Advertisement

Schlussfolgerungen für den Service Experience Value

  • Ole Wittko

Zusammenfassung

Die Ergebnisse der explorativen Untersuchung liefern erste Antworten im Hinblick auf die Inhalte der Service Experience Value Bewertung (Forschungsfrage 2). Die induktiv ermittelten Valuedimensionen mit ihren jeweiligen Valuefaktoren sind hierbei grundsätzlich geeignet, die Service Experience Value Bewertung inhaltlich abzubilden. Aufgrund der explorativen Form der Untersuchung kann diesen Erkenntnissen jedoch nur ein vorläufiger Charakter zugeschrieben werden. Für eine vollständige Beantwortung der Forschungsfrage steht daher noch eine Validierung eines theoretischen Konstrukts aus, das die Service Experience Value Bewertung analog zu den ermittelten Valuedimensionen inhaltlich erfasst und beschreibt. Der für die Vorbereitung dieser Validierung notwendige Prozess der Konzeptualisierung und Operationalisierung des Service Experience Value Konstrukts auf Basis der ermittelten Valuedimensionen und -faktoren soll im Folgenden vorgestellt werden (Abschnitt 7.1). Hierbei ist, gemäß dem für diese Arbeit gewählten Vorgehensmodell (vgl. Abbildung 18), im Rahmen der Konzeptualisierung eine Spezifikation der Inhalte des Konstrukts und im Rahmen der Operationalisierung eine Generierung von Indikatoren sowie eine überprüfung der Korrespondenzbeziehungen zwischen diesen und dem latenten Konstrukt vorzunehmen. Anschließend können die Determinanten und Wirkungen des Service Experience Value in einem mehrstufigen Wirkungsmodell spezifiziert werden (Abschnitt 7.2).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Ole Wittko
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations