Advertisement

Theoretisches Konzept zur Beantwortung der Forschungsfrage

Auszug

Dieses Kapitel widmet sich dem theoretischen Konzept, anhand dessen die Forschungsfrage beantwortet werden soll. Aus Abschnitt 1.1 geht bereits hervor, dass die kompetenzbasierten Ansätze, speziell die CbTF, den Analyserahmen bilden sollen. Daher wird zunächst aufgezeigt, warum sich die CbTF als theoretisches Konzept eignet (Abschnitt 3.1). Danach wird kurz auf die Historie der CbTF und ihre wissenschaftstheoretischen Grundlagen eingegangen (3.2 und 3.3). Die Grundbegriffe und die Kausalstruktur werden zu einem tieferen Verständnis kritisch detailliert (3.4). Schließlich wird dargestellt, wie Unternehmenskultur bisher in der CbTF verankert ist, und abschließend die Notwendigkeit einer Erweiterung aufgezeigt (3.5).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

o

  1. Lierow, M. (2005): Determinanten des Competence-Building und ihr Einfluss auf den Inter-nationalisierungserfolg, Dissertation, Universität Bremen, 2005.Google Scholar
  2. Whetten, D.A. (1989): What constitutes a theoretical contribution?, in: Academy of Management Review, 14. Jg. (1989), S. 490–495.CrossRefGoogle Scholar
  3. Lierow, M. (2005): Determinanten des Competence-Building und ihr Einfluss auf den Inter-nationalisierungserfolg, Dissertation, Universität Bremen, 2005.Google Scholar
  4. Chmielewicz, K. (1994): Forschungskonzeptionen der Wirtschaftswissenschaft, 3. Auflage, Stuttgart, 1994.Google Scholar

Copyright information

© Gabler | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations