Advertisement

Zusammenfassung

Eine der interessantesten Entwicklungen auf den nationalen und internationalen Finanzmärkten in den letzten zehn Jahren war der enorme Ausbau des Handels von Kreditrisiken über Kreditverbriefungen und Kreditderivate und dessen abruptes Ende mit Beginn der Finanzkrise im Sommer 2007. Das starke Wachstum dieser neuen Märkte für den Transfer von Kreditrisiken beruhte auf den zahlreichen Vorteilen, die diese Produkte für Unternehmen, insbesondere für Kreditinstitute, mit sich bringen. Mit Hilfe dieser Produkte können Banken nicht nur Kreditrisiken auf andere Marktteilnehmer wie beispielsweise Versicherungen oder Hedge Fonds übertragen, sondern auch neue Risiken einkaufen. Diese verbesserten Möglichkeiten zur Risikostreuung ermöglichen es Banken, Spezialisierungsvorteile besser auszuschöpfen und ihre Wettbewerbsposition zu stärken. Durch den Einsatz von Kreditrisikotransferinstrumenten können Banken auch dadurch positive Effekte erzielen, dass durch die Weitergabe oder die Absicherung der Kreditaktiva regulatorisches Eigenkapital freigesetzt wird, welches dann zur Unterlegung neuer renditebringender Geschäfte verwendet werden kann. Schließlich bieten die neuen Märkte für den Transfer von Kreditrisiken den Banken auch die Möglichkeit, neue Ertragsquellen zu erschließen wie z.B.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis zu Kapitel 1

  1. Ashcraft, Adam B. ; Schuermann, Til (2008): Understanding the Securitization of Subprime Mortgage Credit, Federal Reserve Bank of New York, Staff Report No. 318, März 2008.Google Scholar
  2. Bär, Hans P. (2000): Asset Securitisation: Die Verbriefung von Finanzaktiven als innovative Finanzierungstechnik und neue Herausforderungen für Banken, 3. Aufl., Bern et al. 2000.Google Scholar
  3. Calomiris, Charles W. (2009): The Subprime Turmoil: What’s Old, What’s New, and What’s Next, in: Journal of Structured Finance, Jg. 15, S. 6–52.CrossRefGoogle Scholar
  4. Dell’Ariccia, Giovanni ; Igan, Deniz ; Laeven, Luc (2008): Credit Booms and Lending Standards: Evidence from the Subprime Mortgage Market, IMF Working Paper 08/106, April 2008.Google Scholar
  5. Demyanyk, Yuliya ; Van Hemert, Otto (2008): Understanding the Subprime Mortgage Crisis, Working Paper, Dezember 2008.Google Scholar
  6. Deutsche Bundesbank (2004): Instrumente zum Kreditrisikotransfer: Einsatz bei deutschen Banken und Aspekte der Finanzstabilität, in: Monatsbericht, April 2004, S. 27–45.Google Scholar
  7. European Central Bank (2008): The Incentive Structure of the ’Originate And Distribute’ Model, Frankfurt am Main 2008.Google Scholar
  8. Financial Stability Forum (2008): Report of the Financial Stability Forum on Enhancing Market and Institutional Resilience, April 2008.Google Scholar
  9. Franke, Günter ; Krahnen, Jan Pieter (2008): The Future of Securitization, Center for Financial Studies, CFS Working Paper No. 2008/31, November 2008.Google Scholar
  10. Gan, Yingjin H. ; Mayer, Christopher (2007): Agency Conflicts, Asset Substitution, and Securitization, Working Paper, Mai 2007.Google Scholar
  11. Henke, Sabine (2002): Anreizprobleme beim Transfer der Kreditrisiken aus Buchkrediten, Berlin 2002.Google Scholar
  12. Initiative Finanzstandort Deutschland (2008): Finanzstandort Deutschland Bericht Nr. 4, Frankfurt am Main 2008.Google Scholar
  13. Jobst, Andreas (2002): Collateralised Loan Obligations (CLOs) - A Primer, Center for Financial Studies, CFS Working Paper No. 2002/13, Dezember 2002.Google Scholar
  14. Keys, Benjamin J. ; Mukherjee, Tanmoy ; Seru, Amit ; Vig, Vikrant (2010): Did Securitization Lead to Lax Screening? Evidence from Subprime Loans, in: Quarterly Journal of Economics, Jg. 125, S. 307–362.CrossRefGoogle Scholar
  15. Kiff, John ; Michaud, François-Louis ; Mitchell, Janet (2003): An Analytical Review of Credit Risk Transfer Instruments, in: Banque de France Financial Stability Review, S. 106–131.Google Scholar
  16. Loutskina, Elena ; Strahan, Philip E. (2008): Informed and Uninformed Investment in Housing: The Downside of Diversification, Working Paper, August 2008.Google Scholar
  17. Lucas, Douglas J. ; Goodman, Laurie S. ; Fabozzi, Frank J. (2007): Collateralized Debt Obligations and Credit Risk Transfer, Yale ICF Working Paper No. 07–06, Juli 2007.Google Scholar
  18. Mian, Atif ; Sufi, Amir (2008): The Consequences of Mortgage Credit Expansion: Evidence from the U.S. Mortgage Default Crisis, Working Paper, Dezember 2008.Google Scholar
  19. Purnanandam, Amiyatosh (2010): Originate-to-Distribute Model and the Subprime Mortgage Crisis, Working Paper, Mai 2010.Google Scholar
  20. Rudolph, Bernd (2008): Lehren aus den Ursachen und dem Verlauf der internationalen Finanzkrise, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Jg. 60, S. 713–741.Google Scholar
  21. Rudolph, Bernd ; Hofmann, Bernd ; Schaber, Albert ; Schäfer, Klaus (2007): Kreditrisikotransfer - Moderne Instrumente und Methoden, Berlin et al. 2007.Google Scholar
  22. Rudolph, Bernd ; Scholz, Julia (2008): Driving Factors of the Subprime Crisis and Some Reform Proposals, in: CESifo DICE Report, 3/2008, S. 14–19.Google Scholar
  23. Schiefer, Dirk (2008): Collateralized Debt Obligations (CDOs): Eine empirische Analyse der Bonitätsrisikoprämie auf Finanzmärkten, Bad Soden/Ts. 2008.Google Scholar
  24. United States General Accounting Office (2004): Consumer Protection: Federal and State Agencies Face Challenges in Combating Predatory Lending, Report to the Chairman and Ranking Minority Member, Special Committee on Aging, U.S. Senate, Januar 2004.Google Scholar
  25. Waschbusch, Gerd (1998): Asset Backed Securities - eine moderne Form der Unternehmensfinanzierung, in: Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft, Jg. 10, S. 408–419.Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations