Advertisement

Nachweiskonzepte und Sicherheit in der Geotechnik

Chapter
  • 11k Downloads

Zusammenfassung

Erste Initiativen für die Aufstellung europäischer Normen im Bauwesen gingen 1975 von einer Reihe von Hochschullehrern und Vertretern der Bauindustrie aus. Sie wurden bald darauf von der Kommission der Europäischen Gemeinschaft unterstützt, die europäische Normen als einen wesentlichen Bestandteil für die Entwicklung eines gemeinsamen Marktes betrachteten und eine Möglichkeit sahen, den freien Markt zu fördern und technische Handelshemmnisse durch Normen abzubauen. Im Jahr 1989 entschieden sich die Kommission und die Mitgliedsländer der Europäischen Union und der EFTA (European Free Trade Association), die Entwicklung und Veröffentlichung des Eurocodes an CEN (Comité Européen de Normalisation), das Europäische Normungsinstitut, zu übertragen, damit diese den Status von Europäischen Normen (EN) erhielten (Einzelheiten siehe in [36]). Die Koordination der Arbeit an den Eurocodes wurde dem Technischen Komitee (TC) 250 „Eurocodes für den konstruktiven Ingenieurbau“ (Structural Design) übertragen. Jeder der Eurocodes wird von einem Subkomitee (SC) betreut, in dem jedes Mitgliedsland des CEN vertreten ist. Das sind zum einen die Staaten der Europäischen Union und zusätzlich drei Mitglieder der EFTA, d. h. Island, Norwegen und die Schweiz sowie ggf. andere Staaten als Beobachter.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    DIN EN 1990 Eurocode: Grundlagen der Tragwerksplanung, Beuth Verlag, Berlin, Oktober 2002Google Scholar
  2. [2]
    DIN EN 1997-1:2009-09 Eurocode 7: Entwurf, Berechnung und Bemessung in der Geotechnik – Teil 1: Allgemeine Regeln; (EC 7–1), Beuth Verlag, BerlinGoogle Scholar
  3. [3]
    DIN EN 1997-2:2007-03 – Eurocode 7: Entwurf, Berechnung und Bemessung in der Geotechnik – Teil 2: Erkundung und Untersuchung des BaugrundsGoogle Scholar
  4. [4]
    Leitpapier L – Anwendung der Eurocodes, Schriften des Deutschen Instituts für Bautechnik, Reihe LP Heft L,2002Google Scholar
  5. [5]
    DIN 1054:2005-01: Baugrund – Sicherheitsnachweise im Erd- und Grundbau, Beuth Verlag, BerlinGoogle Scholar
  6. [6]
    DIN 1054:2010: Ergänzende Regelungen zu DIN EN 1997-1:2008-10 – Eurocode 7: Entwurf, Berechnung und Bemessung in der Geotechnologie – Teil 1: Allgemeine Regeln; Beuth Verlag, BerlinGoogle Scholar
  7. [7]
    DIN EN 1991 Eurocode 1, Einwirkung auf Tragwerke (EC 1), Beuth Verlag, BerlinGoogle Scholar
  8. [8]
    CEN, Commission recommendation of 11 December 2003 on the implementation and use of Eurocodes for construction works and structural construction products (2003/887/EC), Official Journal of the European Union, 19.12.2003, EN, L 332/62 & 63Google Scholar
  9. [9]
    DIN EN 1997-1/NA, Nationaler Anhang zu DIN EN 1997-1:2010 – National festgelegte Parameter – Eurocode 7: Entwurf, Berechnung und Bemessung in der Geotechnik – Teil 1: Allgemeine Regeln; Beuth Verlag, BerlinGoogle Scholar
  10. [10]
    Handbuch Eurocode 7 – Geotechnische Bemessung. Band 1 Allgemeine Regeln, Beuth Verlag, Berlin (2011)Google Scholar
  11. [11]
    DIN 4020:2010, Ergänzende Regelungen zu DIN EN 1997-2:2007-3 – Eurocode 7: Entwurf, Berechnung und Bemessung in der Geotechnologie – Teil 2: Erkundung und Untersuchung des Baugrunds, Beuth Verlag, BerlinGoogle Scholar
  12. [12]
    Schuppener, B., Die Festlegung charakteristischer Bodenkennwerte – Empfehlungen des Eurocodes 7 Teil 1 und die Ergebnisse einer Umfrage, Sonderheft der geotechnik,1999Google Scholar
  13. [13]
    Bauduin, Ch., Ermittlung charakteristischer Werte, in Grundbau-Taschenbuch, Teil 1: Geotechnische Grundlage, 6. Auflage, Herausgeber U. Smoltczyk, Ernst und Sohn, Berlin, 2001Google Scholar
  14. [14]
    Schneider, H. R., Determination of characteristic soil properties, in Proceedings of the 12th European Conference on Soil Mechanics and Foundation Engineering, Amsterdam, Balkema, Rotterdam, 1999, Vol. 1, S. 273–281Google Scholar
  15. [15]
    DIN 4085:2007-10, Baugrund Berechnung des Erddrucks, Beuth Verlag, BerlinGoogle Scholar
  16. [16]
    Schuppener, B., Walz, B., Weißenbach, A., und Hock-Berghaus, K., EC7 – A critical review and a proposal for an improvement: a German perspective, Ground Engineering, Vol. 31, No. 10, 1998Google Scholar
  17. [17]
    Vogt, N., Schuppener, B. und Weißenbach, A., Nachweisverfahren des EC 7–1 für geotechnische Bemessungen in Deutschland, geotechnik 29 (2006) Nr. 3Google Scholar
  18. [18]
    DIN 1055:2001-03: Einwirkungen auf Tragwerke – Teil 100: Grundlagen der Tragwerksplanung, Sicherheitskonzept und BemessungsregelnGoogle Scholar
  19. [19]
    Grünberg, J. und Vogt, N., Teilsicherheitskonzept für Gründungen im Hochbau, Betonkalender, Band 1,2009, Ernst & Sohn, BerlinGoogle Scholar
  20. [20]
    Bundesanstalt für Wasserbau, Merkblatt Standsicherheit vonDämmen an Bundeswasserstraßen,2009Google Scholar
  21. [21]
    Empfehlungen des Arbeitsausschusses „Ufereinfassungen, Häfen und Wasserstraßen“ (EAU), herausgegeben von der Hafenbautechnischen Gesellschaft e.V. (HTG) und der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik e. V. (DGGT), 10.Auflage, Verlag Ernst & Sohn (2005)Google Scholar
  22. [22]
    Bundesanstalt für Wasserbau, Merkblatt für die Anwendung vonKornfiltern (MAK), Karlsruhe, 1989Google Scholar
  23. [23]
    Busch, K.-F., Luckner, L. und Thiemer, K, Geohydraulik, Gebrüder Bornträger, Berlin und Stuttgart,1993Google Scholar
  24. [24]
    Heibaum, M. und Herten, M., Finite-Elemente-Methode für geotechnische Nachweise nach neuer Normung? Bautechnik 84 (2007), Heft 9Google Scholar
  25. [25]
    Hettler, A. und Schanz, T., Zur Anwendung der Finite-Elemente-Methode bei Baugrubenwänden, Bautechnik 85 (2008), Heft 9Google Scholar
  26. [26]
    Perau, E., Nachweis der erforderlichen Ankerlänge mit der Finite-Elemente-Methode. Bautechnik 84 (2007), H. 6, S. 367–378CrossRefGoogle Scholar
  27. [27]
    Schweiger, H. F., Application of FEM to ULS design (Eurocodes) in surface and near surface geotechnical structures, Proc. 11th Int. Conf. Computer Methods and Advances in Geomechanics, Barla, G. & Barla, M. (eds.), Patron Editore, Bologna, Vol. 4, (2005),Google Scholar
  28. [28]
    Schweiger, H. F.,Results from the ERTC7 benchmark exercise, in: Numerical Methods in Geotechnical Engineering, European Conference on Numerical Methods in Geotechnical Engineering (2006), pp. 3–8Google Scholar
  29. [29]
    von Wolffersdorff, P. A., Wie soll die FEM in geotechnische Bemessungsvorschriften einfließen? Workshop Bemessen mit Finite-Elemente-Methode, TU Hamburg-Harburg, Veröffentlichung des Instituts für Geotechnik, Nr. 14 (2007)Google Scholar
  30. [30]
    Empfehlungen des Arbeitskreises „Baugruben“ (EAB), herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik e.V. (DGGT), 4. Auflage, Verlag Ernst & Sohn (2006)Google Scholar
  31. [31]
    Weißenbach, A., Empfehlungen des Arbeitskreises „Baugruben“ zur Anwendung des Bettungsmodulverfahrens und der Finite-Elemente-Methode. Bautechnik 80 (2003)Google Scholar
  32. [32]
    Meißner, H., Numerik in der Geotechnik – Baugruben. Geotechnik 25, (2002), H. 1, 44–56Google Scholar
  33. [33]
    Schanz, T., Standsicherheitsberechnungen vonBaugruben – Berechnungsbeispiele, Beiblatt zu Empfehlung Nr. 4 des Arbeitskreises 1.6 „Numerik in der Geotechnik“. geotechnik 29, 2006a, Nr. 4Google Scholar
  34. [34]
    Schanz, T., Böschungsbruchberechnung – Berechnungsbeispiele, Beiblatt zu Empfehlung Nr. 4 des Arbeitskreises 1.6 „Numerik in der Geotechnik“. geotechnik 29, 2006, Nr. 4Google Scholar
  35. [35]
    Frank, R., Baudin, C., Driscoll, R., Kavvadas, M., Krebs Ovesen, N. Orr, T. und Schuppener, B. Designers’ Guide to EN 1997-1, Eurocode 7: Geotechnical design Part 1: General rules. London: Thomas Telford, London, 2004CrossRefGoogle Scholar
  36. [36]
    Orr, T. L. L., The Story of Eurocode 7, Mitteilung 61 des Instituts für Geotechnik, „Von der Forschung zur Praxis“, Stuttgart,2008Google Scholar
  37. [37]
    Fellin, W., Berghamer, S. und Renk, D., Konfidenzgrenzen der Scherfestigkeit als Grundlage zur Festlegung charakteristischer Scherparameter, geotechnik 32,(2009), Nr. 1Google Scholar
  38. [38]
    DIN EN 1990/NA:2010, Nationaler Anhang – National festgelegte Parameter – Eurocode: Grundlagen der Tragwerksplanung, Beuth Verlag, BerlinGoogle Scholar
  39. [39]
    Davidenkoff, R.: Zur Berechnung des hydraulischen Grundbruches. Die Wasserwirtschaft 46 (1956), Heft 9, S. 230Google Scholar

Copyright information

© Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung GeotechnikBundesanstalt für Wasserbau in KarlsruheKarlsruhe

Personalised recommendations