Advertisement

Eine Theorie des Einflusses kultureller Differenz auf die Entwicklung von Vertrauen

Chapter
  • 1.4k Downloads

Zusammenfassung

Die Beschäftigung mit Vertrauen ist vielfältig und facettenreich, und nicht selten wird in Diskussionen über Vertrauen schlicht aneinander vorbei geredet. Für eine wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Thema Vertrauen ist es daher sehr wichtig zu klären, was man unter Vertrauen versteht. Entsprechend dient der erste Abschnitt dieses Kapitels dazu, auf Basis der Forschungsliteratur die wesentlichen Komponenten dessen, was man unter ‘Vertrauen’ verstehen kann, systematisch voneinander zu unterscheiden (1.1). Der zweite Abschnitt gibt eine Übersicht der für die Fragestellung relevanten Forschungsliteratur. Mit dem Interesse für den Einfluss kultureller Unterschiede auf die Entwicklung von Vertrauen bewegt sich die vorliegende Arbeit im Schnittfeld der Vertrauensforschung und der interkulturellen Managementforschung. Ich werde daher auf diese beiden Forschungsfelder eingehen und insbesondere Forschungsbeiträge aus ihrem Schnittfeld betrachten (1.2). Der Hauptteil des Kapitels präsentiert anschließend eine Theorie des Einflusses kultureller Differenz auf die Entwicklung von Vertrauen. Ich werde zwei grundlegende Einflussbereiche kultureller Differenz auf die Vertrauensentwicklung beschreiben und sie in einem Modell der Vertrauensentwicklung zusammen führen (1.3). Danach werde ich mich ausführlicher der theoretischen Fundierung dieses Modells widmen (1.4). Eine genauere theoretische Ausarbeitung des bereits in der Einleitung genannten Konzept des ‘kulturellen Vertrauensmissverständnisses’ als mögliche Konsequenz des Einflusses kultureller Differenz auf die Vertrauensentwicklung ist Gegenstand des fünften Abschnitts (1.5). Das Kapitel schließt mit einem zusammenfassenden Überblick und der Formulierung der drei Forschungsfragen für die empirische Studie (1.6).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations