Advertisement

Bewertungen

  • Thomas MüllerEmail author
Chapter
Part of the Studienbücher Wirtschaftsmathematik book series (SWM)

Zusammenfassung

Wird ein Wirtschaftsgut an einem Markt gehandelt, so bestimmt der Marktpreis den Wert des Gutes. Dabei soll der Marktpreis nicht von den Zufälligkeiten einzelner Angebote oder Käufe – wie beispielsweise bei Liebhaberpreisen auf dem Kunstmarkt – abhängen und sich so einer theoretischen Behandlung weitgehend entziehen. Deshalb soll der Markt tief sein, d.h. einzel-ne Transaktionen sollen den Marktpreis wenig bewegen. Dann kann man versuchen, die Ent-wicklung der Marktpreise als Zufallsvariable theoretisch zu beschreiben, beispielsweise mit stochastischen Differentialgleichungen wie bei der Entwicklung der Preise für Aktien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.BaselSchweiz

Personalised recommendations