Advertisement

Verkehrsformung

  • Ulrich Killat
Chapter

Zusammenfassung

Mit Verkehrsformung werden Verfahren bezeichnet, die die statistischen Eigenschaften eines Eingangsverkehrs derart verändern, dass in einem nachgeschalteten Warteschlangensystem günstigere Leistungsparameter bezüglich Verzögerung und Verlusten zu beobachten sind. Dabei ist es unvermeidlich, dass dem Verkehrsformer nur die gezielte Verzögerung oder das gezielte Verwerfen von Paketen als Maßnahme zu Gebote steht. In diesem Kapitel werden drei unterschiedliche Typen von Verkehrsformern vorgestellt und damit einhergehende Zielkonflikte angesprochen. Wichtig ist die Beobachtung, dass der Durchlauf durch die Router eines IP-Netzes in der Regel zu einer Verkehrsglättung führt.

Zusammenfassung

Mit Verkehrsformung werden Verfahren bezeichnet, die die statistischen Eigenschaften eines Eingangsverkehrs derart verändern, dass in einem nachgeschalteten Warteschlangensystem günstigere Leistungsparameter bezüglich Verzögerung und Verlusten zu beobachten sind. Dabei ist es unvermeidlich, dass dem Verkehrsformer nur die gezielte Verzögerung oder das gezielte Verwerfen von Paketen als Maßnahme zu Gebote steht. In diesem Kapitel werden drei unterschiedliche Typen von Verkehrsformern vorgestellt und damit einhergehende Zielkonflikte angesprochen. Wichtig ist die Beobachtung, dass der Durchlauf durch die Router eines IP-Netzes in der Regel zu einer Verkehrsglättung führt.

Literatur

  1. 1.
    A. I. Elwalid, and D. Mitra: „Analysis and design of rate-based congestion control of high speed networks, I: stochastic fluid models, access regulation“, Queueing Systems 9, pp. 29–64 (1991) CrossRefzbMATHGoogle Scholar
  2. 2.
    D. Abendroth, and U. Killat: „Intelligent Shaping: Well Shaped Throughout the Entire Network?“, Proc. of IEEE INFOCOM 2002, 2, pp. 912–919 (2002) Google Scholar
  3. 3.
    D. Abendroth: „Traffic Shaping Concepts for Advanced Traffic Engineering“, Dissertation, Technische Universität Hamburg-Harburg (2004) Google Scholar
  4. 4.
    D. Abendroth, and U. Killat: „An advanced traffic engineering approach based on the approximate invariance of effective bandwidth“, Telecommunication Systems, 27 (24), pp. 393–411 (2004) CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für KommunikationsnetzeTechnische Universität Hamburg-HarburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations