Advertisement

Die Haut pp 90-182 | Cite as

Die Häutemärkte

  • Walter Freudenberg
Part of the Handbuch der Gerbereichemie und Lederfabrikation book series (GERBEREICHEMIE, volume 1/1)

Zusammenfassung

Ein Handbuch der Lederfabrikation kann die Rohware des Gerbers, die Häute und Felle, nicht unberücksichtigt lassen. Im Rahmen dieser Ausführungen läßt sich jedoch die große Verschiedenheit der von den vielen Tiergattungen stammenden Häute und Felle1, aus denen Leder für die verschiedensten Zwecke hergestellt werden, kaum darstellen. Man muß sich begnügen, kurze allgemeine Richtlinien aufzustellen, die aber auch auf jedem einzelnen Markt wieder erhebliche Unterschiede aufweisen. Auch der Verwendungszweck der Häute ist ein verschiedener und je nach der Marktlage schwankend. Endlich sind auch die Gewichts- und Sortimentseinteilungen nicht feststehend, sondern müssen dem jeweiligen Bedarf der Lederindustrie angepaßt werden. Sie entsprechen also nur dem Stand bei Niederlegen dieser Zeilen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literararübersicht

  1. Arnold, J. R.: Hides and Skins. Chicago and New York: A. W. Shaw Company, 1925.Google Scholar
  2. Carstens, P.: Z. f. TierZüchtung und Züchtungsbiol. 47, 52 (1940).CrossRefGoogle Scholar
  3. Cif-Kontrakt für Häute (International 10), Januar 1938. Anhang: International Hide Booklet. Herausgeber: International Council of Hide Seilers’ Associations. (Zu beziehen durch: Verein der Hamburger am Wildhäutehandel beteiligten Frimen, Hamburg, Adolphsbrücke 10.)Google Scholar
  4. Freudenberg, W.: Internationales Wörterbuch der Lederwirtschaft (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch). Wien: Springer, 1936.Google Scholar
  5. Graßmann, W. u. J. Trupke: Züchtungskunde 17, 73 (1942).Google Scholar
  6. Hide a. Leather a. Shoes: 100, Nr. 19, S. 11 (1940).Google Scholar
  7. Imperial Economic Committee „Meat“. London: 1936.Google Scholar
  8. Interessenverband Deutscher Häuteverwertungen E.V.: Anleitung zum richtigen Abschlachten der Häute und Felle.Google Scholar
  9. Internationale Gerber-Vereinigung London: Qualitätsverbesserung von Häuten und Fellen, 1934.Google Scholar
  10. Kalender der Deutschen Häuteauktionen: Herausgegeben vom Interessenverband Deutscher Häuteverwertungen E. V., Verband der Zahmhäute- und Fellgerber E.V., Berlin W 9, Fachgruppe Häute und Felle der Wirtschaftsgruppe Groß-, Ein- und Ausfuhrhandel. Berlin: 1938.Google Scholar
  11. Kaul, A.: Die Wildhaut im internationalen Handel und in der Lederfabrikation, Teil I: Die amerikanische Wildhaut, 3. Aufl. Bad Homburg-Gonzenheim: Verlag des Verfassers, 1924.Google Scholar
  12. Schiller, O.: Rußland II. Der Stand der Viehzucht in der Sowjet-Union. Berichte über Landwirtschaft, Bd. XX, H. 2. Berlin: P. Parey, 1935. (Herausgeber: Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft.)Google Scholar
  13. Schnitzer, I.: Department of Commerce Washington, Trade Promotion Series Nr. 50, Hides and Skins, 1927.Google Scholar
  14. Simoncini, E.: Cuoi e Pelli Industriali. Napoli: Stab. Industrie Editoriali Meri-doniali, 1933.Google Scholar
  15. Statistisches Jahrbuch für das Deutsche Reich. „Viehstand“ nach Angaben des Internationalen Landwirtschaftlichen Instituts in Rom. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik, 1938. (Herausgeber: Statistisches Reichsamt.)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. in Vienna 1944

Authors and Affiliations

  • Walter Freudenberg
    • 1
  1. 1.WeinheimDeutschland

Personalised recommendations