Advertisement

Perikarditis

  • Thomas Lewis
Part of the Fachbücher für Ärzte book series (FACHAERZT OBA)

Zusammenfassung

Pathologische Anatomie. Eine Perikarditis entsteht auf verschiedene Arten, am häufigsten als wichtige Erscheinungsform eines im Körper sich abspielenden infektiösen Prozesses. Dafür gibt es sehr viele Beispiele , am häufigsten sind Rheumatismus und Pneumonie ; und zwar ist der Rheumatismus meistens oder gewöhnlich ein subakuter, und die Pneumonie ein akuter Prozeß. Auch Tuberkulose verursacht chronische Perikarditis. Außerdem kann eine Perikarditis terminal bei chronischen Erkrankungen auftreten, die die Ernährung des Organismus beeinträchtigen; hierfür ist die BRIGHTsche Krankheit (chronische Glomerulonephritis) das bemerkenswerteste Beispiel. Eine Perikarditis entsteht auch nicht selten durch direkte Ausbreitung einer Eiterung in der Nachbarschaft — beispielsweise von einem Empyem oder einem ulzerierten Oesophagus — oder durch Eiter, der sich von der Appendix, dem Magen oder der Gallenblase her einen Weg durch das Zwerchfell gebahnt hat. Sie kann sich nach einer direkten Verletzung des Perikards entwickeln. Ganz umschrieben kommt sie vor, wenn das Perikard als Folge einer Coronarthrombose geschädigt ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1935

Authors and Affiliations

  • Thomas Lewis
    • 1
  1. 1.Physician in Charge of Department of Clinical ResearchUniversity College HospitalLondonUK

Personalised recommendations