Advertisement

Kreativität im Entrepreneurshipkontext

Chapter

Zusammenfassung

Als eine sehr junge Disziplin innerhalb des wirtschaftswissenschaftlichen Theoriegebäudes ist Entrepreneurship zu Beginn des 21. Jahrhunderts in aller Munde (Tröger, 2001: 51). Jedoch stellt Freiling (2006: 11) fest, dass das Begriffsverständnis in der Literatur alles andere als einheitlich ist, was in der Folge zu erheblichen Missverständnissen führen kann. Dies lässt es als erforderlich erscheinen, die in der vorliegenden Studie vorherrschende Auffassung von Entrepreneuren zunächst vorzustellen. Im Anschluss daran werden eingangs die Kritik am sowie die historische Entwicklung des Eigenschaftsansatzes und die dort am intensivsten diskutierten Persönlichkeitscharakteristika von Entrepreneuren vorgestellt. Hierbei wird auf einige in der neueren Literatur geäußerte Vorschläge zur Verbesserung von Studien zur Untersuchung von Persönlichkeitseigenschaften bei Entrepreneuren eingegangen. Die spezifische Rolle des Konstrukts „Kreativität“, das im Entrepreneurshipkontext bereits Schumpeter in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts thematisierte, innerhalb des Eigenschaftsansatzes wird im darauf folgenden Unterkapitel thematisiert und die wichtigsten dies untersuchenden Studien vorgestellt. Der Praxisbezug der vorliegenden Arbeit wird mit einer systematischen Literaturanalyse von populären Entrepreneurshipratgebern unterstrichen. Kapitel 2 schließt mit einem zusammenfassenden Zwischenfazit.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.OldenburgDeutschland

Personalised recommendations