Advertisement

Einige Begriffserklärungen

  • Manfred NoéEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Entwicklung in fast allen Unternehmungen unterliegt einem tiefgreifenden schnellen Wandel; dieser ist sowohl technisch als auch markwirtschaftlich bedingt. Auf der einen Seite werden die Produkte immer komplexer, d. h. ihre Leistungsvielfalt nimmt zu, die Bauteile werden kleiner und leistungsfähiger, insgesamt wird die eingesetzte Physik und Technologie immer mehr ausgereizt; auf der anderen Seite müssen aber auch die Erfordernisse eines

Literatur

  1. Krickl, O.Ch. 1994. Geschäftsprozessmanagement. Prozessorientierte Organisationsgestaltung. Heidelberg: Physica.Google Scholar
  2. Ferk, H. 1996. Geschäftsprozessmanagement. München: Vahlen.Google Scholar
  3. Franz, S. 1996. Prozessmanagement leicht gemacht München. Wien: Hanser.Google Scholar
  4. DIN Deutsches Institut für Normung e.V. 2009 DIN-Normen im Projektmanagement. Sonderdruck des DIN-Taschenbuchs 472. 1. Aufl. Berlin: Beuth Verlag GmbH. Die DIN-Normenreihe DIN 69901 beschreibt Grundlagen, Prozesse, Prozessmodell, Methoden, Daten, Datenmodell und Begriffe im Projektmanagement. Unter dem Haupttitel „Projektmanagement; Projektmanagementsysteme“ enthält diese Normenreihe folgende fünf Teile (alle Ausgabedatum Januar 2009) zu beziehen beim Beuth-Verlag:Google Scholar
  5. DIN 69901-1 „Grundlagen“Google Scholar
  6. DIN 69901-2 „Prozesse, Prozessmodell“Google Scholar
  7. DIN 69901-3 „Methoden“Google Scholar
  8. DIN 69901-4 „Daten, Datenmodell“Google Scholar
  9. DIN 69901-5 „Begriffe“Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations