Advertisement

Grundbegriffe des Marketings

  • Alfred Kuß
  • Michael Kleinaltenkamp
Chapter
  • 5.9k Downloads

Zusammenfassung

Typischerweise wird der Betrieb als eine Wirtschaftseinheit charakterisiert, bei der mit einer gewissen Kontinuität unter Orientierung am ökonomischen Prinzip planmäßig durch Kombination von Produktionsfaktoren eine Leistungserstellung stattfindet, die über die Deckung des Eigenbedarfs hinausgeht. Wenn der Betrieb unter marktwirtschaftlichen Bedingungen operiert, wenn er also im Hinblick auf seine Geschäftsbeziehungen und die Festlegung seiner Geschäftspolitik weitgehend autonom ist, sich im Eigentum der Eigenkapitalgeber befindet und unter Wahrung des finanziellen Gleichgewichts bestrebt ist, kurz- oder mittelfristig Gewinne zu erzielen, dann spricht man von einer Unternehmung bzw. einem Unternehmen. Das vorliegende Buch bezieht sich weitestgehend auf marktwirtschaftliche Verhältnisse und hat deswegen das absatzpolitische Handeln von Unternehmungen zum Gegenstand. Wenn gelegentlich der Begriff „Betrieb” verwendet wird, so ist er hier synonym zum Begriff „Unternehmen” zu verstehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturempfehlungen zum 1. Kapitel

  1. Esch, Franz-Rudolf / Herrmann, Andreas / Sattler, Henrik (2011): Marketing – Eine managementorientierte Einführung, 3. Aufl., München.Google Scholar
  2. Homburg, Christian / Krohmer, Harley (2009): Marketingmanagement, 3. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  3. Kleinaltenkamp, Michael; Plinke, Wulff; Geiger, Ingmar; Jacob, Frank; Söllner, Albrecht (Hrsg.) (2011): Geschäftsbeziehungsmanagement, 22. überarb. u. erw. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  4. Kotler, Philip / Keller, Kevin / Bliemel, Friedhelm (2007), Marketing- Management, 12. Aufl., München.Google Scholar
  5. K, Alfred (2011): Marketing-Theorie – Eine Einführung, 2. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  6. Meffert, Heribert / Burmann, Christoph / Kirchgeorg, Manfred (2008): Marketing, 10. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Alfred Kuß
  • Michael Kleinaltenkamp

There are no affiliations available

Personalised recommendations