Advertisement

Auswahl der untersuchten Substanzen

  • Michael Thaler

Zusammenfassung

Es ging mir nicht darum, zu prüfen, welche Substanzen bekannterweise die Hirnfunktion verbessern — nämlich durchblutungsfördernde Substanzen oder Psychopharmaka, die die Denkkoordination bei kranken Personen optimieren, oder Antidepressiva, die die depressive Lethargie in Aktivität und damit in eine verbesserte Leistungsfähigkeit hineinmanövrieren, sondern es ging lediglich darum zu untersuchen, inwieweit andere Substanzengruppen, die in der Literatur noch nicht ausreichend untersucht wurden, hirnleistungssteigernde Effekte aufweisen könnten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 64.
    R. Weiss, Grundintelligenztest, 1971; M. Thaler, Untersuchung der Beeinflussung des Denkens durch Metoprololtartrat, 1982Google Scholar
  2. 65.
    H. Hinterhuber (u. a.), Mehrdimensionale Therapie, 1982Google Scholar
  3. 66.
    F. G. Gengo, Relevance of Lipid Solubility to beta-Blocker CNS Effects, 1968Google Scholar
  4. 67.
    Levin; Schror; Simunetti; (Firmendok.)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1992

Authors and Affiliations

  • Michael Thaler

There are no affiliations available

Personalised recommendations