Advertisement

Auszug

Das Prinzip der Analyse von Geschäftsverlauf und Lage (§ 289 Abs. 1 Satz 2 HGB) konkretisiert den Schutzzweck in ursachenbezogener Erläuterung der Prognosebasis.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 50.
    Vgl. zur Bedeutung des Abschlussstichtagsprinzips MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung. In: Handwörterbuch der Rechnungslegung und Prüfung, hrsg. v. Wolfgang Ballwieser, Adolf G. Coenenberg und Klaus v. Wysocki. 3. Aufl. Stuttgart 2002, Sp. 1041–1052, hier Sp. 1043.Google Scholar
  2. 51.
    Ebenso ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. In: Beck’scher Bilanz-Kommentar. Handels-und Steuerrecht — §§ 238 bis 339 HGB —, hrsg. v. Helmut Ellrott u. a. 6. Aufl. München 2006, hier Rz. 15; WITTEN, VOLKER: Zur Erstellung und Prüfung des Lageberichts. In: Die deutsche Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung im Umbruch. Festschrift für Wilhelm Theodor Strobel zum 70. Geburtstag, hrsg. v. Carl-Christian Freidank. München 2001, S. 341–362, hier S. 348; SIEBEN, GÜNTER: Offene Fragen bei der Erstellung und Prüfung des Lageberichts. In: Bilanz-und Konzernrecht. Festschrift zum 65. Geburtstag von Dr. Dr. h. c. Reinhard Goerdeler, hrsg. v. Hans Havermann. Düsseldorf 1987, S. 581–600, hier S. 585; MAUL, KARL-HEINZ: Der Lagebericht nach der 4. EG-Richtlinie und dem Entwurf des Bilanzrichtlinie-Gesetzes. In: WPg, 37. Jg. (1984), S. 187–193, hier S. 190.Google Scholar
  3. 52.
    Vgl. BALL, RAY: Infrastructure Requirements in the Area of Accounting and Disclosure Policy. A. a. O., hier S. 10; MOXTER, ADOLF: Zum Verhältnis von rechtlichen und betriebswirtschaftli chen Gewinnkonzeptionen. In: Perspektiven ökonomischen Denkens. Klassische und neue Ansätze des Managements. Festschrift für Herrn Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. Rudolf Gümbel, hrsg. v. Herbert Woratschek. Frankfurt am Main 1998, S. 217–226, hier S. 220 f.Google Scholar
  4. 53.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 253; vgl. auch WAGNER, FRANZ W.: Periodenabgrenzung als Prognoseverfahren — Konzeption und Anwendungsbereich der „einkommensapproximativen Bilanzierung“. A. a. O., hier insbes. S. 1185 f.Google Scholar
  5. 54.
    Vgl. unten S. 68.Google Scholar
  6. 55.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 1 und S. 6; WÜSTEMANN, JENS: Institutionenökonomik und internationale Rechnungslegungsordnungen. A. a. O., hier S. 23 und S. 76 ff.Google Scholar
  7. 56.
    Vgl. WÜSTEMANN, JENS: Generally Accepted Accounting Principles. Zur Bedeutung und Systembildung der Rechnungslegungsregeln der USA. Berlin 1999, hier S. 165.Google Scholar
  8. 57.
    Vgl. auch ORDELHEIDE, DIETER: Bilanzen in der Investitionsplanung und-kontrolle. Zur Berücksichtigung von Kommunikationsrisiken und-kosten bei der Entwicklung der finanziellen Zielfunktion der Unternehmung. In: Aktuelle Fragen der Finanzwirtschaft und der Unternehmensbesteuerung: Festschrift für Erich Loitlsberger zum 70. Geburtstag, hrsg. v. Dieter Rückle. Wien 1991, S. 507–534, hier S. 516; COENENBERG, ADOLF G.: Gewinnbegriff und Bilanzierung. In: ZfbF, 20. Jg. (1968), S. 442–469, hier S. 464.Google Scholar
  9. 58.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Zum Sinn und Zweck des handelsrechtlichen Jahresabschlusses nach neuem Recht. A. a. O., hier S. 370; derselbe: Zum Verhältnis von rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Gewinnkonzeptionen. A. a. O., hier S. 223 f.; derselbe: Betriebswirtschaftliche Gewinnermittlung. A. a. O., 158 f.; BALLWIESER, WOLFGANG/KUHNER, CHRISTOPH: Accounting Standards and Economic Stability. Köln 1994, hier S. 127 f.Google Scholar
  10. 59.
    BFH-Beschluss vom 11. Dezember 1985, I B 49/85, BFH/NV 1986, 595; MOXTER, ADOLF: Bilanzrechtsprechung. 5. Aufl. Tübingen 1999, hier S. 49 (m. w. N.).Google Scholar
  11. 60.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Das „matching principle“: Zur Integration eines internationalen Rechnungslegungs-Grundsatzes in das deutsche Recht. In: Internationale Wirtschaftsprüfung. Festschrift zum 65. Geburtstag von Professor Dr. Dr. h. c. Hans Havermann, hrsg. v. Josef Lanfermann. Düsseldorf 1995, S. 487–504, hier S. 501 f.; HOMMEL, MICHAEL/SCHMIDT, REINHARD M./WÜSTEMANN, JENS: Adolf Moxter und die Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung — Kontinuität und Zukunft eines Forschungsleitbildes. In: Wirtschaftsprüfung und Zeitgeist. Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Adolf Moxter zum 75. Geburtstag. WPg (Sonderheft 2004), S. 84–98, hier S. 90.Google Scholar
  12. 61.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Rückstellungen nach IAS: Abweichungen vom geltenden deutschen Bilanzrecht. In: BB, 54. Jg. (1999), S. 519–525, hier S. 521 f. (m. w. N.); WEINDEL, MARC: Passivierungszeitpunkt — Beispiel Entsorgung von Kernbrennelementen. In: Bilanzierung case by case. Lösungen nach HGB und IAS/IFRS, hrsg. v. Jens Wüstemann. Heidelberg 2004, S. 112–134, hier S. 117 f.Google Scholar
  13. 62.
    Im Sinne des (zentralen) Abschlussstichtagsprinzip tritt das ex post „bei angemessen waltender Sorgfalt Wissbare[.]“ hinter das Konstrukt, den „Kenntnisstand auf die am Bilanzstichtag — objektiv — bestehenden Verhältnisse zu beziehen“, zurück. Vgl. WÜSTEMANN, JENS: Fall 3: Gewinnrealisierung — Beispiel phasengleiche Dividendenvereinnahmung. In: Bilanzierung case by case. Lösungen nach HGB und IAS/IFRS, hrsg. v. Jens Wüstemann. Heidelberg 2004, S. 59–73, hier S. 61; BFH-Urteil vom 28. März 2000, VIII R 77/96. In: DStR, 41. Jg. (2000), S. 1178–1178, hier S. 1178 (Hervorhebung im Original); vgl. insbes. auch HOMMEL, MICHAEL/BERNDT, THOMAS: Wertaufhellung und funktionales Abschlussstichtagsprinzip. In: DStR, 38. Jg. (2000), S. 1745–1752, hier S. 1746; MOXTER, ADOLF: Unterschiede im Wertaufhellungsverständnis zwischen den handelsrechtlichen GoB und den IAS/IFRS. In: BB, 58. Jg. (2003), S. 2559–2564, hier S. 2561; derselbe: Grundsätze ordnunggemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 17.Google Scholar
  14. 63.
    ORDELHEIDE, DIETER: Kaufmännischer Periodengewinn als ökonomischer Gewinn. In: Unternehmungserfolg. Planung — Ermittlung — Kontrolle. Walther Busse von Colbe zum 60. Geburtstag, hrsg. v. Michel Domsch u. a. Wiesbaden 1988, S. 275–302, hier S. 285.Google Scholar
  15. 64.
    Vgl. zur Definition des (originären) Geschäftswerts unten S. 111.Google Scholar
  16. 65]
    Vgl. unten S. 46.Google Scholar
  17. 66.
    Vgl. stellvertretend ADLER/ DÜRING/ SCHMALTZ: Kommentierung zu § 289 HGB. In: Rechnungslegung und Prüfung der Unternehmen. Kommentar zum HGB, AktG, GmbHG, PublG nach den Vorschriften des Bilanzrichtlinien-Gesetzes, bearb. v. Karl-Heinz Forster u. a. Stuttgart 1995, hier Rz. 84; ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 15.Google Scholar
  18. 67.
    Vgl. zu einem primär am Vergleich mit der Veränderung gegenüber dem Vorjahr orientierten Verständnis SELCHERT, FRIEDRICH W./ GREINERT, MARKUS: B 510. Aufstellung des Lageberichts. In: Beck’sches Handbuch der Rechnungslegung. Band II, hrsg. v. Edgar Castan u. a. München. (Loseblatt; Juli 2002), hier Rz. 65 f.; MOXTER, ADOLF: Bilanzlehre Band II: Einführung in das neue Bilanzrecht. 3. Aufl. Wiesbaden 1986, hier S. 108; ADLER/DÜRING/SCHMALTZ: Kommentierung zu § 289 HGB. A. a. O., hier Rz. 69.Google Scholar
  19. 68.
    Vgl. auch KROMMES, WERNER: Handbuch Jahresabschlussprüfung. Ziele. Technik. Nachweise — Wegweiser zum sicheren Prüfungsurteil. Wiesbaden 2005, hier S. 376; BALLWIESER, WOLFGANG: Unternehmensbewertung und Komplexitätsreduktion. 3. Aufl. Wiesbaden 1993, hier S. 52; die Bedeutung eines solchen Verständnisses für die Rechenschaftslegung betonend vgl. MOXTER, ADOLF: Rechnungslegungskonzeptionen im Widerstreit, In: Beiträge zu den Wirtschaftswissenschaften. Verleihung der Ehrendoktorwürde der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig an Professor Dr. Dr. h.c. mult. Adolf Moxter am 2. Dezember 1999, hrsg. v. PWC. Leipzig 2000, S. 61–66, hier S. 64 und S. 66.Google Scholar
  20. 69.
    Vgl. ADLER/ DÜRING/ SCHMALTZ: Kommentierung zu § 289 HGB. A. a. O., hier Rz. 41.Google Scholar
  21. 70.
    Ähnlich ADLER/ DÜRING/SCHMALTZ: Kommentierung zu § 289 HGB. A. a. O., hier Rz. 70; wohl i. S. d. Value Reporting a. A. DRS 15 (Lageberichterstattung), hier Rz. 30 f.; ebenfalls eine darüber hinausgehende Segmentierung fordert der inzwischen aufgehobene IDW: Aufstellung des Lageberichts (IDW RS HFA 1; Stand 26.6.1998). In: WPg, 51. Jg. (1998), S. 653–662, hier S. 654 (Rz. 10) und S. 662 (Anhang B Nr. 4).Google Scholar
  22. 71.
    Vgl. KRAWITZ, NORBERT: Zur Erweiterung der deutschen Segmentberichterstattung unter Berücksichtigung internationaler Entwicklungen. In: Jahresabschluss und Jahresabschlussprüfung — Probleme, Perspektiven, internationale Einflüsse. Festschrift zum 60. Geburtstag von Jörg Baetge, hrsg. v. Thomas R. Fischer und Reinhold Hömberg. Düsseldorf 1997, S. 551–589, hier S. 558; SELCHERT, FRIEDRICH W.: Die Aufgliederung der Umsatzerlöse gemäß § 285 Nr. 4 HGB. In: BB, 41. Jg. (1986), S. 560–565, hier S. 561 f.; Niehus, Rudolf J.: Rechnungslegung und Prüfung der GmbH nach neuem Recht. Kommentar zu den die GmbH betreffenden Vorschriften des Regierungsentwurfs eines Bilanzrichtlinien-Gesetzes vom 12.02.1982. Berlin/New York 1982, hier S. 541 f.; DÖRNER, DIETRICH/WIRTH, THOMAS: Kommentierung zu den §§ 284–288 HGB. In: Handbuch der Rechnungslegung. Einzelabschluss. Kommentar zur Bilanzierung und Prüfung. Band 3, hrsg. v. Karl-Heinz Küting und Claus-Peter Weber. 5. Aufl. Stuttgart. (Loseblatt; März 2004), hier Rz. 178.Google Scholar
  23. 72.
    FLURY, CORNELIA: Gewinnerläuterungsprinzipien. Frankfurt am Main 1999, hier S. 103; MOTTA, MASSIMO: Competition Policy. Theory and Practice. New York, New York: Cambridge University Press, 2004, hier S. 102.Google Scholar
  24. 73.
    Vgl. NIEHUS, RUDOLF J.: Rechnungslegung und Prüfung der GmbH nach neuem Recht. Kommentar zu den die GmbH betreffenden Vorschriften des Regierungsentwurfs eines Bilanzrichtlinien-Gesetzes vom 12.02.1982. Berlin/New York 1982, hier S. 541; FORSTER, KARL-HEINZ: Anhang, Lagebericht, Prüfung und Publizität im Regierungsentwurf eines Bilanzrichtlinien-Gesetzes. In: DB, 35. Jg. (1982), S. 1577–1582 und S. 1631–1635, hier S. 1631; DÖRNER, DIETRICH/WIRTH, THOMAS: Kommentierung zu den §§ 284–288 HGB. A. a. O., hier Rz. 180.Google Scholar
  25. 74.
    A. A. BÖCKING, HANS-JOACHIM: Segmentberichterstattung — Ein Baustein zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich! In: Reform des Aktienrechts, der Rechnungslegung und Prüfung, hrsg. v. Dietrich Dörner u. a. Stuttgart 1999, S. 509–538, hier S. 533; zur Bestimmung eines reportable segment vgl. ALVAREZ, MANUEL: Segmentberichterstattung und Segmentanalyse. Wiesbaden 2004, hier S. 93.Google Scholar
  26. 75.
    Vgl. zum management appraoch und risk and reward approach ALVAREZ, MANUEL: Segmentberichterstattung und Segmentanalyse. A. a. O., hier S. 87–93.Google Scholar
  27. 76.
    PORTER, MICHAEL E.: Wettbewerbsvorteile. Spitzenleistungen erreichen und behaupten. 6. Aufl. Frankfurt/New York 2000, hier S. 29; MACHARZINA, KLAUS: Unternehmensführung. Das internationale Managementwissen. Konzepte — Methoden — Praxis. 4. Aufl. Wiesbaden 2003, hier S. 271; MOTTA, MASSIMO: Competition Policy. A. a. O., hier S. 117.Google Scholar
  28. 77.
    MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 244 (beide Zitate).Google Scholar
  29. 78.
    MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 244; Branchenkonjunktur meint die Entwicklung speziell auf den für die Branche relevanten Absatz-und Faktormärkten. Ähnlich KRUMBHOLZ, MARCUS: Die Qualität publizierter Lageberichte — Ein empirischer Befund zur Unternehmenspublizität —. Düsseldorf 1994, hier S. 77.Google Scholar
  30. 79.
    Vgl. KRUMBHOLZ, MARCUS: Die Qualität publizierter Lageberichte. A. a. O., hier S. 71; ADLER/DÜRING/SCHMALTZ: Kommentierung zu § 289 HGB. A. a. O., hier Rz. 68Google Scholar
  31. 80.
    Insofern ähnlich KRUMBHOLZ, MARCUS: Die Qualität publizierter Lageberichte. A. a. O., hier S. 99; IDW RS HFA 1. A. a. O., hier S. 660 (Anhang A Nr. 2).Google Scholar
  32. 81.
    Vgl. zum ökonomischen Hintergrund HIRSHLEIFER, JACK/ GLAZER, AMIHAI/ HIRSHLEIFER, DAVID: Price Theory and Applications. Decisions, Markets, and Information. 7th edition. New York, New York: Cambridge University Press, 2005, hier S. 293.Google Scholar
  33. 82.
    Vgl. ADLER/ DÜRING/ SCHMALTZ: Kommentierung zu § 289 HGB. A. a. O., hier Rz. 68; OXELHEIM, LARS: Macroeconomic Variables and Corporate Performance. In: Fin. A. J., Vol. 59 (2003), S. 36–50, hier S. 36.Google Scholar
  34. 83.
    Vgl. CHOI, FREDERICK D.S./ MEEK, GARY K.: International Accounting. 5th edition. Upper Saddle River, New Jersey: Perason Education, 2005, hier S. 185; in Bezug auf die Lageberichterstattung vgl. ADLER/DÜRING/SCHMALTZ: Kommentierung zu § 289 HGB. A. a. O., hier Rz. 68; ähnlich, allerdings zukunftsbezogen vgl. SELCH, BARBARA: Der Lagebericht. Risikoberichterstattung und Aufstellung nach IDW RS HFA 1. Wiesbaden 2003, hier S. 75; ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. In: Beck’scher Bilanz-Kommentar. Handels-und Steuerrecht — §§ 238 bis 339 HGB —, hrsg. v. Axel Berger u. a. 5. Aufl. München 2003, hier Rz. 28.Google Scholar
  35. 84.
    Vgl. zum ökonomischen Hintergrund HIRSHLEIFER, JACK/ GLAZER, AMIHAI/ HIRSHLEIFER, DAVID: Price Theory and Applications. A. a. O., hier S. 300.Google Scholar
  36. 85.
    Vgl. auch PORTER, MICHAEL E.: Wettbewerbsvorteile. A. a. O., hier S. 56 ff. und S. 67.Google Scholar
  37. 86.
    Ähnlich ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 17 f.; zur Analyse struktureller Ausprägungen im Sinne der Porter’schen Analyse der Wertkette vgl. WELGE, MARTIN K./AL-LAHAM, ANDREAS: Strategisches Management. Grundlagen — Prozess — Implementierung. 4. Aufl. Wiesbaden 2003, hier S. 255.Google Scholar
  38. 87.
    Vgl. SELCHERT, FRIEDRICH W./ GREINERT, MARKUS: B 510. Aufstellung des Lageberichts. A. a. O., hier Rz. 24.Google Scholar
  39. 88.
    Vgl. zum Manipulationspotenzial MOXTER, ADOLF: Windfalls. In: Information und Produktion. Beiträge zur Unternehmenstheorie und Unternehmensplanung. Festschrift zum 60. Geburtstag von Prof. Dr. Waldemar Wittmann, hsg. v. Siegmar Stöppler. Stuttgart 1985, hier S. 233–242, S. 238 f.; derselbe: Der Einfluß von Publizitätsvorschriften auf das unternehmerische Verhalten. A. a. O., hier S. 101; GIBBS, PHILIP A.: Determinants of Corporate Restructuring: The Relative Importance of Corporate Governance, Takeover Threat, and Free Cash Flow. In: S.M. J., Vol. 14 (1993), S. 51–68, hier S. 65.Google Scholar
  40. 89.
    Vgl. zur effektiven Vermögenslage WÜSTEMANN, JENS: Institutionenökonomik und internationale Rechnungslegungsordnungen. A. a. O., hier S. 59.Google Scholar
  41. 90.
    Soweit die Investitionstätigkeit in Bezug auf Leistungsindikatoren von Relevanz ist, sollte auf den Anlagespiegel (§ 268 Abs. 2 Satz 1 HGB) Bezug genommen werden. Vgl. zu dessen Aufbau ZÜNDORF, HORST: Der Anlagespiegel im Konzernabschluß. Stuttgart 1990, hier S. 2 f.Google Scholar
  42. 91.
    Vgl. stellvertretend ADLER/ DÜRING/ SCHMALTZ: Kommentierung zu § 289 HGB. A. a. O., hier Rz. 71 f.Google Scholar
  43. 92.
    Vgl. ZIMMERER, CARL: Aufwendungen, die das Vermögen mehren, Aufwendungen, die zu niedrig bilanziert werden. In: Internationale Wirtschaftsprüfung. Festschrift zum 65. Geburtstag von Professor Dr. Dr. h. c. Hans Havermann, hrsg. v. Josef Lanfermann. Düsseldorf 1995, S. 845–861, hier S. 853; ADLER/DÜRING/SCHMALTZ: Kommentierung zu § 289 HGB. A. a. O., hier Rz. 71.Google Scholar
  44. 93.
    Zu den Grenzen einer unabhängig von § 289 Abs. 3 HGB gemäß § 289 Abs. 2 Nr. 3 HGB geforderten Erläuterung des Bereichs Forschung und Entwicklung vgl. insbes. SELCHERT, FRIEDRICH W./ GREINERT, MARKUS: B 510. Aufstellung des Lageberichts. A. a. O., hier Rz. 113.Google Scholar
  45. 94.
    Vgl. auch ZIMMERER, CARL: Aufwendungen, die das Vermögen mehren, Aufwendungen, die zu niedrig bilanziert werden. A. a. O., hier S. 848.Google Scholar
  46. 95.
    Vgl. BUSSE VON COLBE, WALTHER: Aufbau und Informationsgehalt von Kapitalflußrechnungen. In: ZfB, (Erg.h.1), 36. Jg. (1966), S. 82–114, S. 105; DÜCK-RATH, MARIJKE: Unternehmensbewertung mit Hilfe von DCF-Methoden und ausgewählten Realoptionsansätzen. Frankfur am Main 2005, hier S. 48.Google Scholar
  47. 96.
    Vgl. WÜSTEMANN, JENS: Institutionenökonomik und internationale Rechnungslegungsordnungen. A. a. O., hier S. 76 (m. w. N.).Google Scholar
  48. 97.
    Vgl. SELCHERT, FRIEDRICH W./ GREINERT, MARKUS: B 510. Aufstellung des Lageberichts. A. a. O., hier Rz. 37–41; ADLER/DüRING/SCHMALTZ: Kommentierung zu § 289 HGB. A. a. O., hier Rz. 71; ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 18.Google Scholar
  49. 98.
    Vgl. stellvertretend ADERS, CHRISTIAN: Unternehmensbewertung bei Preisinstabilität und Inflation. Frankfurt am Main 1998, hier S. 9; FRANKE, GÜNTER/HAX, HERBERT: Finanzwirtschaft des Unternehmens und Kapitalmarkt. A. a. O., hier S. 215.Google Scholar
  50. 99.
    Vgl. SIEBEN, GÜNTER: Offene Fragen bei der Erstellung und Prüfung des Lageberichts. A. a. O., hier S. 594; ORDELHEIDE, DIETER: Kaufmännischer Periodengewinn als ökonomischer Gewinn. A. a. O., hier S. 294; vgl. auch GRIFFIN, PAUL. A./CASTANIAS, RICHARD. P.: Accounting for the translation of foreign currencies: The effects of Statement 52 on equity analysts. Stamford, CT: FASB, 1987; AYRES, FRANCES L./RODGERS, JACCI: Further evidence on the impact of SFAS 52 on analysts’ earnings forecasts. In: J. Int. Fin. M. Acc., Vol. 5 (June 1994), S. 120–141, hier S. 120 f.Google Scholar
  51. 100.
    Vgl. KOCH, HELMUT: Lageberichterstattung und inflationäre Preissteigerungen. In: Jahresabschluss und Jahresabschlussprüfung — Probleme, Perspektiven, internationale Einflüsse. Festschrift zum 60. Geburtstag von Jörg Baetge, hrsg. v. Thomas R. Fischer und Reinhold Hömberg. Düsseldorf 1997, S. 215–237, hier S. 220.Google Scholar
  52. 101.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Betriebswirtschaftliche Gewinnermittlung. A. a. O., hier S. 185 f.Google Scholar
  53. 102.
    Zur Tageswertbilanzierung vgl. SCHMIDT, FRITZ: Die organische Tageswertbilanz. 3. Aufl. Wiesbaden 1929, hier S. 148; REVSINE, LAWRENCE: Inflation Accounting for Debt. In: Fin. A. J., Vol. 37 (1981), S. 20–29; HALLER, AXEL: Wertschöpfungsrechnung. Ein Instrument zur Steigerung der Aussagefähigkeit von Unternehmensabschlüssen im internationalen Kontext. Stuttgart 1997, hier S. 474; COENENBERG, ADOLF G.: Inflationsbereinigte Rechnungslegung — Diskussionsstand in Deutschland. In: AG, 20. Jg. (1975), S. 113–130, hier S. 115; vgl. auch SALAS, VICENTE/WHINSTON, ANDREW B.: A Theoretical Basis for Inflation Accounting. In: Quantitative Planning and Control. Essays in Honor of William Wager Cooper on the Occasion of His 65th Birthday, edited by Yuji Ijiri and Andrew B. Whinston. New York, New York: Academic Press, 1979, S. 269–290, hier S. 280 und S. 283.Google Scholar
  54. 103.
    Vgl. auch SELCHERT, FRIEDRICH W.: Die MD&A — ein Vorbild für den Lagebericht?. In: Internationale Rechnungslegung. Festschrift für Prof. Dr. Claus-Peter Weber, hrsg. v. Karlheinz Küting und Günther Langebucher. Stuttgart 1999, S. 219–237, hier S. 230.Google Scholar
  55. 104.
    Vgl. unten S. 96–99Google Scholar
  56. 105.
    Kritisch zur Substanzerhaltung vgl. KOCH, HELMUT: Lageberichterstattung und inflationäre Preissteigerungen. A. a O., hier S. 221.Google Scholar
  57. 106.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Betriebswirtschaftliche Gewinnermittlung. A. a. O., hier S. 186 f.Google Scholar
  58. 107.
    Vgl. auch MOXTER, ADOLF: Valuation of a Going Concern. In: Handbook of German Business Management, hrsg. v. Erwin Grochla u. a. Bd. 2. Stuttgart 1990, Sp. 1433–2444, hier Sp. 2441.Google Scholar
  59. 108.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Betriebswirtschaftliche Gewinnermittlung. A. a. O., 158 f.Google Scholar
  60. 109.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 246; HACHMEISTER, DIRK: Der Discounted Cash Flow als Ma A. a. O., hier S. 60 f.Google Scholar
  61. 110.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 235; zum ökonomischen Risiko künftiger Zahlungen vgl. FRANKE, GÜNTER/HAX, HERBERT: Finanzwirtschaft des Unternehmens und Kapitalmarkt. A. a. O., hier S. 589.Google Scholar
  62. 111.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 264; diesbezüglich ähnlich BUCHHEIM, REGINE/KNORR, LIESEL: Der Lagebericht nach DRS 15 und internationale Entwicklungen. In: WPg, 59. Jg. (2006), S. 413–425, hier S. 421; vgl. auch MOXTER, ADOLF: Der Einfluß von Publizitätsvorschriften auf das unternehmerische Verhalten. A. a. O., hier S. 212–223.Google Scholar
  63. 112.
    Vgl. zum Begriff Finanzinstrument BT-Drucks. 15/3419, hier S. 30; IAS 32.11; IAS 39.9; BÖCKING, HANS-JOACHIM: Zum Verhältnis von neuem Lagebericht, Anhang und IFRS. Ein Beitrag zur Berichterstattung über die Finanzinstrumente und die Finanzlage nach Bilanzrechtsreformgesetz. In: BB, 60. Jg. (2005), S. 5–8, hier S. 7.Google Scholar
  64. 113.
    Vgl. zum Insolvenztatbestand der Überschuldung und der Zahlungsunfähigkeit HOMMEL, MICHAEL: Überschuldungsmessung nach neuem Insolvenzrecht: Probleme und Lösungsmöglichkeiten. In: ZfB, 68. Jg. (1998), S. 297–321, hier S. 308; GROß, PAUL J.: Die Wahrung, Einschätzung und Beurteilung des „Going-Concern“ in den Pflichten-und Verantwortungsrahmen von Unternehmensführung und Abschlussprüfung (Teil 1). In: WPg, 57. Jg. (2004), S. 1357–1374, hier S. 1362–1264.Google Scholar
  65. 114.
    In Orientierung an IFRS 7 a. A. MÜßIG, ANKE: Bilanzielle Risikovorsorge und außerbilanzielle Risikoberichterstattung. Das Verhältnis von Lagebericht und Management Commentary zum Jahresabschluss nach HGB und IFRS. Frankfurt am Main 2006, hier S. 192 ff.; BUCHHEIM, REGINE/KNORR, LIESEL: Der Lagebericht nach DRS 15 und internationale Entwicklungen. A. a. O., hier S. 421.Google Scholar
  66. 116.
    A. A. BUCHHEIM, REGINE/ KNORR, LIESEL: Der Lagebericht nach DRS 15 und internationale Entwicklungen. A. a. O., hier S. 421; KAJÜTER, PETER: Berichterstattung über Chancen und Risiken im Lagebericht. Auswirkungen des Referentenentwurfs für das Bilanzrechtsreformgesetz. In: BB, 59. Jg. (2004), S. 427–434, hier S. 432.Google Scholar
  67. 117.
    Unbestimmt GREINERT, MARKUS: Weitergehende Anforderungen an den Konzernlagebericht durch E-DRS 20 sowie das Bilanzrechtsreformgesetz. In: KoR, 4. Jg. (2004), S. 51–60, hier S. 54; a. A. ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 67.Google Scholar
  68. 118.
    Ebenso ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 66; entsprechende Angaben unter nicht finanzielle Leistungsindikatoren subsumierend vgl. WOLF, KLAUS: Neuerungen im (Konzern-)Lagebericht durch das Bilanzrechtsreformgesetz (BilReG) — Anforderungen und ihre praktische Umsetzung. In: DStR, 43. Jg. (2005), S. 438–442, hier S. 439.Google Scholar
  69. 119.
    Vgl. FRANKE, GÜNTER/ HAX, HERBERT: Finanzwirtschaft des Unternehmens und Kapitalmarkt. A. a. O., hier S. 582.Google Scholar
  70. 120.
    Ob „eingehen“ eine geringere Informationsintensität als „erläutern“ begründet, erscheint zumindest im Hinblick auf den Wortlaut fraglich; hier wird die Meinung vertreten, dass der Sachverhalt auf den einzugehen ist, durchaus einer „Erläuterung“ entsprechend abgebildet werden sollte. Damit wird „eingehen“ hier als Aufforderung, den entsprechenden Sachverhalt in den gemäß § 289 Abs. 1 HGB systematisch zu bestimmenden Gesamtkontext einzubeziehen, verstanden. Gl. A. MÜßIG, ANKE: Bilanzielle Risikovorsorge und außerbilanzielle Risikoberichterstattung. A. a. O., hier S. 196; a. A. KAJÜTER, PETER: Berichterstattung über Chancen und Risiken im Lagebericht. A. a. O., hier S. 432.Google Scholar
  71. 121.
    Vgl. zu möglichen Zielen des Risikomanagement SCHARPF, PAUL: Risikomanagement-und Überwachungssystem im Finanzbereich. In: Reform des Aktienrechts, der Rechnungslegung und der Prüfung, hrsg. v. Dietrich Dörner u. a. 2. Aufl. Stuttgart 2003, S. 377–402, hier S. 390.Google Scholar
  72. 122.
    Vgl. zu Beispielen FRANKE, GÜNTER/ HAX, HERBERT: Finanzwirtschaft des Unternehmens und Kapitalmarkt. A. a. O., hier S. 595.Google Scholar
  73. 123.
    Vgl. zur kompensierenden Bewertung MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 29 f.; HAHNE, KLAUS D.: Kompensatorische Bewertung in der Steuerbilanz. Analyse des BFH-Gerichtsbescheids vom 19. 3. 2002. In: BB, 58. Jg. (2003), S. 1943–1947, hier S. 1946; KUHNER, CHRISTOPH: Kommentierung zu § 246 HGB. In: Bilanzrecht. Kommentar, hrsg. v. Jörg Baetge, Hans-Jürgen Kirsch und Stefan Thiele. Bonn. (Loseblatt; September 2002), hier Rz. 863; zur Bilanzierung von zentral auf Konzernebene gemanagten Sicherungsbeziehungen vgl. WÜSTEMANN, JENS/DUHR, ANDREAS: Steuerung der Fremdwährungsrisiken von Tochterunternehmen im Konzern — Finanzcontrolling vs. Bilanzierung nach HGB und IAS/IFRS. In: BB, 58. Jg. (2003), S. 2501–2508, hier S. 2505 (m. w. N.); zur Ausnahme von Sicherungsbeziehungen an die Rechtsfolgen geknüpft sind vgl. BISCHOF, JANNIS: Macrohedges in Bankbilanzen nach GoB und IFRS. Düsseldorf 2006, hier S. 67 f.Google Scholar
  74. 124.
    A. A. ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 71.Google Scholar
  75. 125.
    Bei einem Makro-Hedge werden mehrere Grund-und Sicherungsgeschäfte derselben Risikoart „gleichzeitig abgesichert, ohne dass die einzelnen Geschäfte einander zugeordnet werden können“. Vgl. SCHARPF, PAUL/ LUZ, GÜNTHER: Risikomanagement, Bilanzierung und Aufsicht von Finanzderivaten. 2. Aufl. Stuttgart 2000, hier S. 296.Google Scholar
  76. 126.
    Portfolio-Hedges „gehen über die bezüglich einer Risikoart homogene Zusammenfassung von Geschäften hinaus.“ Vgl. BALLWIESER, WOLFGANG: Kommentierung zu § 252 HGB. In: Münchener Kommentar zum Handelsgesetzbuch. Band 4. Drittes Buch. Handelsbücher §§ 238–342 a HGB, hrsg. v. Karsten Schmidt. München 2001, hier Rn. 28.Google Scholar
  77. 127.
    Vgl. auch BARCKOW, ANDREAS: Die Bilanzierung von derivativen Finanzinstrumenten und Sicherungsbeziehungen: Eine Gegenüberstellung des deutschen Bilanzrechts mit SFAS 133 und IAS 32/39. Düsseldorf 2004, hier S. 26 ff.Google Scholar
  78. 128.
    DÖRNER, DIETRICH/ BISCHOF, STEFAN: Risikoberichterstattung nach DRS 5. In: Reform des Aktienrechts, der Rechnungslegung und der Prüfung, hrsg. v. Dietrich Dörner u. a. 2. Aufl. Stuttgart 2003, S. 617–648, hier S. 640.Google Scholar
  79. 129.
    Wohl a. A. MÜßIG, ANKE: Bilanzielle Risikovorsorge und außerbilanzielle Risikoberichterstattung. A. a. O., hier S. 190 f. (m. w. N.); WEBER, CLAUS-PETER: Risikoberichterstattung nach E-DRS 5. In: BB, 56. Jg. (2001), S. 140–144, hier S. 144; KAJÜTER, PETER: Berichterstattung über Chancen und Risiken im Lagebericht. A. a. O., hier S. 431; vgl. auch IFRS 7.34; IFRS 7.B8.Google Scholar
  80. 130.
    Vgl. WÜSTEMANN, JENS: Institutionenökonomik und internationale Rechnungslegungsordnungen. A. a. O., hier S. 89Google Scholar
  81. 131.
    Vgl. CLEMM, HERMANN: Der Abschlußprüfer als Krisenwarner und der Aufsichtsrat — Anmerkungen zu einem — wieder einmal — aktuellen Thema —. In: Internationale Wirtschaftsprüfung. Festschrift zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. Dr. h. c. Hans Havermann, hrsg. v. Josef Lanfermann. Düsseldorf 1995, S. 83–108, hier S. 100 ff.; BÖCKING, HANS-JOACHIM/MÜßIG, ANKE: Neue Herausforderungen für den Konzernlagebericht durch das Transparenz-und Publizitätsgesetz sowie den Deutschen Corporate Governance Kodex? — Zugleich ein Ausschnitt aus dem gegenwärtigen Anforderungsprofil an Vorstand, Aufsichtrat und Abschlussprüfer —. In: DK, 3. Jg. (2003), S. 38–50, hier S. 46 f.; zur Frage der Reichweite einer Beurteilung von Unternehmen und Management im Rahmen der Prüfung des Lageberichts vgl. KROMMES, WERNER: Handbuch Jahresabschlussprüfung. A. a. O., hier S. 376.Google Scholar
  82. 132.
    Vgl. ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 74.Google Scholar
  83. 133.
    Vgl. KAWALLER, IRA G.: What Analysts Need to Know about Accounting for Derivatives. A. a. O., hier S. 26–28.Google Scholar
  84. 134.
    Vgl. zur Bedeutung einer systematisch eingebetteten Information Dritter über finanzielle Risiken HOMMEL, MICHAEL: Überschuldungsmessung nach neuem Insolvenzrecht: Probleme und Lösungsmöglichkeiten. A. a. O., hier S. 307.Google Scholar
  85. 135.
    Vgl. PRAHL, REINHARD/ NAUMANN, THOMAS K.: Financial Instruments, Abt. II/10. In: Handbuch des Jahresabschlusses (HdJ), hrsg. v. Klaus v. Wysocki u. a. Köln. (Loseblatt; August 2000), hier Rz. 51; FRANKE, GÜNTER/HAX, HERBERT: Finanzwirtschaft des Unternehmens und Kapitalmarkt. A. a. O., hier S. 595.Google Scholar
  86. 136.
    Vgl. zur Bestimmung von Ausfallrisiken gemäß IAS 39 FISCHER, PETRA/ SITTMANNHAURY, CAROLINE: Risikovorsorge im Kreditgeschäft nach IAS 39. In: IRZ, 1. Jg. (2006), S. 217–241, hier S. 218–223.Google Scholar
  87. 137.
    Vgl. PRAHL, REINHARD/ NAUMANN, THOMAS K.: Financial Instruments. A. a. O., hier Rz. 52 und Rz. 56; SCHARPF, PAUL: Finanzrisiken. A. a. O., hier S. 256; zur Relevanz des aus employee stock options resultierenden Liqiditätsrisikos vgl. CICCOTELLO, CONRAD S./GRANT, TERRY C./GRANT, GERRY H.: Impact of Employee Stock Options on Cash Flow. In: Fin. A. J., Vol. 60 (March/April 2004), S. 39–46, hier S. 42–44.Google Scholar
  88. 138.
    Vgl. auch DRSC: Deutscher Rechnungslegungsstandard Nr. 5–10 (DRS 5–10). Risikoberichterstattung von Kredit-und Finanzdienstleistungsinstituten. August 2005, hier Rz. 23–44; die genannten Risiken nicht wie gezeigt, sondern mit IAS 32.43 strukturierend a. A. ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 78; MÜßIG, ANKE: Bilanzielle Risikovorsorge und außerbilanzielle Risikoberichterstattung. A. a. O., hier S. 194 f.Google Scholar
  89. 139.
    Wohl a. A. MÜßIG, ANKE: Bilanzielle Risikovorsorge und außerbilanzielle Risikoberichterstattung. A. a. O., hier S. 197 f.Google Scholar
  90. 140.
    Vgl. zum sog. competitive exposure SHAPIRO, ALAN C.: Foundations of Multinational Financial Management. 4th edition. Needham Heights, Massachusetts: Allyn and Bacon, 2002, hier S. 250; FRANKE, GÜNTER/HAX, HERBERT: Finanzwirtschaft des Unternehmens und Kapitalmarkt. A. a. O., hier S. 595.Google Scholar
  91. 141.
    Ebenfalls auf die Sensitivitätsanalyse hinweisend vgl. DRS 5-10 (Risikoberichterstattung von Kredit-und Finanzdienstleistungsinstituten), hier Rz. 36; vgl. auch IFRS 7.IG35; IFRS 7.B17; IFRS 7.BC64; IFRS 7.B24; IFRS 7.IG34; OXELHEIM, LARS: Macroeconomic Variables and Corporate Performance. A. a. O., hier S. 39; KAWALLER, IRA G.: What Analysts Need to Know about Accounting for Derivatives. A. a. O., hier S. 26.Google Scholar
  92. 142.
    Vgl. zum Aufbau einer Sensitivitätsanalyse FRANKE, GÜNTER/ HAX, HERBERT: Finanzwirtschaft des Unternehmens und Kapitalmarkt. A. a. O., hier S. 259.Google Scholar
  93. 143.
    KUHNER, CHRISTOPH: Geschäftszweckgebundene Bewertungskonzeptionen in der externen Rechnungslegung von Unternehmen. A. a. O., hier S. 137.Google Scholar
  94. 144.
    Vgl. SCHOLZ, WALTER: Die Steuerung von Zinsänderungsrisiken und ihre Berücksichtigung im Jahresabschlu von Kreditinstrumenten. In: Bilanzstrukturmanagement von Kreditinstituten, hrsg. v. Henner Schierenbeck und Hans Wielens. Frankfurt am Main 1982, S. 119–136, hier S. 132 ff.Google Scholar
  95. 145.
    Vgl. auch KUHNER, CHRISTOPH: Geschäftszweckgebundene Bewertungskonzeptionen in der externen Rechnungslegung von Unternehmen. A. a. O., hier S. 135 f.Google Scholar
  96. 146.
    Vgl. stellvertretend KAJÜTER, PETER: Berichterstattung über Chancen und Risiken im Lagebericht. A. a. O., hier S. 431; MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 264.Google Scholar
  97. 147.
    Vgl. IDW: IDW Stellungnahme. Exposure Draft ED 7 — Financial Instruments: Disclosures. In: WPg, 57. Jg. (2004), S. 1347–1350, hier S. 1348; vgl. auch DRSC: Stellungnahme des DRSC zum ED 7 — Financial Instruments: Disclosures. Im Internet unter: http://www.standardsetter.de/drsc/docs/comments/own/cl_ed7_181004_final.pdf (zuletzt besucht am 8. Januar 2008).
  98. 148.
    GÄLWEILER, ALOYS: Unternehmensplanung — Grundlagen und Praxis. 2. Aufl. Frankfurt am Main 1986, hier S. 133.Google Scholar
  99. 149.
    Aus bilanzrechtlicher Perspektive bezeichnen rein wirtschaftliche Vorteile „ein Gut“, dass sich „so ins Allgemeine verflüchtigt, dass es nur als Steigerung des good will des ganzen Unternehmens in die Erscheinung tritt.“ So RFH-Urteil vom 21. Oktober 1931, VI A 2002/29, RFHE 30, 142, RStBl. 1932, 305; MOXTER, ADOLF: Bilanzrechtsprechung. A. a. O., hier S. 11.Google Scholar
  100. 150.
    Vgl. COENENBERG, ADOLF G.: Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse. A. a. O., hier S. 297; BUSSE VON COLBE, WALTHER: Möglichkeiten und Grenzen der Bildung und Auflösung von stillen Rücklagen nach den neuen Rechnungslegungsvorschriften. In: Elemente erfolgreicher Unternehmenspolitik in mittelständischen Unternehmen, hrsg. v. Sönke Albers u. a. Stuttgart 1989, S. 249–265, hier S. 250 f.; SEICHT, GERHARD: Stille Rücklagen I — allgemein —. In: Handwörterbuch unbestimmter Rechtsbegriffe, hrsg. v. Ulrich Leffson, Dieter Rückle und Bernhard Großfeld. Köln 1986, S. 281–286, hier S. 283; KÜTING, KARLHEINZ: Stille Rücklagen — ein betriebswirtschaftliches Phänomen. In: BB, 50. Jg. (1995). Beilage 15 zu Heft 38, S. 1–15, hier S. 3 f.; HOMMEL, MICHAEL: Bilanzierung immaterieller Anlagewerte. Stuttgart 1998, hier S. 33; derselbe: Internationale Bilanzrechtskonzeptionen und immaterielle Vermögensgegenstände. In: ZfbF, 49. Jg. (1997), S. 345–368, hier S. 358.Google Scholar
  101. 151.
    Vgl. AK „Immaterielle Werte im Rechnungswesen“ SG: Freiwillige externe Berichterstattung über immaterielle Werte. In: DB, 56. Jg. (2003), S. 1233–1237, hier S. 1234.Google Scholar
  102. 152.
    Vgl. DRS 15 (Lageberichterstattung), hier Rz. 116 f.; LANGECKER, ALEXANDER/ MÜHLBERGER, MELANIE: Berichterstattung über immaterielle Vermögenswerte im Konzernabschluss: Vergleichende Gegenüberstellung von DRS 12, IAS 38 und IAS 38 rev. In: KoR, 3. Jg. (2003), S. 109–133.Google Scholar
  103. 153.
    Vgl. WELGE, MARTIN K./ AL-LAHAM, ANDREAS: Strategisches Management. A. a. O., hier S. 187–189.Google Scholar
  104. 154.
    Vgl. BREID, VOLKER: Erfolgspotentialrechnung. Stuttgart 1994, hier S. 37.Google Scholar
  105. 155.
    Vgl. zu Erfolgsfaktoren aus Perspektive der strategischen Planung GÄLWEILER, ALOYS: Unternehmensplanung. A. a. O., hier S. 325; MACHARZINA, KLAUS: Unternehmensführung. A. a. O., hier S. 249 f. und S. 328.Google Scholar
  106. 156.
    Vgl. BERNDT, THOMAS: Informationelle Rechnungslegung — Zur Ausweitung des Informationsumfangs am Beispiel von Intellectual Property Statements. In: DK, 1. Jg. (2003), S. 823–833, hier S. 831; WELGE, MARTIN K./AL-LAHAM, ANDREAS: Strategisches Management. A. a. O., hier S. 259.Google Scholar
  107. 157.
    Vgl. DRS 15 (Lageberichterstattung), hier Rz. 29 ff.; STREIM, HANNES: Zum Stellenwert des Lageberichts im System der handelsrechtlichen Rechnungslegung. In: Unternehmenstheorie und Besteuerung. Dieter Schneider zum 60. Geburtstag, hrsg. v. Rainer Elschen u. a. Wiesbaden 1995, S. 703–721, hier S. 720 f.Google Scholar
  108. 158.
    Vgl. zur Einpreisung bloßer Wertpotentiale in den Marktwert des Eigenkapitals unter neoklassischen Prämissen HIRSHLEIFER, JACK/ RILEY, JOHN G.: The analytics of uncertainty and information. A. a. O., hier S. 138; SCHMIDT, REINHARD H./TERBERGER, EVA: Grundzüge der Investitions-und Finanzierungstheorie. A. a. O., hier S. 58; kritisch BALLWIESER, WOLFGANG: Adolf Moxter und der Shareholder Value-Ansatz. A. a. O., hier S. 1380 f.Google Scholar
  109. 159.
    Vgl. stellvertretend PWC (Hrsg.): Value Reporting™ Forecast 2002. Bringing information out into the open. 2001, hier S. 12 f.Google Scholar
  110. 160.
    ENGELS, WOLFRAM: Betriebswirtschaftliche Bewertungslehre im Licht der Entscheidungstheorie. Köln und Opladen 1962, hier S. 182.Google Scholar
  111. 161.
    Vgl. zum Problem KÜTING, KARLHEINZ/ KOCH, CHRISTIAN: Der Goodwill in der deutschen Bilanzierungspraxis. In: StuB, 5. Jg. (2003), 49–54, hier S. 50 (m. w. N.).Google Scholar
  112. 162.
    Vgl. auch FINK, CHRISTIAN: Management Commentary: Eine Diskussionsgrundlage zur internationalen Lageberichterstattung. In: KoR, 6. Jg. (2006), S. 141–152, hier S. 149.Google Scholar
  113. 163.
    Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 20. September 1999 — 1 BvR 168/93. In: ZIP, 30 Jg. (1999), S. 1801, hier Abs. 19.Google Scholar
  114. 164.
    Vgl. WÜSTEMANN, JENS: Institutionenökonomik und internationale Rechnungsle-gungsordnungen. A. a. O., hier S. 126–128.Google Scholar
  115. 165.
    Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 20. September 1999 — 1 BvR 168/93. A. a. O., hier Abs. 25 (beide Zitate).Google Scholar
  116. 166.
    Vgl. auch REIFSCHNEIDER, CHRISTINA: Informationeller Anlegerschutz. Ökonomische Analyse der Konkretisierung und Durchsetzung sekundärmarktbezogener Informationspflichten in Deutschland und den USA. Wiesbaden 2007, hier S. 83.Google Scholar
  117. 167.
    Vgl. DRS 15 (Lageberichterstattung), hier Rz. 33; BÖCKING, HANS-JOACHIM/ STEIN, THOMAS: Der Konzernlagebericht als ein Instrument einer wertorientierten Unternehmensberichterstattung. A. a. O., hier S. 756.Google Scholar
  118. 168.
    Vgl. zum Konzept der flexiblen Planung LAUX, HELMUT: Entscheidungstheorie. 7. Aufl. Berlin/Heidelberg 2007, hier S. 283.Google Scholar
  119. 169.
    BÖCKING, HANS-JOACHIM/ STEIN, THOMAS: Der Konzernlagebericht als ein Instrument einer wertorientierten Unternehmensberichterstattung. A. a. O., hier S. 754 und S. 762.Google Scholar
  120. 170.
    Vgl. zur Problematik einer regelungsunscharfen Abweichungsanalyse im SEC-Recht WÜSTEMANN, JENS: Institutionenökonomik und internationale Rechnungslegungsordnungen. A. a. O., hier S. 154–156.Google Scholar
  121. 171.
    Ebenso FLEISCHER, HOLGER: Prognoseberichterstattung im Kapitalmarktrecht und Haftung für fehlerhafte Prognosen. A. a. O., hier S. 11; SPINDLER, GERALD: Prognosen im Gesellschaftsrecht. In: AG, 51. Jg. (2006), S. 677–689, hier S. 679 f.Google Scholar
  122. 172.
    Vgl. HENNRICHS, JOACHIM: Prognosen im Bilanzrecht. In: AG, 51. Jg. (2006), S. 698–706, hier S. 699; MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 253; WÜSTEMANN, JENS: Evaluation and Response to Risk in International Accounting and Audit Systems: Framework and German Experiences. A. a. O., hier S. 456; KOCH, CHRISTOPHER: Die öffentlich-rechtliche Stellung des Wirtschaftsprüfers im internationalen Kontext (insbesondere EU). In: DK, 3. Jg. (2005), S. 723–733, hier S. 726 f.; BISCHOF, JANNIS: Zweckmäßigkeit erfolgsunabhängiger Aufsichtsratsvergütung. In: BB, 61. Jg. (2006), S. 2627–2633, hier S. 2629–2631.Google Scholar
  123. 173.
    BT-Drucks. 14/8769, hier S. 13.Google Scholar
  124. 174.
    Vgl. EWERT, RALF/ WAGENHOFER, ALFRED: Unternehmenspublizität und Konkurrenzwirkungen. In: ZfB, 62. Jg. (1992), S. 297–324, hier S. 301; vgl. unten S. 140–143.Google Scholar
  125. 175.
    Ebenfalls ablehnend RÜCKLE, DIETER: Externe Prognosen und Prognoseprüfung. A. a. O., hier S. 69; STREIM, HANNES: Zum Stellenwert des Lageberichts im System der handelsrechtlichen Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 720 f.Google Scholar
  126. 179.
    Ebenso IDW (Hrsg.): WP Handbuch 2006. Wirtschaftsprüfung, Rechnungslegung, Beratung. Band I. 13. Aufl. Düsseldorf 2006, hier Rz. F 876.Google Scholar
  127. 180.
    DRS 15 (Lageberichterstattung), hier Rz. 50; vorsichtiger ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 27.Google Scholar
  128. 182.
    ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 27; DRS 15 (Lageberichterstattung), hier Rz. 50 i. V. m. Rz. 89; Richtlinie 2003/51/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. Juni 2003. Modernisierungsrichtlinie. L 178/16 vom 17.7.2003, hier Artikel 46 Abs. 1.Google Scholar
  129. 183.
    Vgl. KITCH, EDMUND W.: The Theory and Practice of Securities Disclosure. In: Brooklyn L. Rev., Vol. 61 (1995), S. 763–826, hier S. 789 f.Google Scholar
  130. 184.
    Vgl. LOSS, LOUIS/ SELIGMAN, JOEL: Fundamentals of Securities Regulation. 5th edition. A. a. O., hier S. 157.Google Scholar
  131. 187.
    Diesbezüglich ebenso ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 17.Google Scholar
  132. 188.
    MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsmäßiger Unternehmensbewertung. 1. Aufl. Wiesbaden 1976, hier S. 130.Google Scholar
  133. 190.
    So in Bezug auf die Frage des Detailgrads einer entscheidungsrelevanten Segmentierung argumentierend vgl. KITCH, EDMUND W.: The Theory and Practice of Securities Disclosure. A. a. O., hier S. 790.Google Scholar
  134. 191.
    Vgl. BEISSE, HEINRICH: Zum neuen Bild des Bilanzrechtssystems. A. a. O., hier S. 26; WÜSTEMANN, JENS: Institutionenökonomik und internationale Rechnungslegungsordnungen. A. a. O., hier S. 75.Google Scholar
  135. 192.
    Vgl. zum Problem regelungsunscharfer Normen im SEC-Recht WÜSTEMANN, JENS: Generally Accepted Accounting Principles. A. a. O., hier S. 166; derselbe: Institutionenökonomik und internationale Rechnungslegungsordnungen. A. a. O., hier S. 151 f.Google Scholar
  136. 193.
    Vgl. zum Problem einer anders konzipierten Prognosebasis HAGEST, JOACHIM/ KELLINGHUSEN, GEORG: Zur Problematik der Prognoseprüfung und der Entwicklung von Grundsätzen ordnungsmäßiger Prognosebildung, In: WPg, 30. Jg. (1977), S. 405–415, hier S. 413; QUICK, REINER/KAYADELEN, ENGIN: Zur Aussagefähigkeit von Prognosen in Emissionsprospekten am Neuen Markt. In: WPg, 55. Jg. (2002), S. 949–955, hier S. 950; aus der internationalen Diskussion vgl. bspw. WIELGOS V. COMMONWEALTH EDISON COMPANY, 892 F.2d 509, 514 (1989); zur Konkurrenzwirkungen der Unternehmenspublizität EWERT, RALF/WAGENHOFER, ALFRED: Unternehmenspublizität und Konkurrenzwirkungen. A. a. O., hier S. 299–302; FLEISCHER, HOLGER: Prognoseberichterstattung im Kapitalmarktrecht und Haftung für fehlerhafte Prognosen. In: AG, 51. Jg. (2006), S. 2–16, hier S. 12; MOXTER, ADOLF: Der Einfluätsvorschriften auf das unternehmerische Verhalten. A. a. O., hier S. 19–28, insbes. S. 25.Google Scholar
  137. 194.
    Vgl. bspw. FASB: SFAS No. 131. Disclosures about Segments of an Enterprise and Related Information. 1997, hier Par. 39.Google Scholar
  138. 200.
    Vgl. SEC: Release Nos. 33-8350, 34-48960, FR-72. Commission Guidance Regarding Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations. December 19, 2003, hier S. 1.Google Scholar
  139. 201.
    Vgl. 17 C.F.R. § 229.303 (a), hier Satz 2; SEC: Release Nos. 33-8056, 34-45321, FR-61. Commission Statement about Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations. January 22, 2002, hier S. 3; zum (wertpapierrechtlichen) Umfang der results of operations im Sinne des income from continuing operations vgl. DEXHEIMER, SIGRID: Gewinnerläuterungsgrundsätze nach US-GAAP und SEC-Recht. System der Informationsregelungen der US-amerikanischen Kapitalmarktordnung im Vergleich mit den handelsrechtlichen Grundsätzen ordnungsgemäßer Rechnungslegung, Düsseldorf 2004, hier S. 174–179.Google Scholar
  140. 202.
    Zum Hintergrund des earnings management und der daraus gefolgerten Notwendigkeit die quality of earnings zu analysieren vgl. IFAC (Hrsg.): Quality of earnings: A Case Study Collection. New York, New York: AICPA, 2003, hier S. 3.Google Scholar
  141. 203.
    Vgl. SOLOMONS, DAVID: Making Accounting Policy. The Quest for Credibility in Financial Reporting. New York, New York: Oxford University Press, 1986, hier S. 252.Google Scholar
  142. 204.
    Vgl. SEC: Release Nos. 33-8056, 34-45321, FR-61. A. a. O., hier S. 2; SEC: Release Nos. 33-8350, 34-48960, FR-72. A. a. O., hier S. 2.Google Scholar
  143. 205.
    Vgl. unten S. 101.Google Scholar
  144. 207.
    SOLOMONS, DAVID: Making Accounting Policy. The Quest for Credibility in Financial Reporting. A. a. O., hier S. 141. Gemäß Wolk/Tearney bezeichnet der Begriff quality of income die Korrelation von accounting income und cash flow: „The higher the correlation between accounting income and cash flows, the better the quality of earnings. The quality-of-earnings concept reflects an awareness that accounting income comprises many noncash accruals and deferrals and that it does not necessarily give a good indication of liquidity.“ Vgl. WOLK, HARRY I./TEARNEY, MICHAEL. G./DODD, JAMES L.: Accounting Theory. A Conceptual and Institutional Approach. 5th edition.Cincinnati, Ohio: South-Western College Publishing, 2000, hier S. 442.Google Scholar
  145. 208.
    Vgl. 17 C.F.R. § 229.303 (a)(3)(i), hier Satz 1; Deren Erläuterung ist mithin auch deswegen erforderlich, weil die wertpapierrechtliche Erfolgsspaltung im Gegensatz zu den US-GAAP keinen gesonderten Ausweis von unusual items, das heißt auf unusual oder infrequent Sachverhalten basierende Ergebniselemente vorsieht. Zu entsprechenden Informationspflichten vgl. APB: APBO No. 30. Reporting the Results of Operations. 1973, par. 26; zur Bedeutung einer Abgrenzung solcher windfalls — man wird hierzu auch uncertainties in vergangenheitsorientierter Ausprägung zählen — als Element einer Abbildung der stichtagsbezogenen Ertragssituation vgl. insbes. MOXTER, ADOLF: Betriebswirtschaftliche Gewinnermittlung. A. a. O., S. 63 und S. 197; derselbe: Windfalls. A. a. O., hier S. 239; MOXTER, ADOLF: Rechnungslegungsmythen. In: BB, 55. Jg. (2000), S. 2143–2149, hier S. 2144.Google Scholar
  146. 210.
    Vgl. grundlegend zu dem sowohl subjektive Glaubwürdigkeiten (Schätzungen) als auch nicht zuordenbare Wahrscheinlichkeiten (Ungewissheiten) umfassenden Unsicherheitsbegriff KNIGHT, FRANK H.: Risk, Uncertainty and Profit. Boston 1921. Wiederabdruck 7. Aufl. Londen 1948, hier S. 226 und S. 232; WÜSTEMANN, JENS: Institutionenökonomik und internationale Rechnungslegungsordnungen. A. a. O., hier S. 9 f.Google Scholar
  147. 212.
    Zu Informationspflichten in Bezug auf das earnings management vgl. unten S. 101.Google Scholar
  148. 213.
    Vgl. unten S. 129–132.Google Scholar
  149. 214.
    Vgl. zur qualitativen Unterscheidung von Fachnorm und Rechtsnorm WÜSTEMANN, JENS: Generally Accepted Accounting Principles. A. a. O., hier insbes. S. 101.Google Scholar
  150. 215.
    Vgl. BALLWIESER, WOLFGANG/ KUHNER, CHRISTOPH: Accounting Standards and Economic Stability. A. a. O., hier S. 172 f.Google Scholar
  151. 216.
    Vgl. KRIPKE, HOMER: The SEC and corporate disclosure. Regulation in search of a purpose. New York, New York: Harcourt Brace Jovanovich, 1979, hier S. 191.Google Scholar
  152. 217.
    Präambel des 15 U.S. code, § 77a−77aa = SA 1933; vgl. auch SELIGMAN, JOEL: GÖTTERDÄMMERUNG for the Securities Act? In: W.U.L.Q, Vol. 75, No. 2 (1997), S. 887–898, hier S. 897 f.Google Scholar
  153. 218.
    Vgl. FASB: SFAC No. 1. Objectives of Financial Reporting by Business Enterprises. 1978, hier Par. 25; FASB: SFAC No. 5. Recognition and Measurement in Financial Statements of Business Enterprises. 1984, hier Par. 15.Google Scholar
  154. 219.
    FASB: SFAC No. 1. A. a. O., hier Par. 37.Google Scholar
  155. 220.
    Vgl. ebenda, hier Par. 43–45; WÜSTEMANN, JENS: Generally Accepted Accounting Principles. A. a. O., hier S. 129 und S. 155; WÜSTEMANN, JENS/BISCHOF, JANNIS/ KIERZEK, SONJA: Internationale Gläubigerschutzkonzeptionen. In: BB, 62. Jg. (2007). BB-Special Nr. 5/Heft 17, S. 13–19, hier S. 17; SCHILDBACH, THOMAS: Pensionsverpflichtungen nach US-GAAP/IAS versus HGB/GoB und die Informationsfunktion des Jahresabschlusses. In: ZfB, 69. Jg. (1999), S. 957–977, hier S. 959; a. A. FEY, GERD: Adressatenorientierte US-Rechnungslegung: Vom „Financial Reporting“ zum „Business Reporting“? In: Internationale Grundsätze für Rechnungslegung und Prüfung, hrsg. v. Konrad W. Kubin u. a. Düsseldorf 2001, S. 31–67, hier S. 39.Google Scholar
  156. 221.
    Vgl. FASB: SFAC No. 6. A. a. O., hier Par. 25 f.; vgl. auch KUHNER, CHRISTOPHER/HITZ, JÖRG-MAKRUS: Erweiterung des US-amerikanischen conceptual framework um Grundsätze der Barwertermittlung — Inhalt und Bedeutung des Statement of Financial Accounting Concepts No. 7 — In: WPg, 53. Jg. (2000), S. 889–911, hier S. 897.Google Scholar
  157. 222.
    Vgl. ebenda, hier Par. 80.Google Scholar
  158. 223.
    Vgl. AICPA: SOP 93-7. Reporting on Advertising Costs. December 1993, hier Par. 26.Google Scholar
  159. 224.
    Vgl. PATON, W. A./ LITTLETON, A. C.: An Introduction to Corporate Accounting Standards. American Accounting Association Monograph No. 3. Ann Arbor, Michigan: American Accounting Association, 1965, hier S. 25.Google Scholar
  160. 225.
    Vgl. FASB: SFAC No. 6. A. a. O., hier Par. 78.Google Scholar
  161. 226.
    Vgl. KUHLEWIND, ANDREAS-MARKUS: Grundlagen einer Bilanzrechtstheorie in den USA. Frankfurt am Main 1997, hier S. 114 f.; vgl. auch AICPA SOP 81-1. Accounting for Performance of Construction-Type and Certain Production-Type Contracts. July 1981, hier Par. 23.Google Scholar
  162. 227.
    Vgl. FASB: SFAC No. 5. A. a. O., hier Par. 83 (a).Google Scholar
  163. 228.
    WÜSTEMANN, JENS: Generally Accepted Accounting Principles. A. a. O., hier S. 150.Google Scholar
  164. 229.
    FASB: SFAC No. 5. A. a. O., hier Par. 83 (b).Google Scholar
  165. 230.
    Die konzeptionellen Vorschläge des vom FASB und IASB gemeinsam initiirten Revenue-Recognition-Projekts orientieren sich zwar an sukzessiv eintretenden Ereignissen. Dabei wird jedoch bereits das Ereignis „Vertragsabschluss“ als den Zufluss eines Teils des Gesamtbetrags konkretisierend verstanden. Vgl. WÜSTEMANN, JENS/ KIERZEK, SONJA: Revenue Recognition under IFRS Revisited: Conceptual Models, Current Proposals and Practical Consequences. In: Acc. Europe, Vol. 2 (2005), S. 69–106, hier insbes. S. 91 f.; WüSTEMANN, JENS/KIERZEK, SONJA: Ertragsvereinnahmung im neuen Referenzrahmen von IASB und FASB — internationaler Abschied vom Realisationsprinzip?. In: BB, 60. Jg. (2005), S. 427–434, hier S. 428 f.CrossRefGoogle Scholar
  166. 231.
    Vgl. FASB: SFAS No. 87. Employers’ Accounting for Pensions. 1985, hier Par. 20.Google Scholar
  167. 232.
    Vgl. SCHILDBACH, THOMAS: Pensionsverpflichtungen nach US-GAAP/IAS versus HGB/GoB und die Informationsfunktion des Jahresabschlusses. A. a. O., hier S. 961; PLANERT, SUSANNE: Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen. A. a. O., hier S. 128 f.Google Scholar
  168. 233.
    Vgl. FASB: SFAS No. 87. A. a. O., hier Par. 21.Google Scholar
  169. 234.
    Im Gegensatz zu der vorherigen Regelung (APB Opinion No. 8) ist in die Berechnung der Pensionsverpflichtung nicht das aktuelle, sondern das künftig erwartete Lohnniveau einzubeziehen. Dies impliziert, dass bereits in der Bilanzierung eine Vermengung künftiger und vergangener Sachverhalte erfolgt: Das künftige Lohnniveau wird sowohl durch künftige Unweltzustände als auch durch Entscheidungen des künftigen Managements bestimmt. Vgl. auch WOLK, HARRY I./ TEARNEY, MICHAEL. G./ DODD, JAMES L.: Accounting Theory. A. a. O., hier S. 215.Google Scholar
  170. 235.
    PLANERT, SUSANNE: Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen. A. a. O., hier S. 126.Google Scholar
  171. 236.
    Vgl. FASB: SFAS No. 87. A. a. O., hier Par. 46; PETERSEN, JOCHEN: Rechnungslegung für Pensionsverpflichtungen nach HGB, US-GAAP und IAS. Düsseldorf 2002, hier S. 86; Entsprechende, allein umweltzustandsbezogene (Trägheits-)Projektionen sehen auch IAS 19.73 (b) und IAS 19.84 vor. Die Feststellung, dass keine „Budgets oder Prognosen“ (IAS 1.121) anzugeben sind, ist vor diesem Hintergrund verständlich, wenn man zwischen einer Trägheitsprojektion und einer sowohl künftige Umweltzustände als auch Dispositionen umfassenden Prognose unterscheidet.Google Scholar
  172. 237.
    Vgl. unten S. 47; kritisch zu angedachten Änderungen im Rahmen des Referentenentwurf eines Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes WüSTEMANN, JENS: Aus den Fugen: Referentenentwurf eines Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes. In: BB, 62. Jg. (2007), S. 1, hier S. 1.Google Scholar
  173. 238.
    Selbst die weite Asset-Definition im Falle des intangible asset — deferred pension cost durchbrechend vgl. FASB: SFAS No. 87. A. a. O., hier Par. 160; PLANERT, SUSANNE: Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen. A. a. O., hier S. 205.Google Scholar
  174. 239.
    Vgl. WÜSTEMANN, JENS: Generally Accepted Accounting Principles. A. a. O., hier S. 123 und S. 165; MOXTER, ADOLF: Standort Deutschland: Zur Überlegenheit des deutschen Rechnungslegungsrechts. In: Standort Deutschland. Grundsatzfragen und aktuelle Perspektiven für die Besteuerung, die Prüfung und das Controlling. Anton Heigl zum 65. Geburtstag, hrsg. v. Volker Peemöller und Peter Uecker. Berlin 1995, S. 31–41, hier S. 38.Google Scholar
  175. 240.
    Vgl. GRAU, ANDREAS: Gewinnrealisierung nach International Accounting Standards. Wiesbaden 2002, hier S. 163 f.Google Scholar
  176. 241.
    METCALF, LEE u. a.: The Accounting Establishment: A Staff Study prepared by the Subcommittee on Reports. Accounting and Management of the Committee on Government Operations (Auszüge). In: J. Acc., März (1977), S. 104–120, hier S. 119.Google Scholar
  177. 242.
    Vgl. zum Problem MOXTER, ADOLF: Gewinnrealisierung nach den IAS/IFRS: Erosion des HGB-Realisationsprinzips. In: ZfvglR, 103. Jg. (2004), S. 268–280, hier S. 268 ff.; WÜSTEMANN, JENS: Generally Accepted Accounting Principles. A. a. O., hier S. 105 f.Google Scholar
  178. 243.
    Vgl. WÜSTEMANN, JENS: Generally Accepted Accounting Principles. A. a. O., hier S. 152.Google Scholar
  179. 244.
    Vgl. FASB: SFAS No. 132. Employers’ Disclosure about Pensions and Other Postretirement Benefits. 1998, hier Par. 5 (c); zur delayed recognition von gains/losses der plan assets vgl. PLANERT, SUSANNE: Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen. A. a. O., hier S. 132.Google Scholar
  180. 245.
    Vgl. auch PLANERT, SUSANNE: Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen. A. a. O., hier S. 121 f.Google Scholar
  181. 246.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 245 f.Google Scholar
  182. 247.
    WÜSTEMANN, JENS: Generally Accepted Accounting Principles. A. a. O., hier S. 105; DUHR, ANDREAS: Grundsätze ordnungsmäßiger Geschäftswertbilanzierung. Objektivierungskonzeptionen des Geschäftswerts nach HGB, IFRS und U.S.GAAP. Düsseldorf 2006, hier S. 46.Google Scholar
  183. 248.
    Vgl. WIELGOS V. COMMONWEALTH EDISON COMPANY, 892 F.2d 509, 514 (1989); HANON V. DATAPRODUTS CORP., 976 F.2d 497, 505 (9th Cir. 1992); WRIGHT V. IBM CORP., 796 F. Supp. 1120 (N.D. Ill. 1992); In re RAC MORTGAGE INC. CORP. Sec. Litigation, 765 F. Supp. 860, 864 (D. Md. 1991); Aus Perspektive der Theorie effizienter Kapitalmärkte ist eine öffentlich bekannte Tatsache bei semistrenger Informationseffizienz bereits eingepreist. Entsprechend wären öffentlich zugängliche Informationen nicht informationspflichtig. Diese Argument ist bekannt als die die truth on the market defense: „The defense requires a company to show that the omitted facts had already been transmitted to the public with a degree of intensity and credibility sufficient to effectively counterbalance any misleading impression created by the insider’s one-sided representations.“ Vgl. BARNES, DALE E./BAGLEY CONSTANCE E.: Case Study: Great expectations: Risk Management through Risk Disclosure. In: Stanford J. L. Bus. Fin., Vol. 1 (1994), S. 155–190, hier S. 179.Google Scholar
  184. 249.
    Vgl. CUNNINGHAM, LAWRENCE A.: “Firm-Specific” information and the federal securities laws: a doctrinal, etymological, and theoretical critique. In: Tulane L. Rev., Vol. 68 (June 1994), S. 1409–1455, hier S. 1438; BARNES, DALE E./BAGLEY CONSTANCE E.: Case Study: Great expectations: Risk Management through Risk Disclosure. A. a. O., hier S. 178.Google Scholar
  185. 250.
    Vgl. zum Begriff der Unsicherheit oben S. 39 (Fn. 210).Google Scholar
  186. 251.
    CUNNINGHAM, LAWRENCE A.: “Firm-Specific” information and the federal securities laws: a doctrinal, etymological, and theoretical critique. A. a. O., hier S. 1426 (Hervorhebung nicht im Original).Google Scholar
  187. 252.
    Vgl. COFFEE, JOHN C. Jr.: Companies’ Projections Pose Problems. In: Nat. L.J., Febr. 8 (1993). Zitiert nach CUNNINGHAM, LAWRENCE A.: “Firm-Specific” information and the federal securities laws: a doctrinal, etymological, and theoretical critique. In: Tulane L. Rev., Vol. 68 (June 1994), S. 1409–1455., hier S. 22; a. A. BARNES, DALE E./BAGLEY CONSTANCE E.: Case Study: Great expectations: Risk Management through Risk Disclosure. A. a. O., hier S. 178.Google Scholar
  188. 253.
    Vgl. COFFEE, JOHN C. Jr.: Companies’ Projections Pose Problems. A. a. O., hier S. 24; CUNNINGHAM, LAWRENCE A.: “Firm-Specific” information and the federal securities laws: a doctrinal, etymological, and theoretical critique. A. a. O., hier S. 1441.Google Scholar
  189. 255.
    Vgl. In the Matter of CATERPILLAR, INC. Respondent Administrative Proceeding File No. 3-7692. SEC, SEA 1934, Release No. 30532. 1992 SEC LEXIS 786. March 31, 1992, hier S. 787.Google Scholar
  190. 256.
    Vgl. COFFEE, JOHN C. Jr.: Companies’ Projections Pose Problems. A. a. O., hier S. 24; CUNNINGHAM, LAWRENCE A.: “Firm-Specific” information and the federal securities laws: a doctrinal, etymological, and theoretical critique. A. a. O., hier S. 1441.Google Scholar
  191. 257.
    Den Fall Caterpillar aus zukunftsorientierter Perspektive verstehend und auf dieses Problem anhand eines einfachen Beispiels hinweisend vgl. KITCH, EDMUND W.: The Theory and Practice of Securities Disclosure. A. a. O., hier S. 809–812.Google Scholar
  192. 258.
    Vgl. ebenda, hier S. 825 f.Google Scholar
  193. 259.
    Das income from continuing operations wird hier nicht als Indikator verstanden. Da die brasilianische subsidiary nur 5% zum revenue des Konzerns beigetragen hat, würde man von einer Informationspflicht wohl absehen. Zu quantitativen Angaben vgl. In the Matter of CATERPILLAR, INC. Respondent Administrative Proceeding File No. 3-7692. SEC, SEA 1934, Release No. 30532. 1992 SEC LEXIS 786. March 31, 1992, hier S. 789.Google Scholar
  194. 260.
    Vgl. zu den Grenzen einer komplexitätsreduzierenden Abbildung von Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen KUHNER, CHRISTOPH: Geschäftszweckgebundene Bewertungskonzeptionen in der externen Rechnungslegung von Unternehmen. Berlin 1994, hier S. 115.Google Scholar
  195. 261.
    Vgl. grundlegend zum Letztjahrsgewinn MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungs-mäßiger Unternehmensbewertung. 2. Aufl. A. a. O., hier S. 107.Google Scholar
  196. 262.
    Zu einem komplexitätsreduzierenden Bewertungskalkül vgl. unten S. 85–87.Google Scholar
  197. 263.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Betriebswirtschaftliche Gewinnermittlung. A. a. O., hier S. 95 f.; vgl. auch ENGELS, WOLFRAM: Betriebswirtschaftliche Bewertungslehre im Licht der Entscheidungstheorie. A. a. O., hier S. 182; ORDELHEIDE, DIETER: Wertpotential und Objektivierung der IAS im Vergleich zu den Bilanzierungsvorschriften des dHGB und des öHGB. In: Fortschritte im Rechnungswesen: Vorschläge für Weiterentwicklungen im Dienste der Unternehmens-und Konzernsteuerung durch Unternehmensorgane und Eigentümer. Gerhard Seicht zum 60. Geburtstag, hrsg. v. Otto A. Altenburger u. a. 2. Aufl. Wiesbaden 2000, S. 507–532, hier S. 511.Google Scholar
  198. 264.
    Vgl. WÜSTEMANN, JENS: Institutionenökonomik und internationale Rechnungsle-gungsordnungen. A. a. O., hier S. 68.Google Scholar
  199. 265.
    Vgl. unten S. 85–87.Google Scholar
  200. 266.
    Vgl. stellvertretend MOXTER, ADOLF: Rechnungslegungsmythen. A. a. O., hier S. 2147; derselbe: Rechnungslegungskonzeptionen im Widerstreit. A. a. O., hier S. 65.Google Scholar
  201. 267.
    Vgl. ENGELS, WOLFRAM: Betriebswirtschaftliche Bewertungslehre im Licht der Entscheidungstheorie. A. a. O., hier S. 184; entsprechend BALL, RAY: Infrastructure Requirements in the Area of Accounting and Disclosure Policy. A. a. O., hier S. 9 f. und S. 11; SCHNEIDER, DIETER: Grundsätze ordnungsmäßiger Rechnungslegung über Gewinnprognosen, dargestellt am Problem der Beispielrechnung für Gewinnbeteiligungen in der Lebensversicherung. In: ZfbF, 32. Jg. (1980), S. 238–269, hier S. 249; COENENBERG, ADOLF G.: Gewinnbegriff und Bilanzierung. A. a. O., hier S. 464; IJIRI, YUJI: Theory of Accounting Measurement. Sarasota, Florida: American Accounting Association, 1975, hier S. 153; ein adäquates Bilanzsystem einschließlich seiner Aussagegrenzen funktionsanalytisch aufzeigend vgl. MOXTER, ADOLF: Betriebswirtschaftliche Gewinnermittlung. A. a. O., hier S. 155 ff.Google Scholar
  202. 268.
    Vgl. WAGNER, FRANZ W.: Periodenabgrenzung als Prognoseverfahren — Konzeption und Anwendungsbereich der „einkommensapproximativen Bilanzierung“. A. a. O., hier S. 1190; MOXTER, ADOLF: Betriebswirtschaftliche Gewinnermittlung. A. a. O., hier S. 143.Google Scholar
  203. 269.
    MOXTER, ADOLF: Bilanzlehre. A. a. O., hier S. 258.Google Scholar
  204. 270.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Betriebswirtschaftliche Gewinnermittlung. A. a. O., hier S. 158 f.; WAGNER, FRANZ W.: Periodenabgrenzung als Prognoseverfahren — Konzeption und Anwendungsbereich der „einkommensapproximativen Bilanzierung“. A. a. O., hier S. 1190.Google Scholar
  205. 271.
    Vgl. bspw. unten S. 64.Google Scholar
  206. 272.
    Vgl. zur imaritätischen Verlustantizipation WÜSTEMANN, JENS: Funktionale Interpre-tation des Imparitätsprinzips. In: ZfbF, 47. Jg. (1995), S. 1029–1043.Google Scholar
  207. 273.
    Vgl. EULER, ROLAND: Grundsätze ordnungsmäßiger Gewinnrealisierung. Düsseldorf 1989, hier S. 62; MOXTER, ADOLF: Der Stand der Bilanztheorie. Als Karl Lechner-Gedächtnis-Vorlesung gehalten am 29. Oktober 1984 in der Aula der Universität. In: Grazer Universitätsreden. Graz 1985, S. 3–28, hier S. 19; derselbe: Zum Sinn und Zweck des handelsrechtlichen Jahresabschlusses nach neuem Recht. A. a. O., hier S. 368; derselbe: Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung. A. a. O., hier Sp. 1045–1049; WILSDORF, FRED: Rechnungslegungszwecke der Handelsbilanz und Steuerbilanz nach Inkrafttreten des Bilanzrichtliniengesetzes. Frankfurt am Main u. a. 1988, hier S. 135 f.Google Scholar
  208. 274.
    Vgl. in diesem Sinne ORDELHEIDE, DIETER: Kaufmännischer Periodengewinn als ökonomischer Gewinn. A. a. O., hier S. 278; MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 161.Google Scholar
  209. 275.
    Vgl. unten S. 63 f.; MOXTER, ADOLF: Zum Sinn und Zweck des handelsrechtlichen Jahresabschlusses nach neuem Recht. A. a. O., hier S. 366; derselbe: Wirtschaftliche Gewinnermittlung und Bilanzsteuerrecht. In: StuW, 13. Jg. (1983), S. 300–307, hier S. 304; derselbe: Periodengerechte Gewinnermittlung und Bilanz im Rechtssinne. In: Handelsrecht und Steuerrecht. Festschrift für Dr. Dr. h. c. Georg Döllerer, hrsg. v. Brigitte Knobbe-Keuk, Franz Klein und Adolf Moxter. Düsseldorf 1988, S. 447–458, hier S. 448 f.; zur Bedeutung des Realisationsprinzips für eine an der Gewinnverteilung orientierte Rechnung vgl. SCHMALENBACH, EUGEN: Dynamische Bilanz. 5. Aufl. Leipzig 1931, hier S. 173; MOXTER, ADOLF: Das Realisationsprinzip — 1884 und heute. In: BB, 39. Jg. (1984), S. 1780–1786, hier S. 1783; das System sinnentsprechender Gewinnanspruchs-GoB skizzierend vgl. HOMMEL, MICHAEL/SCHMIDT, REINHARD M./WÜSTEMANN, JENS: Adolf Moxter und die Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung — Kontinuität und Zukunft eines Forschungsleitbildes —. A. a. O., hier S. 92; WÜSTEMANN, JENS/KIERZEK, SONJA: Revenue Recognition under IFRS Revisited: Conceptual Models, Current Proposals and Practical Consequences. A. a. O., hier S. 77 f.Google Scholar
  210. 276.
    Vgl. bspw. MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 161; KUHNER, CHRISTOPH: Geschäftszweckgebundene Bewertungskonzeptionen in der externen Rechnungslegung von Unternehmen. A. a. O., hier S. 55; BALLWIESER, WOLFGANG: Bewertungsgrundsätze. In: Handwörterbuch der Rechnungslegung und Prüfung, hrsg. v. Wolfgang Ballwieser, Adolf G. Coenenberg, Klaus v. Wysocki. 3. Aufl. Stuttgart 2002, Sp. 353–371, hier Sp. 363; BÖCKING, HANS-JOACHIM: Verbindlichkeitsbilanzierung. Wirtschaftliche vs. formalrechtliche Betrachtungsweise. Wiesbaden 1994, hier S. 111; EULER, ROLAND: Das System der Grundsätze ordnungsmäßiger Bilanzierung. Stuttgart 1996, hier S. 196 (m. w. N.).Google Scholar
  211. 277.
    Vgl. zum Streitpunkt CLEMM, HERMANN: Zur Nichtpassivierung entstandener Verbindlichkeiten wegen nachträglicher wirtschaftlicher Verursachung (Realisation) oder: Wie dynamisch ist die Bilanz im Rechtssinne? Betrachtungen eines Moxter-Freundes (auch über eine „Moxter-Formel“). In: Bilanzrecht und Kapitalmarkt. Festschrift zum 65. Geburtstag von Professor Dr. Dr. h. c. Dr. h. c. Adolf Moxter, hrsg. v. Wolfgang Ballwieser u. a. Düsseldorf 1994, S. 167–193, hier insbes. S. 187; zur (konzeptionellen) Klärung der Kritikpunkte vgl. MOXTER, ADOLF: Betriebswirtschaftliche Gewinnermittlung. A. a. O., hier S. 180 f. und S. 171; STROBL, ELISABETH: Matching Principle und deutsches Bilanzrecht. In: Bilanzrecht und Kapitalmarkt. Festschrift zum 65. Geburtstag von Professor Dr. Dr. h. c. Dr. h. c. Adolf Moxter, hrsg. v. Wolfgang Ballwieser u. a. Düsseldorf 1994, S. 407–433, hier S. 428; WÜSTEMANN, JENS/BISCHOF, JANNIS/KIERZEK, SONJA: Internationale Gläubigerschutzkonzeptionen. A. a. O., hier S. 14 f.Google Scholar
  212. 278.
    Vgl. KUHNER, CHRISTOPH: Geschäftszweckgebundene Bewertungskonzeptionen in der externen Rechnungslegung von Unternehmen. A. a. O., hier S. 53.Google Scholar
  213. 279.
    MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 100.Google Scholar
  214. 280.
    MOXTER, ADOLF: Das „matching principle“: Zur Integration eines internationalen Rechnungslegungs-Grundsatzes in das deutsche Recht. A. a. O., hier S. 501 (beide Zitate).Google Scholar
  215. 281.
    BFH-Urteil vom 6. April 1965, I 23/63 U, BFHE 82, 372; MOXTER, ADOLF: Bilanzrechtsprechung. A. a. O., hier S. 109 (m. w. N.); derselbe: Das „matching principle“: Zur Integration eines internationalen Rechnungslegungs-Grundsatzes in das deutsche Recht. A. a. O., hier S. 494.Google Scholar
  216. 282.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Grundwertungen in Bilanzrechtsordnungen — ein Vergleich von überkommenem deutschen Bilanzrecht und Jahresabschlußrichtlinie. A. a. O., hier S. 348.Google Scholar
  217. 283.
    Vgl. stellvertretend MOXTER, ADOLF: Wirtschaftliche Gewinnermittlung und Bilanzsteuerrecht. A. a. O., hier S. 304; zur Bedeutung des Kongruenzprinzips vgl. ZIMMERMANN, JOCHEN/PROKOP, JÖRG: Rechnungswesenorientierte Unternehmensbewertung und Clean Surplus Accounting — Konzeptionelle Bewertungseignung der Konzernabschlüsse deutscher Aktiengesellschaften —. In: KoR, 3. Jg. (2003), S. 134—142, hier S. 135 f.; HAX, HERBERT: Investitionsrechnung und Periodenerfolgsmessung. In: Der Integrationsgedanke in der Betriebswirtschaftslehre. Helmut Koch zum 70. Geburtstag, hrsg. v. Werner Delfmann u. a. Wiesbaden 1989, S. 153–170, hier S. 156; zu einem empirischen Nachweis der überlegenen Prognoserelevanz periodisierter Ein-und Auszahlungen vgl. DECHOW, PATRICIA M.: Accounting earnings and cahs flows as measures of firm performance. The role of accounting accruals. In: J. Acc. E., Vol. 18 (1994), S. 3–42, hier S. 3–15 (m. w. N.); PENMAN, STEPHEN H.: On Comparing Cash Flow and Accrual Accounting Models for Use in Equity Valuation. A. a. O., hier S. 689; vgl. auch FELTHAM, GERALD A./OHLSON, JAMES A.: Valuation and clean surplus accounting for operating and financial activities. In: Con. Acc. Res., Vol. 11, No. 2 (1995), S. 689–731, hier S. 693.Google Scholar
  218. 284.
    Zur ermpirisch bestätigten Entscheidungserheblichkeit objektivierter Information unter der Annahme, dass geringe Preisreaktionen Ausdruck einer effizienten Preisbildung sind vgl. BARTH, MARY E./ CLINCH, GREG/ SHIBANO, TOSHI: Market Effects of Recognition and Disclosure. In: J. Acc. Res., Vol. 41, No. 4 (2003), S. 581–609, hier S. 581; zu der Annahme vgl. BALL, RAY: Infrastructure Requirements in the Area of Accounting and Disclosure Policy. A. a. O., hier S. 8; HITZ, JÖRG-MARKUS: Rechnungslegung zum fair value. A. a. O., hier S. 289; ENGELS, WOLFRAM: Betriebswirtschaftliche Bewertungslehre im Licht der Entscheidungstheorie. A. a. O., hier S. 185; MOXTER, ADOLF: Wirtschaftliche Gewinnermittlung und Bilanzsteuerrecht. A. a. O., hier S. 301; zum handelsrechtlichen Nettorealisationsprinzip derselbe: Bilanzrechtsprechung. A. a. O., hier S. 108.CrossRefGoogle Scholar
  219. 285.
    Würde man den Kalkül auf tatsächlichen Zahlungsströmen aufbauen, wären auch die in der Periode vom Unternehmen geleisteten Pensionszahlungen zu erfassen. Faktisch öffnet man die Diskussion damit der Frage, ob Pensionsrückstellungen als Fremdkapital zu betrachten sind und als solches ein Element prognoserelevanter Aufwendungen sein können. Vgl. HACHMEISTER, DIRK: Der Discounted Cash Flow als Maß der Unternehmenswertsteigerung A. a. O., hier S. 248–256.Google Scholar
  220. 286.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Die Grundsätze ordnungsmäßiger Bilanzierung und der Stand der Bilanztheorie. In: ZfbF, 18. Jg. (1966), S. 28–59, hier S. 47; Deutlich wird die konzeptionelle Nähe zu dem ausgehend vom EBITDA ermittelten free cash flow. Zur Ermittlung desselben vgl. BALLWIESER, WOLFGANG: Unternehmensbewertung. Prozeß, Methoden und Probleme. Stuttgart 2004, hier S. 116. In Orientierung an tatsächlichen Zahlungsströmen vgl. COPELAND, TOM/KOLLER, TIM/MURRIN, JACK: Unternehmenswert. A. a. O., hier S. 210; HACHMEISTER, DIRK: Der Discounted Cash Flow als Maß der Unternehmenswertsteigerung A. a. O., hier S. 61–67; FASB: Summary of user interviews. Reporting financial performance by business enterprises. February 26, 2002. Im Internet unter: http://www.fasb.org/project/interviews.pdf (zuletzt besucht am 8. Januar 2008), hier S. 3.
  221. 287.
    Vgl. zur Ermittlung latenter Steuern gemäß Timing-Konzept und Temporary-Konzept SESSAR, CHRISTOPHER/ WÜSTEMANN, JENS: Fall 10: Latente Steuern. In: Konzernbilanzierung case by case. Lösungen nach HGB und IAS/IFRS, hrsg. v. Michael Hommel und Jens WÜStemann. Heidelberg 2004, S. 247–272, hier S. 251; BERGER, AXEL/FISCHER, NORBERT: Kommentierung zu § 274 HGB. In: Beck’scher Bilanz-Kommentar. Handels-und Steuerrecht — §§ 238 bis 339 HGB —, hrsg. v. Axel Berger u. a. 5. Aufl. München 2003, hier Rz. 17; LOITZ, RÜDIGER/RÖSSEL, CARSTEN: Die Diskontierung von latenten Steuern. In: DB, 55 Jg. (2002), S. 645–651, hier S. 646; aus Perspektive einer prognoseorientierten Ereigniskonzeption a. A. WHITE, GERALD I./SONDHI, ASHWINPAUL C./FRIED, DOV: The Analysis and Use of Financial Statements. 3rd edition, Hoboken, New York: John Wiley & Sons, 2003, hier S. 304Google Scholar
  222. 288.
    Vgl. zur Periodisierung von Abschreibungsaufwendungen MOXTER, ADOLF: Über dynamische Abschreibungen. In: WPg, 31. Jg. (1978), S. 478–482, hier S. 480.Google Scholar
  223. 289.
    Vgl. oben S. 19.Google Scholar
  224. 290.
    Vgl. WHITE, GERALD I./ SONDHI, ASHWINPAUL C./ FRIED, DOV: The Analysis and Use of Financial Statements. A. a. O., hier S. 702; PENMAN, STEPHEN H.: On Comparing Cash Flow and Accrual Accounting Models for Use in Equity Valuation: A Response to Lundholm and O’Keefe (CAR, Summer 2001). In: Con. Acc. Res., Vol. 18 (2001), S. 681–692, hier S. 689.Google Scholar
  225. 291.
    Insofern ähnlich GREINERT, MARKUS: Weitergehende Anforderungen an den Konzernlagebericht durch E-DRS 20 sowie das Bilanzrechtsreformgesetz. A. a. O., hier S. 54.Google Scholar
  226. 292.
    Vgl. zur Empfehlung einer Quantifizierung ADLER/ DÜRING/ SCHMALTZ: Kommentierung zu § 289 HGB. A. a. O., hier Rz. 72.Google Scholar
  227. 293.
    Vgl. ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 13.Google Scholar
  228. 294.
    Im Falle wesentlicher Veränderungen des Verhältnisses von Anzahlungen, Lieferantenverbindlichkeiten oder des Forderungsbestands ist eine liquiditätsorientierte Differenzierung der Umsatzerlöse vorzunehmen. Vgl. oben S. 22–25.Google Scholar
  229. 295.
    Vgl. für den Lagebericht bspw. ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 27; zur entsprechenden Ergebnisanalyse vgl. DÖRNER, WOLFGANG: Die Unternehmensbewertung. In: Wirtschaftsprüfer-Handbuch 1992. Handbuch für Rechnungslegung, Prüfung und Beratung. Band 2, hrsg. v. IDW. Düsseldorf 1992, S. 1–136, hier S. 48; DIRRIGL, HANS: Die Bewertung von Beteiligungen an Kapitalgesellschaften — Betriebswirtschaftliche Methoden und steuerlicher Einfluß. Hamburg 1988, S. 146–149; HACHMEISTER, DIRK: Der Discounted Cash Flow als Maß der Unternehmenswertsteigerung A. a. O., hier S. 72.Google Scholar
  230. 296.
    Vgl. zum Sozialplan PICOT, GERHARD/ SCHNITKER, ELMAR: Teil III. Arbeitsrecht. In: Unternehmenskauf und Restrukturierung. Handbuch zum Wirtschaftsrecht, hrsg. v. Gerhard Picot. 3. Aufl. München 2004, S. 503–599, hier S. 564–566.Google Scholar
  231. 297.
    Vgl. FÖRSCHLE, GERHART: Kommentierung zu § 275 HGB. 5. Aufl. A. a. O., hier Rz. 137; Als mittelbare Pensionsverpflichtungen zählen die einem externen Versorgungsträger zur Erfüllung der vereinbarten Leistung zu transferierenden Mittel. Vgl. IDW: Stellungnahme HFA 2/1988, Pensionsverpflichtungen im Jahresabschluß. In: WPg, 41. Jg. (1988), S. 403–405, hier S. 403; Unmittelbare Pensionsverpflichtungen bezeichnen die im Rahmen einer Direktzusage des Arbeitgebers zu transferierenden Mittel. Vgl. PLANERT, SUSANNE: Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen. A. a. O., hier S. 26.Google Scholar
  232. 299.
    Vgl. DEXHEIMER, SIGRID: Gewinnerläuterungsgrundsätze nach US-GAAP und SEC-Recht. A. a. O., hier S. 245–253; FLURY, CORNELIA: Gewinnerläuterungsprinzipien. A. a. O., S. 98 f.; BEVIS, HERMAN W.: Corporate Financial Reporting in a Competitive Economy. New York, New York: Garland Publishing, 1986, hier S. 36 f.; WÜSTEMANN, JENS: Institutionenökonomik und internationale Rechnungslegungsordnungen. A. a. O., hier S. 77; MOXTER, ADOLF: Zum Verhältnis von rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Gewinnkonzeptionen. A. a. O., hier S. 224.Google Scholar
  233. 300.
    MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 278; DÖRNER, DIETRICH/WIRTH, THOMAS: Kommentierung zu den §§ 284–288 HGB. A. a. O., hier Rz. 80.Google Scholar
  234. 301.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 279; LANGE, CHRISTOPH: Jahresabschlußinformationen und Unternehmensbeurteilung. Stuttgart 1989, hier S. 226.Google Scholar
  235. 302.
    Vgl. HAUSCHILDT, JÜRGEN: Die Innovationsergebnisrechnung — Instrumente des F&E-Controlling. In: BB, 49. Jg. (1994), S. 1017–1020, hier S. 1017.Google Scholar
  236. 303.
    Gl. A. FÖRSCHLE, GERHART: Kommentierung zu § 277 HGB. In: Beck’scher Bilanz-Kommentar. Handels-und Steuerrecht — §§ 238 bis 339 HGB —, hrsg. v. Helmut Ellrott u. a. 6. Aufl. München 2006, hier Rz. 25.Google Scholar
  237. 304.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 278.Google Scholar
  238. 305.
    Vgl. zu den Abgrenzungskriterien FLURY, CORNELIA: Gewinnerläuterungsprinzipien. A. a. O., hier S. 137–142.Google Scholar
  239. 306.
    In engem Verständnis dieses Kriterium als alleiniges Abgrenzungskriterium interpretierend vgl. JONAS, HEINRICH H.: Die EG-Bilanzrichtlinie. Grundlagen und Anwendung in der Praxis. Freiburg im Breisgau 1980, hier S. 156; FÖRSCHLE, GERHART: Kommentierung zu § 275 HGB. A. a. O., hier Rz. 217 und Rz. 222; mit Recht kritisch FLURY, CORNELIA: Gewinnerläuterungsprinzipien. A. a. O., hier S. 147.Google Scholar
  240. 307.
    ADLER/ DÜRING/ SCHMALTZ: Kommentierung zu § 157 AktG. Rechnungslegung und Prüfung der Aktiengesellschaft. Handkommentar. Band 1. Völlig neu bearb. v. Kurt Schmaltz u. a. 4. Aufl. Stuttgart 1968, hier Rz. 134 (beide Zitate).Google Scholar
  241. 308.
    Vgl. FÖRSCHLE, GERHART: Kommentierung zu § 275 HGB. A. a. O., hier Rz. 217.Google Scholar
  242. 309.
    BORCHERT, DIERK/ BUDDE, WOLFGANG: Kommentierung zu § 275 HGB. In: Handbuch der Rechnungslegung. Einzelabschluss. Kommentar zur Bilanzierung und Prüfung. Band 3, hrsg. v. Karlheinz Küting und Claus-Peter Weber. 5. Aufl. Stuttgart. (Loseblatt; März 2004), hier Rz. 88.Google Scholar
  243. 310.
    Vgl. stellvertretend DÖRNER, DIETRICH/ WIRTH, THOMAS: Kommentierung zu den §§ 284–288 HGB. A. a. O., hier Rz. 78.Google Scholar
  244. 311.
    Vgl. HENSE, BURKHARD/ SCHELLHORN, MATHIAS: Kommentierung zu § 264 HGB. In: Beck’scher Bilanz-Kommentar. Handels-und Steuerrecht — §§ 238 bis 339 HGB —, hrsg. v. Axel Berger u. a. 5. Aufl. München 2003, hier Rz. 37.Google Scholar
  245. 312.
    Vgl. FÖRSCHLE, GERHART: Kommentierung zu § 275 HGB. In: Beck’scher Bilanz-Kommentar. Handels-und Steuerrecht — §§ 238 bis 339 HGB —, hrsg. v. Helmut Ellrott u. a. 6. Aufl. München 2006, hier Rz. 224; FÖRSCHLE, GERHART: Kommentierung zu § 277 HGB. A. a. O., hier Rz. 25.Google Scholar
  246. 313.
    HENSE, BURKHARD/ SCHELLHORN, MATHIAS: Kommentierung zu § 264 HGB. A. a. O., hier Rz. 50; WINKELJOHANN, NORBERT/SCHELLHORN, MATHIAS: Kommentierung zu § 264 HGB. In: Beck’scher Bilanz-Kommentar. Handels-und Steuerrecht — §§ 238 bis 339 HGB —, hrsg. v. Helmut Ellrott u. a. 6. Aufl. München 2006, hier Rz. 50.Google Scholar
  247. 314.
    Vgl. oben S. 53.Google Scholar
  248. 315.
    Vgl. zu einer anschaulichen Darstellung der Zeitbezugsmethode SCHULTE, OLIVER: Fall 3: Währungsumrechnung bei der Framani Industries S.A. In: Konzernbilanzierung case by case, hrsg. v. Michael Hommel und Jens Wüstemann. Heidelberg 2004, S. 77–103, hier S. 85 f.Google Scholar
  249. 318.
    Einen Überblick über die von der Literatur geforderten, umfangreich(st)en Anhang-angaben gibt WYSOCKI, KLAUS V.: Zur Berichterstattung über die Grundlagen der Umrechnung von Fremdwährungspositionen nach § 313 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 HGB. In: Unternehmungserfolg. Planung — Ermittlung — Kontrolle. Walther Busse von Colbe zum 60. Geburtstag, hrsg. v. Michel Domsch u. a. Wiesbaden 1988, S. 401–412, hier S. 408–410.Google Scholar
  250. 320.
    Wohl ähnlich BÖCKING, HANS-JOACHIM/ HEROLD, CHRISTIAN/ WIEDERHOLD, PHILIPP: Modernisierung des HGB in Richtung IAS/IFRS. A. a. O., hier S. 404; HARTMANN, CHRISTINA: Internationalisierung der Lageberichterstattung. Darstellung und Vergleich des deutschen Lageberichts und der US-amerikanischen MD&A. Marburg 2006, hier S. 88 f.; zum Informationsanspruch entsprechend dem Umweltinformationsgesetz vgl. KUMMER, HEINZ JOACHIM: Teil VII. Umweltrecht. In: Unternehmenskauf und Restrukturierung. Handbuch zum Wirtschaftsrecht, hrsg. v. Gerhard Picot. 3. Aufl. München 2004, S. 877–1129, hier S. 909.Google Scholar
  251. 321.
    Vgl. auch SELCHERT, FRIEDRICH W./ GREINERT, MARKUS: B 510. Aufstellung des Lageberichts. A. a. O., hier Rz. 39.Google Scholar
  252. 322.
    Unternehmensspezifischen, die vergangene Ertragssituation prägende Altlasten können Element einer Erläuterung finanzieller Leistungsindikatoren sein. Zum Problem von Altlasten im betrieblichen Kontext vgl. KUMMER, HEINZ JOACHIM: Teil VII. Umweltrecht. A. a. O., hier S. 1040. Das (auch) aus informationeller Perspektive relevante Problem der zeitlichen Nähe von Eintritt und (bilanzieller) Abbildung war vor dem Hintergrund diesbezüglich unscharfer Regelungen im US-amerikanischen Bilanzrecht Grund für die Ausarbeitung bspw. von SOP 96-1 (Environmental Remediation Liabilities). Dieses soll die bzgl. des Zeitpunkts der Erfassung unscharfen Regelungen des SFAS 5 (Accounting for Contingencies) i. V. m. FIN 14 (Reasonable Estimation of the Amount of a Loss) ergänzen. Zusätzlich gibt SAB 92 (Accounting and Disclosures Relating to Loss Contingencies) weitere Anleitung. In Bezug auf die Offenlegung beachte man auch SOP 94-6 (Disclosure of Certain Significant Risks and Uncertainties).Google Scholar
  253. 323.
    Vgl. auch SELCHERT, FRIEDRICH W./ GREINERT, MARKUS: B 510. Aufstellung des Lageberichts. A a. O., hier Rz. 38; Aus Perspektive einer aufbereitungsorientierten Analyse des Jahresüberschusses argumentierend, dabei jedoch weitere „nicht regelmäßig wiederkehrende Sachverhalte“ im Sinne nicht finanzieller Leistungsindikatoren aufzeigend vgl. AK DVFA/SG e. V.: Empfehlungen zur Ermittlung prognosefähiger Ergebnisse. In: DB, 56. Jg. (2003), S. 1913–1917, hier S. 1915; zu einer vergleichbaren (einzefallorientierten) Regulierung im US-amerikanischen Wertpapierrecht vgl. regulation S-K item 503.Google Scholar
  254. 324.
    MOXTER, ADOLF: Betriebswirtschaftliche Gewinnermittlung. A. a. O., hier S. 117.Google Scholar
  255. 325.
    Vgl. auch SCHMIDT, FRITZ: Die organische Tageswertbilanz. A. a. O., hier S. 148.Google Scholar
  256. 326.
    Vgl. BALLWIESER, WOLFGANG: Bewertungsgrundsätze. A. a. O., hier Sp. 356.Google Scholar
  257. 327.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Das Realisationsprinzip — 1884 und heute. A. a. O., hier S. 1783.Google Scholar
  258. 328.
    Vgl. zur Begriffsbestimmung HOMMEL, MICHAEL: Anschaffungskosten. In: Handwörterbuch der Rechnungslegung und Prüfung, hrsg. v. Wolfgang Ballwieser, Adolf G. Coenenberg und Klaus v. Wysocki. 3. Aufl. Stuttgart 2002, Sp. 77–87, hier Sp. 77 f.; EULER, ROLAND: Das System der Grundsätze ordnungsmäßiger Bilanzierung. A. a. O., hier S. 212 f.Google Scholar
  259. 329.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Bilanzrechtsprechung. A. a. O., hier S. 188.Google Scholar
  260. 330.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 242.Google Scholar
  261. 331.
    Vgl. EULER, ROLAND: Grundsätze ordnungsmäßiger Gewinnrealisierung. A. a. O., hier S. 94; GRAU, ANDREAS: Gewinnrealisierung nach International Accounting Standards. A. a. O., hier S. 166–168.Google Scholar
  262. 332.
    Vgl. WÜSTEMANN, JENS: Institutionenökonomik und internationale Rechnungslegungsordnungen. A. a. O., hier S. 78.Google Scholar
  263. 333.
    Vgl. auch DÖRNER, DIETRICH/ WIRTH, THOMAS: Kommentierung zu den §§ 284-288 HGB. A. a. O., hier Rz. 93; LEFFSON, ULRICH: Bild der tatsächlichen Verhältnisse. In: Handwörterbuch unbestimmter Rechtsbegriffe im Bilanzrecht des HGB, hrsg. v. Ulrich Leffson, Dieter Rückle und Bernhard Großfeld. Köln 1986, S. 94–105, hier S. 98 f.; DEXHEIMER, SIGRID: Gewinnerläuterungsgrundsätze nach US-GAAP und SEC-Recht. A. a. O., hier S. 79.Google Scholar
  264. 334.
    HOMMEL, MICHAEL/ SCHMIDT, REINHARD M./ WÜSTEMANN, JENS: Adolf Moxter und die Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung — Kontinuität und Zukunft eines Forschungsleitbildes —. A. a. O., hier S. 95.Google Scholar
  265. 335.
    MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 280.Google Scholar
  266. 336.
    Ebenda, hier S. 280; CLEMM, HERMANN: Unternehmerische Rechnungslegung — Aufgaben, Möglichkeiten und Grenzen — In: Bilanz-und Konzernrecht. Festschrift zum 65. Geburtstag von Dr. Dr. h. c. Reinhard Goerdeler, hrsg. v. Hans Havermann. Düsseldorf 1987 S. 93–112, hier S. 105; RÜCKLE, DIETER: Vorsicht. In: Handwörterbuch unbestimmter Rechtsbegriffe im Bilanzrecht des HGB, hrsg. v. Ulrich Leffson, Dieter Rückle und Bernhard Großfeld. Köln 1986, S. 403–416, hier S. 412.Google Scholar
  267. 337.
    WÜSTEMANN, JENS/ KIERZEK, SONJA: Normative Bilanztheorie und Grundsätze ordnungsmäßiger Gewinnrealisierung von Mehrkomponentenverträgen. A. a. O., hier S. 902 (m. w. N.).Google Scholar
  268. 338.
    Vgl. zur Einordnung des § 264 Abs. 2 Satz 2 HGB in das System handelsrechtlicher GoB insbesondere MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 288.Google Scholar
  269. 339.
    A.A. ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 26.Google Scholar
  270. 340.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Zum Verhältnis von handelsrechtlichen Grundsätzen ordnungsmäßiger Bilanzierung und True-and-fair-view-Gebot bei Kapitalgesellschaften. A. a. O., hier S. 427; KRAWITZ, NORBERT: Die bilanzielle Behandlung der langfristigen Auftragsfertigung und Reformüberlegungen unter Berücksichtigung internationaler Entwicklungen. In: DStR, 35. Jg. (1997), S. 886–894, hier S. 889; WüSTEMANN, JENS/KIERZEK, SONJA: Normative Bilanztheorie und Grundsätze ordnungsmäßiger Gewinnrealisierung von Mehrkomponentenverträgen. A. a. O., hier S. 903.Google Scholar
  271. 341.
    Vgl. zum Problem der Berücksichtigung von Herstellungskosten HACHMEISTER, DIRK: Der Discounted Cash Flow als Maß der Unternehmenswertsteigerung A. a. O., hier S. 68.Google Scholar
  272. 342.
    Vgl. zur Entscheidungserheblichkeit des Auftragsbestands REES, WILLIAM/ SUT-CLIFFE, CHARLES: Quantitative non-financial information and income measures: the case of long term contracts. In: J. Bus. Fin. Acc., Vol. 21 (1994), S. 331–347, hier S. 339.CrossRefGoogle Scholar
  273. 344.
    WÜSTEMANN, JENS/ KIERZEK, SONJA: Normative Bilanztheorie und Grundsätze ordnungsmäßiger Gewinnrealisierung von Mehrkomponentenverträgen. A. a. O., hier S. 884.Google Scholar
  274. 345.
    Ebenda, hier S. 884; ein typisches Beispiel ist die Veräußerung eines Mobilfunktelefons und der Abschluss eines zweijährigen Mobildienstleistungsvertrags.Google Scholar
  275. 346.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Gewinnrealisierung nach den IAS/IFRS: Erosion des HGB-Realisationsprinzips. A. a. O., hier S. 268.Google Scholar
  276. 347.
    Vgl. grundlegend WÜSTEMANN, JENS/ KIERZEK, SONJA: Normative Bilanztheorie und Grundsätze ordnungsmäßiger Gewinnrealisierung von Mehrkomponentenverträgen. A. a. O., hier insbes. S. 894–900.Google Scholar
  277. 348.
    Vgl. KIERZEK, SONJA: Normative Bilanztheorie und Grundsätze ordnungsmäßiger Gewinnrealisierung von Mehrkomponentenverträgen. A. a. O. ebenda, hier S. 901.Google Scholar
  278. 349.
    KARRENBROCK, HOLGER: Zur Abzinsung von Rückstellungen nach der Neufassung von § 253 Abs. 1 Satz 2 HGB. In: DB, 47. Jg. (1994), S. 1941–1944, hier S. 1942.Google Scholar
  279. 350.
    Vgl. PLANERT, SUSANNE: Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen. A. a. O., hier S. 64 f.Google Scholar
  280. 351.
    Vgl. FÖRSCHLE, GERHART: Kommentierung zu § 275 HGB. 5. Aufl. A. a. O., hier Rz. 138; den Meinungsstreit skizzierend vgl. PLANERT, SUSANNE: Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen. A. a. O., hier S. 97 f.Google Scholar
  281. 352.
    Dies impliziert insofern eine Objektivierung als alternative Zinssätze eine jeweils verschiedene Verteilung des (annahmegemäß aus der Anlage resultierenden) Zinsanteils auf die einzelnen Perioden bedeuten. Vgl. PLANERT, SUSANNE: Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen. A. a. O., hier S. 67–69; zur ratierlichen Verteilung gemäß dem Teilbewertungsverfahren auf einzelne Perioden vgl. ebenda, hier S. 57; COENENBERG, ADOLF G.: Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse. A. a. O., hier S. 373.Google Scholar
  282. 353.
    Vgl. zum Problem PLANERT, SUSANNE: Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen. A. a. O., hier S. 73.Google Scholar
  283. 354.
    Diesbezüglich herrscht, trotz der zentralen Bedeutung einer objektivierten Wertaufhellung im Sinne des Abschlussstichtagsprinzips, leider nach wie vor Unsicherheit in der wissenschaftlichen Literatur. Im Falle von Pensionsverpflichtungen wird dessen Zurückdrängung mit dem Imparitätsprinzip begründet (§ 252 Abs. 1 Nr. 4 HGB). Vgl. PLANERT, SUSANNE: Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen. A. a. O., hier S. 77 (m. w. N.).Google Scholar
  284. 355.
    Vgl. zur ordnungsmäßigen Realisierung von Umsätzen aus Mehrkomponentenverträgen insbes. WÜSTEMANN, JENS/ KIERZEK, SONJA: Normative Bilanztheorie und Grundsätze ordnungsmäßiger Gewinnrealisierung von Mehrkomponentenverträgen. A. a. O., hier S. 12–26.Google Scholar
  285. 356.
    Vgl. zu den Charakteristika einer messtheoretischen Perspektive HITZ, JÖRG-MARKUS: Rechnungslegung zum fair value. A. a. O., hier S. 154 f.Google Scholar
  286. 357.
    Vgl. kritisch zum Anschaffungsbarwertverfahren SCHILDBACH, THOMAS: Pensions-verpflichtungen nach US-GAAP/IAS versus HGB/GoB und die Informationsfunktion des Jahresabschlusses. A. a. O., hier S. 968.Google Scholar
  287. 358.
    Vgl. WÜSTEMANN, JENS/ KIERZEK, SONJA: Normative Bilanztheorie und Grundsätze ordnungsmäßiger Gewinnrealisierung von Mehrkomponentenverträgen. A. a. O., S. 26–30; dieselben: Das Projekt „Revenue Recognition“ von FASB und IASB — Notwendigkeit, Vorschläge und Bewertung möglicher Neufassungen von IAS 18 und IAS 11. A. a. O., hier S. 251.Google Scholar
  288. 359.
    WÜSTEMANN, JENS/ KIERZEK, SONJA: Das Projekt „Revenue Recognition“ von FASB und IASB — Notwendigkeit, Vorschläge und Bewertung möglicher Neufassungen von IAS 18 und IAS 11. A. a. O., hier S. 250.Google Scholar
  289. 360.
    Vgl. zum Problem DEXHEIMER, SIGRID: Gewinnerläuterungsgrundsätze nach US-GAAP und SEC-Recht. A. a. O., hier S. 99.Google Scholar
  290. 361.
    Vgl. GRAU, ANDREAS: Gewinnrealisierung nach International Accounting Standards. A. a. O., hier S. 157 f. und S. 164 f.Google Scholar
  291. 362.
    Vgl. PLANERT, SUSANNE: Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen. A. a. O., hier S. 177 f.; allgemein zu den Grenzen einer gemäß IAS 19.84 extrapolativen Prognose vgl. GROH, MANFRED: Verbindlichkeitsrückstellung und Verlustrückstellung: Gemeinsamkeiten und Unterschiede. In: BB, 43. Jg. (1988), S. 27–33, hier S. 30.Google Scholar
  292. 363.
    Vgl. PLANERT, SUSANNE: Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen. A. a. O., hier S. 183–1853.Google Scholar
  293. 364.
    Vgl. PELLENS, BERNHARD/ CRASSELT, NILS/ SELLHORN, THORSTEN: Bilanzierung leistungsorientierter Pensionszusagen nach IFRS: Auswirkungen auf die intertemporale Ergebnisvolatilität. In: ZfB, 76. Jg. (2006), S. 111–133, hier S. 112; FISCHER, PETRA/SITTMANN-HAURY, CAROLINE: Risikovorsorge im Kreditgeschäft nach IAS 39. A. a. O., hier S. 237.Google Scholar
  294. 365.
    Vgl. zur regelungsunscharfen Abgrenzung von revenues/expenses und gains/losses WÜSTEMANN, JENS/ KIERZEK, SONJA: Das Projekt „Revenue Recognition“ von FASB und IASB — Notwendigkeit, Vorschläge und Bewertung möglicher Neufassungen von IAS 18 und IAS 11. A. a. O., hier S. 249.Google Scholar
  295. 366.
    Vgl. oben S. 48.Google Scholar
  296. 367.
    Zur Erläuterung von Schätzungen gemäß SEC-Recht vgl. unten S. 101–105.Google Scholar
  297. 368.
    IAS 11 sieht dagegen keine „Angabe über die Höhe der realisierten Teilgewinne“ vor. So KÜTING, KARLHEINZ/ WOHLGEMUTH, FRANZ: Möglichkeiten und Grenzen der internationalen Bilanzanalyse. Erkenntnisfortschritte durch eine internationale Strukturbilanz? In: DStR, 42. Jg. (2004), Beihefter 3, S. 3–19, hier S. 15.Google Scholar
  298. 369.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Wirtschaftliche Gewinnermittlung und Bilanzsteuerrecht. A. a. O., hier S. 304 f.; vgl. auch HITZ, JÖRG-MARKUS: Rechnungslegung zum fair value. A. a. O., hier S. 130 f.Google Scholar
  299. 371.
    BÖCKING, HANS-JOACHIM/ HEROLD, CHRISTIAN/ WIEDERHOLD, PHILIPP: Modernisierung des HGB in Richtung IAS/IFRS. A. a. O., hier S. 404.Google Scholar
  300. 372.
    Vgl. DRS 15 unterscheidet hier zwischen einer Erläuterung des internen Steuerungssystems (DRS 15.38), leistungsbezogenen Erfolgsfaktoren (DRS 15.30) und einer Empfehlung bzgl. der Angabe wertorientierter Steuerungsgrößen (DRS 15.94 ff.). Vgl. DRS 15 (Lageberichterstattung), hier Rz. 38, sd und 94 ff.; BÖCKING, HANS-JOACHIM/ HEROLD, CHRISTIAN/ WIEDERHOLD, PHILIPP: Modernisierung des HGB in Richtung IAS/IFRS. A. a. O., hier S. 404Google Scholar
  301. 373.
    Vgl. BÖCKING, HANS-JOACHIM: Zum Verhältnis von Rechnungslegung und Kapitalmarkt: Vom „financial accounting“ zum „business reporting“. A. a. O., hier S. 30 und S. 44 f.Google Scholar
  302. 374.
    Vgl. HALLER, AXEL/ DIETRICH, RALPH: Kapitalmarktorientierte Gestaltung des Lageberichts. In: KoR, 1. Jg. (2001), S. 164–174, hier S. 166.Google Scholar
  303. 375.
    Vgl oben S. 28–32.Google Scholar
  304. 376.
    Ballwieser stellt fest, dass die Vergleichbarkeit eine Normierung von Ermittlung und Ausweis ausgewählter Leistungsindikatoren erfordern würde. Dagegen spräche jedoch, dass die Unternehmensführung bei abweichenden internen Steuerungsgrößen gezwungen würde „über etwas zu berichten, was für die interne Steuerung irrelevant ist.“ So BALLWIESER, WOLFGANG: Rechnungslegung im Umbruch. In: Der Schweizer Treuhänder, 76. Jg. (2002), S. 295–304, hier S. 300.Google Scholar
  305. 377.
    Vgl. BÖCKING, HANS-JOACHIM/ HEROLD, CHRISTIAN/ WIEDERHOLD, PHILIPP: Modernisierung des HGB in Richtung IAS/IFRS. A. a. O., hier S. 404; zu entsprechenden Systematisierungen anhand betriebswirtschaftlicher Indikatormodelle (z. B. Balanced Scorecard) vgl. KÜTING, KARLHEINZ/WEBER, CLAUS-PETER: Die Bilanzanalyse. Beurteilung von Abschlüssen nach HGB und IFRS. 8. Aufl. Stuttgart 2006, hier S. 478; MEYER, MARCO: Unternehmenswertorientierte Berichterstattung auf Basis der IAS/IFRS. Eine bilanztheoretische und bilanzpolitische Betrachtung aus deutscher Sicht. Wiesbaden 2005, hier S. 65; ECCLES, ROBERT G./HERZ, ROBERT H./KEEGAN, E. MARY/PHILLIPS, DAVID M. H.: Die ValueReporting Revolution. Neue Wege in der kapitalmarktorientierten Unternehmensberichterstattung. Weinheim 2002, hier S. 262.Google Scholar
  306. 378.
    Explizit zu Elementen eines auf der strategischen Analyse basierenden Publizitätsmodells vgl. ECCLES, ROBERT G./ HERZ, ROBERT H./ KEEGAN, E. MARY/ PHILLIPS, DAVID M. H.: Die ValueReporting Revolution. A. a. O., hier S. 260–265.Google Scholar
  307. 379.
    Vgl. AICPA: Improving business reporting — a customer focus: Meeting the information needs of investors and creditors. New York, New York: AICPA, 1994, hier S. 27 f.; HALLER, AXEL/DIETRICH, RALPH: Kapitalmarktorientierte Gestaltung des Lageberichts. A. a. O., hier S. 167 (m. w. N.); zum empirischen Nachweis dieser These am Beispiel der Kundenzufriedenheit vgl. LINGEN, THOMAS V.: Kundenzufriedenheit — zur Ökonomik eines verhaltenswissenschaftlichen Konstrukts. In: Perspektiven ökonomischen Denkens. Klassische und neue Ansätze des Managements. Festschrift für Herrn Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. Rudolf Gümbel, hrsg. v. Herbert Woratschek. Frankfurt am Main 1998, S. 165–186, hier S. 170 f.Google Scholar
  308. 380.
    BÖCKING, HANS-JOACHIM/ WESNER, PETER: Value Reporting und Corporate Goverannce — Anreizkompatible Vergütung, Performancemessung und Unternehmensüberwachung. In: Wirtschaftsprüfung und Zeitgeist. Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Adolf Moxter zum 75. Geburtstag. WPg (Sonderheft 2004), S. 98–106, hier S. 105.Google Scholar
  309. 381.
    Vgl. RUHWEDEL, FRANCA/ SCHULTZE, WOLFGANG: Value Reporting: Theoretische Konzeption und Umsetzung bei den DAX 100-Unternehmen. A. a. O., hier insbes. S. 609.Google Scholar
  310. 382.
    Vgl. DELOITTE (Hrsg.): In the dark. What boards and executives don’t know about the health of their businesses. A Survey by Deloitte in Cooperation with the Economist Intelligence Unit, hier S. 4; PWC (Hrsg.): Immaterielle Werte und andere weiche Faktoren in der Unternehmensberichterstattung — eine Bestandsaufnahme. Februar 2003, hier S. 6.Google Scholar
  311. 383.
    Vgl. insbes. NICOLAI, ALEXANDER/ KIESER, ALFRED: Trotz eklatanter Erfolgslosigkeit: Die Erfolgsfaktorenforschung weiter auf Erfolgskurs. In: DBW, 62. Jg. (2002), S. 579–596, hier S. 583; WENNER DAVID L./LEBER, RICHARD W.: Managing Shareholder Value — From Top to Bottom. In: Harvard Bus. Rev., November/Dezember 1989, S. 52–65, hier S. 52.Google Scholar
  312. 384.
    Vgl. WELGE, MARTIN K./ AL-LAHAM, ANDREAS: Strategisches Management. A. a. O., hier S. 148 f.Google Scholar
  313. 385.
    Vgl. GÄLWEILER, ALOYS: Unternehmensplanung. A. a. O., hier S. 325; MACHARZINA, KLAUS: Unternehmensführung. A. a. O., hier S. 250.Google Scholar
  314. 386.
    Vgl. BALLWIESER, WOLFGANG: Unternehmensbewertung und Komplexitätsreduktion. A. a. O., hier S. 126 f.Google Scholar
  315. 387.
    STREIM, HANNES: Zum Stellenwert des Lageberichts im System der handelsrechtlichen Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 720 f.Google Scholar
  316. 388.
    Zentral ist der unterstellte Zusammenhang von Erfolg und Faktor auch im klassischen Shareholder-Value-Kalkül: Als (finanzielle) Werttreiber sollen Erfolgsfaktoren eine Einschätzung künftiger Zahlungsströme erlauben. Vgl. BALLWIESER, WOLFGANG: Adolf Moxter und der Shareholder Value-Ansatz. A. a. O., hier S. 1403; BREID, VOLKER: Erfolgspotentialrechnung. A. a. O., hier S. 137.Google Scholar
  317. 389.
    Vgl. MAUG, ERNST: Konzerne im Kontext der Kapitalmärkte. Antrittsvorlesung (10. Mai 2001). Humboldt-Universität zu Berlin. Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, hier S. 8.Google Scholar
  318. 390.
    KUHNER, CHRISTOPH: Geschäftszweckgebundene Bewertungskonzeptionen in der externen Rechnungslegung von Unternehmen. A. a. O., hier S. 115.Google Scholar
  319. 391.
    A. A. DRS 15 (Lageberichterstattung), hier Rz. 29–32; zur Erläuterung der Strategie vgl. unten S. 122.Google Scholar
  320. 392.
    Vgl. kritisch zur Offenlegung interner Informationen HALLER, AXEL/ DIETRICH, RALPH: Freiwillig Unternehmensberichterstattung in den USA — Ergebnisse des Business Reporting Research Project des FASB. In: KoR, 1. Jg. (2001), S. 206–211, hier S. 211Google Scholar
  321. 393.
    Vgl. ASB: Reporting Statement: Operating And Financial Review. January 2006. In: Acc., Vol. 137 (March 2006), S. 107–110, hier S. 107; vgl. auch SCHMIDT, REINHARD H./SPINDLER, GERALD: Shareholder Value zwischen ökonomie und Recht. In: Wirtschafts-und Medienrecht in der offenen Demokratie. Freundesgabe für Friedrich Kübler zum 65. Geburtstag, hrsg. v. Heinz-Dieter Assmann u. a. Heidelberg 1997, S. 515–555, hier S. 526 f.Google Scholar
  322. 394.
    Vgl. auch FISCHER, THOMAS M./ WENZEL, JULIA/ KÜHN, CHRISTIAN: Value Reporting. — Wertorientierte Berichterstattung in den Nemax 50-Unternehmen —. In: DB, 54. Jg. (2001), S. 1209–1216, hier S. 1209; RUHWEDEL, FRANCA/SCHULTZE, WOLFGANG: Value Reporting: Theoretische Konzeption und Umsetzung bei den DAX 100-Unternehmen. In: Zfbf, 54. Jg. (2002), S. 602–632, hier S. 605.Google Scholar
  323. 395.
    Vgl. WELGE, MARTIN K./ AL-LAHAM, ANDREAS: Strategisches Management. A. a. O., hier S. 187.Google Scholar
  324. 396.
    Vgl. MERKT, HANNO: Unternehmenspublizität. A. a. O., hier S. 424 und S. 430–438.Google Scholar
  325. 398.
    Vgl. stellvertretend ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 15.Google Scholar
  326. 399.
    GREINERT, MARKUS: Weitergehende Anforderungen an den Konzernlagebericht durch E-DRS 20 sowie das Bilanzrechtsreformgesetz, A. a. O., hier S. 54.Google Scholar
  327. 400.
    Vgl. DRS 15 (Lageberichterstattung), hier Rz. 52 f.; BUCHHEIM, REGINE/ KNORR, LIESEL: Der Lagebericht nach DRS 15 und internationale Entwicklungen. A. a. O., hier S. 419; Hartmann versteht die Analyse des Geschäftsergebnisses umfassend: Wohl ausgehend vom Jahresüberschuss/-fehlbetrag ist dieser als bereinigtes Ergebnis aufzubereiten. Darüber hinaus soll eine kennzahlenorientierte Aufbereitung „der Vermittlung der der Ergebnisentwicklung zugrundeliegenden Trends“ dienen. Vgl. HARTMANN, CHRISTINA: Internationalisierung der Lageberichterstattung. A. a. O., hier S. 101.Google Scholar
  328. 401.
    Ellrott geht sogar soweit neben einer qualitativen auch eine kennzahlenorientierte Analyse des Jahresabschlusses zu fordern. In deren Rahmen seien „nicht die reinen JA-Zahlen, sondern um Verzerrungen, Nichtvergleichbarkeit oder bilanzpolitische Maßnahmen bereinigte Beträge [zu] verwenden“. So ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. A. a. O., hier Rz. 27; Buchheim/Knorr sehen die Angabe von bereinigten Vergleichszahlen, bspw. im Falle einer wesentlichen Akquisition, als Empfehlung an. Vgl. BUCHHEIM, REGINE/KNORR, LIESEL: Der Lagebericht nach DRS 15 und internationale Entwicklungen. A. a. O., hier S. 419; Greinert versteht die Leistungsindikatoren als „bereinigte Ergebnisse“. Vgl. GREINERT, MARKUS: Weitergehende Anforderungen an den Konzernlagebericht durch E-DRS 20 sowie das Bilanzrechtsreformgesetz. A. a. O., hier S. 54.Google Scholar
  329. 402.
    Vgl. stellvertretend BUCHHEIM, REGINE/ KNORR, LIESEL: Der Lagebericht nach DRS 15 und internationale Entwicklungen. A. a. O., hier S. 419; ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 27.Google Scholar
  330. 403.
    Zur Ermittlung von prognosefähigen Ergebnissen ausgehend von der im Jahresabschluss und im Lagebericht offengelegten Information vgl. AK DVFA/ SG e. V.: Empfehlungen zur Ermittlung prognosefähiger Ergebnisse. A. a. O., hier S. 1914 f.Google Scholar
  331. 404.
    ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 26; BÖCKING, HANS-JOACHIM/HEROLD, CHRISTIAN/WIEDERHOLD, PHILIPP: Modernisierung des HGB in Richtung IAS/IFRS. A. a. O., hier S. 404.Google Scholar
  332. 405.
    Zum Problem von Sachverhaltsgestaltungen und-abbildungen vgl. KÜTING, KARLHEINZ/ WOHLGEMUTH, FRANZ: Möglichkeiten und Grenzen der internationalen Bilanzanalyse. A. a. O., hier S. 5–8.Google Scholar
  333. 406.
    Vgl. stellvertretend DRS 15 (Lageberichterstattung), hier Rz. 50; ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 25; BUCHHEIM, REGINE/KNORR, LIESEL: Der Lagebericht nach DRS 15 und internationale Entwicklungen. A. a. O., hier S. 419.Google Scholar
  334. 407.
    Vgl. stellvertretend ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 27.Google Scholar
  335. 408.
    Vgl. stellvertretend BUCHHEIM, REGINE/ KNORR, LIESEL: Der Lagebericht nach DRS 15 und internationale Entwicklungen. A. a. O., hier S. 419.Google Scholar
  336. 409.
    Zur „Angabe der Bilanzierungs-und Bewertungsmethoden“ gemäß IFRS vgl. KOCH, CHRISTOPHER/ WÜSTEMANN, JENS: Anhang. In: Synopse der Rechnungslegung nach HGB und IFRS. Eine qualitative Gegenüberstellung, hrsg. v. Michael Hommel und Jens Wüstemann. München 2006, hier S. 188 f.Google Scholar
  337. 410.
    MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung. A. a. O., hier S. 269; vgl. auch ebenda, S. 235–246.Google Scholar
  338. 412.
    Diese sind gemäß Ellrott im Rahmen der Analyse des Geschäftsverlaufs, des Geschäftsergebnisses und der Lage informationspflichtig. Vgl. ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 26.Google Scholar
  339. 413.
    AK DVFA/ SG e. V.: Empfehlungen zur Ermittlung prognosefähiger Ergebnisse. A. a. O., hier S. 1916.Google Scholar
  340. 414.
    Vgl. oben S. 20–22.Google Scholar
  341. 415.
    Ebenso SELCHERT, FRIEDRICH W./ GREINERT, MARKUS: B 510. Aufstellung des Lageberichts. A. a. O., hier Rz. 69; entsprechendes folgt auch aus der Aufgabe des Lageberichts die wirtschaftlichen Ursachen und Hintergründe der im Jahresabschluss abgebildeten Lage(n) darzustellen. Vgl. bspw. LüCK, WOLFGANG: Kommentierung zu § 289 HGB. A. a. O., hier S. Rz. 3; a. A. ELLROTT, HELMUT: Kommentierung zu § 289 HGB. 6. Aufl. A. a. O., hier Rz. 26.Google Scholar
  342. 416.
    Vgl. unten S. 101–105.Google Scholar
  343. 417.
    Vgl. zur Erläuterung von Bilanzierungs-und Bewertungsmethoden im Falle eines auf den IFRS beruhenden (handelsrechtlichen) Lageberichts oben S. 75–78.Google Scholar
  344. 418.
    Vgl. MOXTER, ADOLF: Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung. A. a. O., hier Sp. 1044; BALL, RAY: Infrastructure Requirements in the Area of Accounting and Disclosure Policy. A. a. O., hier S. 8.Google Scholar
  345. 419.
    Vgl. oben S. 10–12.Google Scholar
  346. 420.
    Zur rechnungslegungstheoretischen Tradition der Zeitwertbewertung vgl. WÜSTEMANN, JENS/ BISCHOF, JANNIS: Der Grundsatz der Fair-Value-Bewertung von Schulden nach IFRS: Zweck, Inhalte und Grenzen. In: ZfB, 76. Jg. (2006), Special Issue 6, S. 77–110, hier S. 84.Google Scholar
  347. 421.
    Vgl. unten S. 101–105.Google Scholar
  348. 423.
    Vgl. SEC: Release Nos. 33-5520, 39 FR 31894. August 14, 1974; zum predictive value vgl. unten S. 106 f.Google Scholar
  349. 424.
    Vgl. SEC: Release Nos. 33-8350, 34-48960, FR-72. A. a. O., hier S. 12–14; SEC: Release Nos. 33-8098, 34-45907, File No. S7-16-02. Proposed Rule: Disclosure in Managements Discussion and Analysis about the Application of Critical Accounting Policies. May 10, 2002.Google Scholar
  350. 425.
    Vgl. 17 C.F.R. § SEC 229.303 (a)(3)(i); Auch die Erfolgsspaltung gemäß US-GAAP wird entscheidend durch das Wiederkehrbarkeitskriterium geprägt. Vgl. insbes. DEXHEIMER, SIGRID: Gewinnerläuterungsgrundsätze nach US-GAAP und SEC-Recht. A. a. O., hier S. 171 und S. 179.Google Scholar
  351. 426.
    Vgl. 17 C.F.R. § SEC 229.303 (a)(3)(ii) und (iii).Google Scholar
  352. 427.
    Solomons bezeichnet earnings als „[t]he diffference between what an entity receives or reasonably expects to receive for its output (revenues) and what it sacrifices to produce and distribute that output (expenses). Earnings also include results of the entity’s incidental or peripheral transactions and some effects of other events and circumstances stemming from the environment (gains and losses).“ So SOLOMONS, DAVID: Making Accounting Policy. The Quest for Credibility in Financial Reporting. A. a. O., hier S. 250; 17 C.F.R. § SEC 229.303, instruction to Par. 303 (a) Nr. 2.Google Scholar
  353. 428.
    Der Begriff earnings wird ebenso wie die Begriffe revenue, income oder profit heterogen verwendet. Vgl. FASB (Hrsg.): Agenda Proposal: Reporting Information About the Financial Performance of Business Enterprises: Focusing on the Form and Content of Financial Statements. Norwalk, Connecticut: FASB, 2001, hier S. 1; Yaekura stellt jedoch — ohne, dass dies einen Konsensus der Reformüberlegungen darstellen würde — fest, dass die Zurückdrängung aperiodischer Posten zentral für das Verständnis von earnings ist. (Financial) performance definiert Yaekura als „[e]x-post information about the result of investment (by the firm); it indicates how much surplus is earned from the investment after it is released from (inherent) business risk.“ So YAEKURA, TAKASHIE: What Does Net Income Mean? Net Income vs Comprehensive Income. Hosei University. JIG Performance Reporting Meeting. New York (June 14, 2005), hier S. 10 (Hervorhebung nicht im Original); DEXHEIMER, SIGRID: Gewinnerläuterungsgrundsätze nach US-GAAP und SEC-Recht. A. a. O., hier S. 170 ff.; vgl. auch FASB: SFAC No. 5. A. a. O., hier Par. 13; WOLK, HARRY I./TEARNEY, MICHAEL. G./DODD, JAMES L.: Accounting Theory. A. a. O., hier S. 391; zum Problem des income smoothing aufgrund einer fehlenden klaren terminologischen Abgrenzung vgl. ebenda, hier S. 421 f.Google Scholar
  354. 429.
    Vgl. 17 C.F.R. § SEC 229.303 (a)(1) und (2); ebenda, instruction to Par. 303 (a) Nr. 2 und Nr. 5; SEC: Release Nos. 33-6835, 34-26831, IC-16961, FR-36. Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations; Certain Investment Company Disclosures. 1989 SEC LEXIS 1011. May 18t, 1989, hier S. 1014 f.Google Scholar
  355. 430.
    Vgl. SEC: Release Nos. 33-8350, 34-48960, FR-72. A. a. O., Abs. „Liquidity and Capital Resources“, Fn. 8.Google Scholar
  356. 431.
    Vgl. SEC: Release Nos. 33-6835, 34-26831, IC-16961, FR-36. A. a. O., hier Fn. 31.Google Scholar
  357. 432.
    Ohne den operating profit im oben skizzierten Sinne als Ausgangspunkt einer (objektivierten) Quantifizierung der zukunftsbezogenen Ertragskraft zu verstehen, sondern vor dem Hintergrund der Frage nach zweckadäquaten Bilanzierungsmethoden, stellt die SEC fest: „Additionally, it is not clear that the simple omission of depreciation and other non-cash charges deducted in the computation of net income provides an appropriate alternative measure of performance for any industry either in theory or in practice. This problem was recognized by the APB in APBO 19 where it was noted that „the amount of working capital or cash provided from operations is not a substitute for or an improvement upon properly determined net income as measures of results of operations.“ So SEC: 202.02 ‚Cash Flow ‘as a Proxy for Income Measurement. ASR 142. Bestandteil des FRR 41.Google Scholar
  358. 433.
    Vgl. unten S. 84–87.Google Scholar
  359. 434.
    Vgl. SEC: 202.02 ‚Cash Flow ‘as a Proxy for Income Measurement. ASR 142, hier FRR 41.Google Scholar
  360. 435.
    Gleichzeitig stellt die SEC fest, dass: „Until new and uniform measurement principles are developed and approved for an industry, the presentation of measures of perfromance other than net in come should be approached with extreme caution.“ Zitiert nach SEC: 202.02 ‚Cash Flow ‘as a Proxy for Income Measurement. ASR 142, hier FRR 41.Google Scholar
  361. 436.
    Eine Orientierung an der durchschnittlich maximal entnehmbaren Ausschüttung wird damit konzeptionell ausgeschlossen. Aus institutionenökonomischer Perspektive argumentierend weisen empirische Studien jedoch darauf hin, dass hierfür auch (weniger) Bedarf besteht: Von anderen zentralen Implikationen wie Rechtssicherheit und Nachvollziehbarkeit abgesehen, wird deren Angabe durch die Aussschüttungspraxis der am Kapitalmarkt notierten Unternehmen substituiert. Vgl. DA SILVA, LUIS CORREIA/ GOERGEN, MARC/ RENNEBOOG, LUC: Dividend Policy and Corporate Governance. A. a. O., hier S. 85 f. und S. 98.Google Scholar
  362. 438.
    Vgl. BERNSTEIN, DAVID: SEC adopts rules for non-GAAP information. In: Intern. Fin. L. Rev., Vol. 22, Issue 3 (2003), S. 39–41, hier S. 40.Google Scholar
  363. 439.
    SEC: Release Nos. 33-8350; 34-48960; FR-72. A. a. O., hier S. 2.Google Scholar
  364. 442.
    Vgl. SEC: Rel. Nos. 33-8176, 34-47226, FR-65. Final Rule: Conditions for Use of Non-GAAP Financial Measures. Part II. January 30, 2003, hier S. 4821.Google Scholar
  365. 443.
    Zu den Bestandteilen des operating income vgl. 17 C.F.R. § 210.5-03 (b)(1) und (7). (regulation S-X item 210.5-03).Google Scholar
  366. 444.
    SEC: Rel. Nos. 33-8176, 34-47226, FR-65. A. a. O., hier S. 4822.Google Scholar
  367. 445.
    Vgl. 17 C.F.R. § 229.10 (e)(1)(ii)(B) (Regulation G).Google Scholar
  368. 446.
    Dies erfordert jedoch eine Begründung der Abgrenzung. Vgl. SEC: (Division of Corporate Finance): Frequently asked questions regarding the use of non-GAAP financial measures. 13.6.2003. EBIT and EBITDA, Answer 14. Im Internet unter: http://www.sec.gov/divisions/corpfin/faqs/nongaapfaq.htm (zuletzt besucht am 8. Januar 2008).; zu Problem und Argumentation vgl. den Fall Trump Hotels & Casino Resorts: Im Fokus der Beurteilung, ob es sich bei der non-GAAP financial measure um ein misleading statement handelt, stand die Frage, inwiefern einmalige Schließungskosten des Trump World’s Fair in Höhe von Mio. $ 81,4 „obscure a significant result or trend reflected in the GAAP numbers.“ Diese Aufwendungen waren im Gegensatz zu einmaligen Erträgen nicht erfasst worden. Da die resultierende Differenz “represented the difference between positive trends in revenues and earnings and negative trends in revenues and earnings”, erachtete die SEC diese Abweichung von GAAP financial measures als wesentlich (material). Vgl. In the Matter of TRUMP HOTELS & CASINO RESORTS, INC. Admin. Proc. File No. 3-10680, SEA 1934 Rel. No. 45287. January 16, 2002, hier Rz. W und Rz. X; SEC: (Division of Corporate Finance): Frequently Requested Accounting and Financial Reporting Interpretations and Guidance, 1999 SEC No-Act. Lexis 556, hier S. 29 f.; DEXHEIMER, SIGRID: Gewinnerläuterungsgrundsätze nach US-GAAP und SEC-Recht. A. a. O., hier S. 52.
  369. 447.
    SEC: Rel. Nos. 33-8176, 34-47226, FR-65. A. a. O., hier S. 4822.Google Scholar
  370. 448.
  371. 449.
    Jedoch sollten die free cash flows „not be used in a manner that inappropriately implies that the measure represents the residual cash flow available for discretionary expenditures, since many companies have mandatory debt service requirements or other non-discretionary expenditures that are not deducted from the measure.“ So SEC (Division of Corporate Finance): Frequently asked questions regarding the use of non-GAAP financial measures. 13.6.2003. EBIT and EBITDA, Answer 14. Im Internet unter: http://www.sec.gov/divisions/corpfin/faqs/nongaapfaq.htm (zuletzt besucht am 8. Januar 2008).
  372. 450.
    Vgl. 17 C.F.R § 229.10 (e)(1)(i)(C).Google Scholar
  373. 451.
    Vgl. 17 C.F.R § 229.10 (e)(1)(i)(A).Google Scholar
  374. 452.
    Vgl. 17 C.F.R § 229.10 (e)(1)(i)(B).Google Scholar
  375. 453.
    SEC: Rel. Nos. 33-8176, 34-47226, FR-65. A. a. O., hier S. 4823.Google Scholar
  376. 454.
    Vgl. RUDER, DAVID S./ SUN, YUJI/ SYCZ, AREK: The SEC at 70: The Securities and Exchange Commision’s pre-and post-enron responses to corporate financial fraud: An analysis and evaluation. In: N. D. L. Rev., Vol. 80 (2005), S. 1103–1158, hier S. 1137; BERNSTEIN, DAVID: SEC adopts rules for non-GAAP information. A. a. O., S. 41.Google Scholar
  377. 455.
    Vgl. SEC: Release Nos. 33-6835, 34-26831, IC-16961, FR-36. A. a. O., hier S. 1013.Google Scholar
  378. 456.
    Vgl. SEC: Release Nos. 33-8350, 34-48960, FR-72. A. a. O., hier S. 7 f.Google Scholar
  379. 457.
    Zur praktischen Bedeutung der Angabe von Erfolgsfaktoren und Ressourcen — Vorbehalte resultieren insbesondere „aus Mess-und Objektivierungsproblemen sowie befürchteten Wettbewerbs nachteilen“ vgl. PWC (Hrsg.): Immaterielle Werte und andere weiche Faktoren in der Unternehmensberichterstattung — eine Bestandsaufnahme. A. a. O., hier S. 27; TURNER, LYNN E.: Quality, Transparency, Accountability. Remarks before Financial Executives Institute. April 26, 2001. Im Internet unter http://www.sec.gov/news/speech/spch485.htm, zuletzt besucht am 8. Januar 2008.
  380. 458.
    SEC: Release Nos. 33-8350, 34-48960, FR-72. A. a. O., hier S. 7.Google Scholar
  381. 459.
    Vgl. SEC: Release Nos. 33-6835, 34-26831, IC-16961, FR-36. A. a. O., hier S. 1013; BEHN, BRUCE K./RILEY, RICHARD A., Jr.: Using Nonfinancial Information to Predict Financial Performance: The Case of the U.S. Airline Industry. In: J. Acc. Aud. Fin. Vol. 14 (1999), hier S. 29-56, hier S. 52 f.Google Scholar
  382. 460.
    Vgl. VAUGHN, ROBERT G.: America’s first comprehensive statute protecting corporate whistleblowers. In: Admin. L. Rev., Vol. 57 (2005), S. 1–106, hier S. 33.Google Scholar
  383. 461.
    Vgl. SEC: Release Nos. 33-8350, 34-48960, FR-72. A. a. O, hier S. 7; zum Problem WÜSTEMANN, JENS: Institutionenökonomik und internationale Rechnungslegungsordnungen. A. a. O., hier S. 160.Google Scholar
  384. 462.
    Vgl. MACHARZINA, KLAUS: Unternehmensführung. A. a. O., hier S. 250; zu einer Analyse dieser Zusammenhänge vgl. BEHN, BRUCE K./RILEY, RICHARD A., Jr.: Using Nonfinancial Information to Predict Financial Performance: The Case of the U.S. Airline Industry. A. a. O., hier S. 31 f.; REES, WILLIAM/SUTCLIFFE, CHARLES: Quantitative non-financial information and income measures: the case of long term contracts. A. a. O., hier S. 345.Google Scholar
  385. 463.
    Zur (beeindruckenden) Komplexität eines solchen Systems und dem empirischen Nachweis von Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen am Beispiel der balanced scorecard vgl. BRYANT, LISA/ JONES, DENISE A./ WIDENER, SALLY K.: Managing Value Creation within the Firm: An Examination of Multiple Performance Measures. In: J. M. Acc. Res., Vol. 16 (2004), S. 107–131, hier S. 122.Google Scholar
  386. 464.
    Vgl. unten S. 106 f.Google Scholar

Copyright information

© Gabler | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations