Advertisement

Kontext

  • Tim Pixa
Chapter
  • 568 Downloads

Zusammenfassung

Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die Rolle von Gewerkschaften als aktive Förderer innovativer Regionalpolitiken in Netzen der regionalen Strukturpolitik. Dabei wird untersucht, inwiefern sich die wettbewerbsorientierte Akzentuierung der Strukturförderung in Nordrhein-Westfalen (NRW) sowie die Abwertung der Region als Handlungsebene im Zuge der strukturpolitischen Neuausrichtung auf Partizipationsmöglichkeiten von Gewerkschaften auswirken. „Partizipation“ wird nachfolgend als soziologischer Terminus im Sinne von Präsenz und aktiver Beteiligung (Input) in Entscheidungs- und Willensbildungsprozesse verstanden. Dabei geht es aus Akteurssicht nicht darum, bestimmten Regeln folgend – z. B. im Rahmen von Abstimmungen oder Umfragen – mitbestimmend tätig zu sein. Vielmehr beinhaltet „Partizipation“ den Anspruch, durch eigene Beiträge (Ideen, Mitarbeit) Politik aktiv mitzugestalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Tim Pixa

There are no affiliations available

Personalised recommendations