Advertisement

Quantitative Methoden I – Probabilistische Netzwerke

  • Christoph Beierle
  • Gabriele Kern-Isberner
Chapter
Part of the Computational Intelligence book series (CI)

Zusammenfassung

Neben den symbolischen Methoden zur Repräsentation unsicheren Wissens verfolgte man von Anfang an auch quantitative Ansätze zur Repräsentation und Verarbeitung von Wissen. Ein wegweisendes Beispiel hierfür war MYCIN, eines der ersten namhaften Expertensysteme (siehe Kapitel 4.7). Im Allgemeinen werden dabei den Aussagen bzw. Formeln numerische Größen zugeordnet, die den Grad ihrer Gewissheit, die Stärke ihrer Einflussnahme, ihren Zugehörigkeitsgrad zu einer gewissen Menge o.Ä. ausdrücken. Außerdem müssen Verfahren zur Verfügung gestellt werden, die diese Größen verarbeiten, um neues – quantifiziertes – Wissen abzuleiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für Mathematik und InformatikFernUniversität HagenHagenDeutschland
  2. 2.Fakultät für InformatikTU DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations