Advertisement

Einkommensteuer

  • Markus Deutsch
Chapter

Zusammenfassung

1.1 Familienleistungsausgleich – „Kindergeld“

Der Familienleistungsausgleich1 wird allgemein oft als „Kindergeld“ bezeichnet, was aber nur zur Hälfte richtig ist. Mit dem Familienleistungsausgleich stellt der Staat das notwendige Existenzminimum des Kindes bei den Eltern sicher. Dies geschieht entweder durch Zahlung von Kindergeld (in diesem Fall richtig bezeichnet) oder Abzug von Kinderfreibeträgen bei der Einkommensteuer. Die Günstigerprüfung zwischen beiden Alternativen erfolgt im steuerlichen Veranlagungsverfahren der Eltern. Hierzu müssen die Elternteile eine Einkommensteuererklärung, inklusive der Anlage Kind, abgeben. Die Berechtigung zum Familienleistungsausgleich eröffnet den Familien weitere steuerliche Begünstigungen, die sich in diesem Buch wiederfinden. Kindergeld oder Kinderfreibeträge werden stets bis zum 18. Lebensjahr des Kindes gewährt. Um darüber hinaus begünstigt zu sein, müssen beim Nachwuchs besondere Gründe vorliegen, wie beispielsweise Berufsausbildung oder Arbeitslosigkeit (vgl. im Einzelnen Abschn. 1.1.4).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations