Advertisement

Wachstumsorientierte Filialsteuerung im Handel

In ähnlicher Form erstmals veröffentlicht in Controlling 10/2009
  • Stefan Macheleidt
  • Sebastian Biedermann
Chapter

Zusammenfassung

Budgetorientierte Steuerungs‐ und Anreizsysteme für das Management von filialisierten Handelsunternehmen begrenzen systematisch das Unternehmenswachstum. Zudem sind diese Systeme regelmäßig ressourcenaufwendig aufgrund des erforderlichen Koordinationsaufwands. Sie sind folglich ineffizient und ineffektiv.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [18]
    Greiner, O. (2005): Neugestaltung der Ziel-, Kontroll- und Anreizsysteme, in: Controlling, 17. Jg. , 8/9, S. 499‐506.Google Scholar
  2. [19]
    Horváth & Partners (2004): Beyond Budgeting umsetzen: erfolgreich planen mit Advanced Budgeting, Stuttgart.Google Scholar
  3. [20]
    Krey, A. (2002): Controlling filialisierter Handelsunternehmen: Konzeption für ein empfängerorientiertes Controlling unter Berücksichtigung einer themenorientierten Warenpräsentation, Hamburg.Google Scholar
  4. [21]
    Leyk, J./Kopp, J. (2004): Innovative Planungs- und Budgetierungskonzepte und ihre Bewertung, in: Horváth & Partners (Hrsg.), Beyond Budgeting umsetzen, Stuttgart, S. 15–59.Google Scholar
  5. [22]
    Rudolf, M./Witt, P. (2002): Bewertung von Wachstumsunternehmen, Wiesbaden.Google Scholar
  6. [23]
    Sauter, R./Sauerwein, E. (2004): Benchmarking, relative Ziele und Vergütungssysteme im Rahmen des Advanced Budgeting, in: Horváth & Partners (Hrsg.), Beyond Budgeting umsetzen: erfolgreich planen mit Advanced Budgeting, Stuttgart, S. 173–193.Google Scholar
  7. [24]
    Simons, R. (1995): Levers of Control: How Managers Use Innovative Control Systems to Drive Strategic Renewal, Boston.Google Scholar
  8. [25]
    Weber, J./Bramsemann, U./Heineke, C./Hirsch, B. (2004): Wertorientierte Unternehmenssteuerung, Wiesbaden.Google Scholar
  9. [26]
    Wiedenbeck, M./Züll, C. (2001): Klassifikation mit Clusteranalyse: Grundlegende Techniken hierarchischer und K-means Verfahren, in :ZUMA How-to-Reihe, Nr. 10.Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2012

Authors and Affiliations

  • Stefan Macheleidt
    • 1
  • Sebastian Biedermann
    • 1
  1. 1.METRO AGDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations