Advertisement

Vermittlungsphase – Leben und Tod der Mittelsmänner

Chapter
  • 5k Downloads
Part of the Physica-Lehrbuch book series (PHYSICALEHR)
Auch auf elektronischen Märkten finden sich Intermediäre (von lateinisch intermedius – der dazwischenliegende). Der Spruch „We need banking, not banks“ zeigt in überspitzter Form, dass die Intermediation durch elektronische Märkte gegebenenfalls verändert wird. Ein Intermediär steht für die Vermittlung ökonomischer Transaktionen zwischen Anbietern und Nachfragern. Klassische Beispiele sind der Handel, Banken, Makler, Versicherungen, Autohändler oder Reisebüros. Die Vorteilhaftigkeit einer Intermediation wird rasch deutlich, wenn wir uns eine kleine Marktwirtschaft mit 1.000 Produzenten und 1 Mio. Konsumenten vorstellen. Die Anzahl der Marktteilnehmer auf beiden Seiten übersteigt den verarbeitbaren Komplexitätsgrad deutlich. Intermediäre haben die Funktion, Transaktionen zwischen Wirtschaftsakteuren möglichst zweckmäßig zu gestalten und dabei Transaktionskosten zu reduzieren:
  • Das Zusammenführen von Angeboten und Nachfragen an einem Punkt erleichtert die Transparenz.

  • Die Bereitstellung...

Copyright information

© Physica-Verlag HD 2010

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule Bonn-Rhein-SiegSankt AugustinDeutschland

Personalised recommendations