Advertisement

Phrenologie

  • Adrian Furnham

Zusammenfassung

Die Phrenologie basiert auf einer einfachen Idee, die heute wieder aktuell ist: Das Gehirn sei das „Organ des Geistes“ und so strukturiert, dass seine verschiedenen Teile für unterschiedliche Funktionen verantwortlich seien. Darum würden verschiedene Teile des Gehirns, die durch die Form des Kopfes reflektiert würden, unterschiedliche Fähigkeiten steuern. Doch die Phrenologen glaubten, dass erstens die Größe der einer bestimmten Funktion „zugeordneten“ Hirnregion der „Wichtigkeit“ dieser geistigen Fähigkeit entspreche; dass zweitens die Kraniometrie (Schädelvermessung) die Form des Gehirns und daher alle Fähigkeiten des Menschen erfassen könne; und dass drittens sowohl moralische als auch intellektuelle Fähigkeiten angeboren seien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg 2010

Authors and Affiliations

  • Adrian Furnham

There are no affiliations available

Personalised recommendations