Advertisement

Diskussion

  • Holger Roschk
Chapter
  • 1.3k Downloads

Zusammenfassung

Der Forschungsbeitrag der vorliegenden Arbeit besteht darin, die divergierenden Befunde zur Einflussstärke der Gerechtigkeitsdimensionen auf die Nachbeschwerdezufriedenheit mittels verschiedener Kontextvariablen zu erklären. Es wurde theoretisch und empirisch belegt, dass die vier Variablen Alter, Geschlecht, Fehlerausmaß und Fehlertyp die Beziehungen zwischen den Gerechtigkeitsdimensionen und der transaktionsspezifischen Zufriedenheit (d. h. Zufriedenheit mit der Beschwerdebehandlung) moderieren. Aus den Ergebnissen resultieren Implikationen für die Forschung, die in den folgenden drei Abschnitten für die Gerechtigkeitsdimensionen, die Kontextvariablen und die Kontrollvariablen diskutiert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Holger Roschk

There are no affiliations available

Personalised recommendations