Advertisement

Chirurgische Krankheiten der Säuglinge im Bereiche des äußeren Genitales, Afters und Nabels, ausschließlich Hernien, Hydrocelen und Kryptorchismen

  • Anton v. Khautz

Zusammenfassung

Als Phimose in chirurgischem Sinne wird die Verengung der Vorhaut bezeichnet, welche ein Zurückziehen über die Glans penis verhindert. Das Zurückziehen kann aber auch durch eine bloß epitheliale Verklebung der Vorhaut mit der Glans bedingt sein, was wir Conglutination nennen, ein Zustand, der bei Säuglingen fast als normal zu bezeichnen ist. Wird er nicht in den ersten Lebensjahren behoben, so kann sich später eine stumpf nicht mehr zu lösende Verwachsung von Glans und Vorhaut bilden. Von manchen Ärzten wird schon der Verklebungszustand oder gar ein überlanges Praeputium, das keinerlei Verengung aufweist, als Phimose bezeichnet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1945

Authors and Affiliations

  • Anton v. Khautz
    • 1
  1. 1.Chirurgischen AbteilungSt. - Josef - KinderspitalesWienDeutschland

Personalised recommendations