisinformationen und Sparmöglichkeiten waren die Werbe-SMS zudem nicht in der Lage, die Einstellung der Konsumenten zur werbenden Einkaufsstätte und deren Preisgünstigkeitsurteil signifikant zu beeinflussen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Philipp Broeckelmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations