Advertisement

Nachhaltigkeitsmarketing vs. nachhaltiges Marketing am Beispiel der gesetzlichen Krankenkassen

  • Viviane Scherenberg

Zusammenfassung

Erstmals niedergeschrieben wurde der Grundgedanke der Nachhaltigkeit in der Rheinpfälzer Forstordnung 1572 (vgl. Rogall 2006, s. 97), die fesltlegte, dass zur Sicherung der Lebensgrundlage nachfolgender Generationen nicht mehr Bäume eines Waldes gerodet werden dürfen, als wieder nachwachesen können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Akerlof, G. (1970): Lemon of Market: Quality Uncertainty and the Market Mechanism, in: Quarterly Journal of Economics, 84, 3, S. 488-500.CrossRefGoogle Scholar
  2. Alisch, M./Dangschat, J. S. (1998): Armut und soziale Integration, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwis-senschaften.Google Scholar
  3. Anwander Phan-huy, S. (1998): Nachfrageseitige Akzeptanz von Technologien im Ernährungsbereich, Zürich: Vdf Hochschulverlag.Google Scholar
  4. Baumann, Z. (2001): The Individualized Society, Cambridge: Polity Press.Google Scholar
  5. Beck, B. (2008): Volkswirtschaft verstehen: Ausgabe Schweiz, 5. Aufl., Zürich: vdf Hochschulverlag.Google Scholar
  6. Behrendt, S./Pfitzner, R./Kreibich, R./Hornschild, K. (1998): Innovationen zur Nachhaltigkeit: Ökologi-sche Aspekte der Informations- und Kommunikationstechniken, Berlin: Springer Verlag.Google Scholar
  7. Belz, C. (2005): Sustainability Marketing: Blueprint of a Research Agenda, Discussion Paper No. 1, Universität München, http://www.food.wi.tum.de/downloads/db1.pdf.
  8. Bowen, H. (1953): Social Responsibilities of the Businessman, New York: Harper.Google Scholar
  9. Brunold, A. (2004): Globales Lernen und die Agenda 21, Weinheim/München: Juventa Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  10. Bundesregierung (2002): Perspektiven für Deutschland: Unsere Strategie für eine nachhaltige Entwicklung, http://www.bmu.de/files/pdfs/allgemein/application/pdf/nachhaltigkeit_strategie.pdf.
  11. Burschel, C./Losen, D./Wiendl, A. (2004): Betriebswirtschaftslehre der nachhaltigen Unternehmung, München/Wien: Oldenbourg Wissenschaftsverlag.CrossRefGoogle Scholar
  12. Caspari, A. (2004): Evaluation der Nachhaltigkeit von Entwicklungszusammenarbeit, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  13. CESCR (2000): Substantive Issues Arising in the Implementation of the International Covenant on Economic, Social and Cultural Rights, General Comment No. 14 (2000), The Right to the Highest Attainable Standard of Health (article 12 of the International Covenant on Economic, Social and Cultural Rights), http://www.unhchr.ch/tbs/doc.nsf/(symbol)/E.C.12.2000.4.En.
  14. Enquete-Kommission (1998): Konzept Nachhaltigkeit. Vom Leitbild zur Umsetzung, BT-Drs. 13-11200, http://drucksachen.bundestag.de/drucksachen/index.php.Google Scholar
  15. Fleßa, S. (2007): Gründzüge der Krankheitsbetriebslehre, München: Wissenschaftsverlag.CrossRefGoogle Scholar
  16. Friedrichs-Schmidt, S. (2006): Kundenwert für Versicherungsunternehmen, Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.Google Scholar
  17. Gambetta, D. (1998): Can We Trust?, in: Gambetta D (Hrsg.): Trust – Making and Breaking Cooperative Relations, New York: Basil Blackwell, S. 213-237.Google Scholar
  18. Gerlinger, T./Stegmüller, K. (2009): Ökonomisch-rationales Handeln als normatives Leitbild der Ge-sundheitspolitik, in: Bittlingmayer, U. H./Sahrai, D./Schnabel, P. E. (Hrsg.): Normativität und Public Health, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwirtschaft, S. 135-161.CrossRefGoogle Scholar
  19. Glaser, A. (2006): Nachhaltige Entwicklung und Demokratie: ein Verfassungsrechtsvergleich der politischen Systeme Deutschlands und der Schweiz, Tübingen: Mohr Siebeck Verlag.Google Scholar
  20. Göbel, E. (2002): Neue Institutionenökonomik (Konzeption und betriebswirtschaftliche Anwendung), Stuttgart: Lucius & Lucius.Google Scholar
  21. Göbel, E. (2002): Neue Institutionenökonomik (Konzeption und betriebswirtschaftliche Anwendung), Stuttgart: Lucius & Lucius.Google Scholar
  22. Grober, U. (1999): Die Erfinder der Nachhaltigkeit, in: Die Zeit, Ausgabe 48 (25. November 1999), http://pdf.zeit.de/1999/48/Der_Erfinder_der_Nachhaltigkeit.pdf.Google Scholar
  23. Grundwald, A./Kopfmüller, J. (2006): Nachhaltigkeit, Frankfurt/Main: Campus Verlag.Google Scholar
  24. Hansen, U./Schrader, U. (2001): Nachhaltiger Konsum, in: Schrader, U./Hansen, U (Hrsg.): Nachhalti-ger Konsum, Frankfurt/Main: Campus Verlag, S. 17-45.Google Scholar
  25. Held, M. (2001): Nachhaltiges Naturkapitel, Frankfurt/Main: Campus Verlag.Google Scholar
  26. Herde, A. (2005): Kriterien für eine nachhaltige Ernährung auf Konsumentenebene, Diskussionspapier, Berlin, Technische Universität Berlin, Zentrum Technik und Gesellschaft, http://www.ztg.tu-berlin.de/pdf/Nr_20_Herde.pdf.
  27. Homann, K./Blome-Drees, F. (1992): Wirtschafts- und Unternehmensethik, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht Verlag.Google Scholar
  28. Homann, K./Lüdge, C. (2004): Einführung in die Wirtschaftsethik, Münster: LIT Verlag.Google Scholar
  29. Hüther, M./Wiggering, H. (1999): Angemessenes Wachstum – Dauerhafte umweltgerechte Entwicklung, in: Junkernheinrich, M. (Hrsg.): Ökonomisierung der Umweltpolitik. Beiträge der volkswirt-schaftlichen Umweltökonomie, Berlin: Analytica Verlag, S. 67-97.Google Scholar
  30. Kasemir, H. (1997): Aktuelle Probleme bei der Bildung von Sozialkapital, in: Clar, G./Doré, J./Mohr, H. (Hrsg.): Humankapital und Wissen: Grundlagen einer nachhaltigen Entwicklung, Berlin: Springer.Google Scholar
  31. Kirchgeorg, M./Hermann, S. (2004): Öko-Controlling, in: Grob, H.L. (Hrsg.): Controlling. Lerneinheiten zum Wissensnetzwerk Controlling, München: Vahlen Verlag, S. 597-691.Google Scholar
  32. Koerber, v. K./Männle, T./Leitzmann, C. (2004): Vollwert – Ernährung: Konzeption einer zeitgemäßen und nachhaltigen Ernährung, 10. Aufl., Stuttgart: Haug Verlag.Google Scholar
  33. Kölner Stadtanzeiger (2010): Politiker raten zum Kassenwechsel, Meldung vom 30.10.2010, http://www.ksta.de/html/artikel/1264765670278.shtml.
  34. Kunz, W. H./Mangold, M. (2004): Segmentierungsmodell für die Kundenintegration in Dienstleis-tungsprozesse, in: Bruhn, M./Stauss, B (Hrsg.): Dienstleistungsinnovationen Forum Dienstleis-tungsmanagement, Wiesbaden: Gabler, S. 326-355.Google Scholar
  35. Luks, F. (2002): Nachhaltigkeit, Hamburg: Sabine Groenewold Verlage.Google Scholar
  36. Paulus, P./Stoltenberg, U. (2002): Agenda 21 und Universitäten – auch eine Frage der Gesundheit, Bad Homburg: VAS-Verlag für akademische Schriften.Google Scholar
  37. Rat der Europäischen Union (2006): Die neue EU-Strategie für nachhaltige Entwicklung, http:// regis-ter.consilium.europa.eu/pdf/de/06/st10/st10117.de06.pdf.Google Scholar
  38. Rogall, H. (2004): Ökonomie der Nachhaltigkeit, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  39. Rogall, H. (2006): Volkswirtschaftslehre für Sozialwissenschaftler: Eine Einführung, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  40. Rogall, H. (2008): Ökologische Ökonomie, 2. Aufl., Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  41. Rowe, G./Frewer, L. J. (2004) Evaluating Public Participation Exercises: A Research Agenda, in: Science, Technology, & Human Values, 29, 4, S. 512-556.CrossRefGoogle Scholar
  42. RWE (2010): RWE richtet Vorstandsvergütung auf Nachhaltigkeit und Mitarbeiterzufriedenheit aus, Pressemeldung vom 22.04.2010, http://www.rwe.com/web/cms/de/37110/rwe/presse-news/pressemitteilung/?pmid=4004783.
  43. Scherenberg, V. (2009): Nachhaltige Gesundheitspolitik, in: Rogall, H. (Hrsg.): Nachhaltige Ökonomie – Ökonomische Theorie und Praxis einer Nachhaltigen Entwicklung, Marburg: Metropolis Verlag, S. 364-366.Google Scholar
  44. Scherenberg, V. (2011): Nachhaltigkeit in der Gesundheitsvorsorge, Heidelberg: Springer Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  45. Scherer, G./Patzer, M. (2008): Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensethik, Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  46. Securvita (2005): Umweltschutz in der Praxis – Recycling und holzfreies Papier, Pressemeldung vom 08.03.2005, http://www.securvita.de/presse-medien/mitteilungen/080305-umweltschutz-in-der-praxis-recycling-und-holzfreies-papier.html.
  47. Steinmann, H./Löhr, A. (1994): Grundlagen der Unternehmensethik, Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  48. SVRU (2008): Umweltgutachten 2008 des Sachverständigenrates für Umweltfragen, BT-Drs. 16-9990, http://drucksachen.bundestag.de/drucksachen/index.php.Google Scholar
  49. WBCSD (2000): Corporate Social Responsibility: Making Good Business Sense, http://www.wbcsd.ch/DocRoot/IunSPdIKvmYH5HjbN4XC/csr2000.pdf.
  50. Yu, L. (2002): Marketers and Engineers: Why Can’t We Just Get Along?, in: Sloan Management Review, 43, 1, S. 13.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Viviane Scherenberg
    • 1
  1. 1.Forschungsschwerpunkte sind GesundheitsmarketingAPOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft in BremenBremenDeutschland

Personalised recommendations