Advertisement

Die Quellfestausrüstung von Zellulosefasertextilien (als „Mit“-Effekt anderer Ausrüstungseffekte)

Die Faserquellung und ihre Auswirkungen auf Zellulosefasertextilien; Verfahren zur Herstellung weniger quellbarer Zelluloseregeneratfasern; der Begriff Quellfestausrüstung (im älteren und neueren Sinne)
  • Herbert M. Ulrich
Chapter
  • 32 Downloads

Zusammenfassung

Bei der Knitterfestausrüstung von Zellulosefasertextilien mit reaktiven N-Methylol-Verbindungen („in sich“ vernetzende und Reactantharze) nach dem Klotz-Trocken-Hitze-Verfahren resultiert zwangsläufig auch eine entsprechende Quellfestigkeit und weiters bei spannungslosem Trocknen auch Krumpffestigkeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Rümens, W. et al.: Melliand Textilber. 42 (11), 1292 (1961).Google Scholar
  2. 2.
    Meckel, L. u. H. Milster: Z. ges. Textilind. 69 (12), 936 (1967).Google Scholar
  3. 1.
    Freundliches Schreiben des Herrn Dr. Th. Stenzinger der Fa. Chemische Fabrik Pfersee G.m.b.H., Augsburg, vom 7. September 1959.Google Scholar
  4. 2.
    S. auch dieses Handbuch, Bd. II, Kap. 5 (Allgemeines zu Zellulosefasern).Google Scholar
  5. 3.
    Kratky, O.: Der micellare Aufbau der Zellulose und ihrer Derivate. Angew. Chem. (Die Chemie) 53, 153 (1940).CrossRefGoogle Scholar
  6. 3a.
    Kratky, O.: Die übermolekulare Struktur der Zellulose. Kolloid-Z. 96, 301 (1941).CrossRefGoogle Scholar
  7. 3b.
    Hermans, P. H.: Über Deformationsund Quellungsmechanismus der Zellulosegele. Kolloid-Z. 96, 311 (1941).CrossRefGoogle Scholar
  8. 3c.
    Hubert, Matthes u. Weissbrod: Die Gelstruktur künstlicher Fasern aus regenerierter Zellulose. Kolloid-Z. 97, 173 (1942).CrossRefGoogle Scholar
  9. 1.
    Katz, J. R.: Die Röntgenspektrographie als Untersuchungsmethode. Berlin 1934.Google Scholar
  10. 1.
    Kehren, M.: Berechtigte und unberechtigte Reklamationen. SVF (Fachorgan f. Textilveredlung) 9, 282 (1954).Google Scholar
  11. 2.
    Feubel, A. u. F. Hilgers: Melliand Textilber. 20, 233 (1939).Google Scholar
  12. 2a.
    Lauer u. Mitarbeiter: Kolloid-Z. 116, 28 (1950).CrossRefGoogle Scholar
  13. 1.
    S. auch dieses Handbuch, Bd. II, Kap. 5 (Regeneratzellulosefasern, Prüfmethoden).Google Scholar
  14. 2.
    Weltzien, W.: Quellungs- und Entquellungsvorgänge bei Faserstoffen. For-schungsber. d. Wirtschafts- u. Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen, No. 31. Köln und Opladen: Westdeutscher Verlag. 1953.Google Scholar
  15. 1.
    Preston, J. M. u. S. P. Gundavda: Einige Gesichtspunkte über das Trocknen und Erhitzen von Textilien. VII: Die Stabilität thermischer Modifizierung gegenüber nachfolgender Behandlung. J. Soc. Dyers Col. 68, 511 (1952).CrossRefGoogle Scholar
  16. 2.
    Seidler, R.: Lenzinger Berichte (Chemiefaser Lenzing A.G., Österreich) 1964 H. 16, S. 35–39.Google Scholar
  17. 3.
    Kittel, H.: Das Dämpfen von Garnen. Melliand Textilber. 43, 1288 (1962).Google Scholar
  18. 4.
    Kube u. Kanamura: Z. phys. Chem. A 182, 341 (1938).Google Scholar
  19. 1.
    Eisenhut u. Kuhn: Angew. Chem. (Die Chemie) 1942,198.Google Scholar
  20. 2.
    Rexroth, E.: Chemische, physikalische und färberische Veränderungen von Viskosefasern nach Einwirkung von Wasser und Wasserdampf bei erhöhter Temperatur. Textil-Praxis 14, 284 u. 388 (1959).Google Scholar
  21. 1.
    Okajima, S. u. H. Nagano: Untersuchungen über die Herabsetzung des Quellgrades von Hey on. 5. Mitt.: Herabsetzung des Quellgrades von Reyon und Abbau bei Heißbehandlung mit Wasser oder Dampf hoher Temperatur. J. Soc. Text. Cellulose Ind. (Japan) 18, 665 (1962).Google Scholar
  22. 2.
    Okajima, S., K. Inoue u. M. Yazawa: 6. Mitt.: Batschbehandlung von Viskosereyon mit Wasser hoher Temperatur. J. Soc. Text. Cellulose Ind. (Japan) 18, 670 (1962).Google Scholar
  23. 2a.
    Okajima, S., K. Inoue u. M. Yazawa: 7. Mitt. Kontinuierliche Heißbehandlung von Viskosereyon mit heißem Wasser. J. Soc. Text. Cellulose Ind. (Japan) 18, 674 (1962).Google Scholar
  24. 3.
    Okajima, S., K. Inoue, M. Yazawa u. Y. Kuwazuka: Verbesserung von Reyon durch kontinuierliche Hochtemperaturbehandlung. I.: Quellungsgrad und mechanische Eigenschaften. Text. Res. J. 1962, H. 10, 843. Okajima, S., K. Inoue u. M. Yazawa: 8. Mitt. Reyon-Kabel oder Reyon-Band werden kontinuierlich mit Hochdruckdampf und Hitze behandelt (Temperatur 140 bis 195° C; Dampfdruck 3 bis 14 kg/cm2; Zeit 20 bis 60 Sek.). S. vorstehend.CrossRefGoogle Scholar
  25. 3a.
    Okajima, S., M. Yazawa u. Y. Kuwazuka: 9. Mitt.: Kontinuierliche Behandlung von Bemberg-Reyon mit Wasser hoher Temperatur. J. Soc. Text. Cellulose Ind. (Japan) 18, 813 (1962). 10.Mitt.: Kontinuierliche Heißbehandlung von Bemberg-Reyon mit Hochdruckdampf. J. Soc. Text. Cellulose Ind. (Japan), s. vorstehend.Google Scholar
  26. 1.
    Okajima, S., K. Inoue, M. Yazawa u. Y. Kuwazuka: 11. Mitt.: Beständigkeit von heiß-behandeltem Reyon gegen Quellen. J. Soc. Text. Cellulose Ind. (Japan), s. vorstehend.Google Scholar
  27. 2.
    Okajima, S., K. Inue, M. Yazawa u. Y. Kuwazuka: 12. Mitt.: Optimaler Wassergehalt von Reyon bei Behandlung mit heißem Dampf. J. Soc. Text. Cellulose Ind. (Japan) 18, 900 (1962).Google Scholar
  28. 1.
    Givens, Biddulph u. Rose (Courtaulds Ltd.): Brit. Pat. 467.500.sGoogle Scholar
  29. 1.
    Cox, N. L. (Fa. Du Pont): U.S.-Pat. 2.535.045.Google Scholar
  30. 2.
    Smith, K.: Hochfeste regenerierte Zellulosefasern. Text. Res. J. 29 (1), 32–40 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  31. 3.
    Centola, G.: Beobachtungen über das Verhältnis zwischen Eigenschaften und Struktur von Reyon hoher Festigkeit. Melliand Textilber. 44 (6), 551–556 (1963).Google Scholar
  32. 4.
    Kling, W.: Beobachtungen an Modifierfasern. Textil-Praxis 17, 933 (1962).Google Scholar
  33. 1.
    Albrecht, W.: Zellwolle gestern-heute-morgen. Melliand Textilber. 44, 9 (1963).Google Scholar
  34. 1.
    Koegler, E.: Gewebe aus hochnaßfester Zellwolle für die Förderbändertechnik. Chemiefasern 11, 254 (1961).Google Scholar
  35. 2.
    Jaschke, F.: Chemiefasern 1965, 567–568.Google Scholar
  36. 3.
    Ford, J. E.: Text. Inst, and Ind. 1966(5), 135–138.Google Scholar
  37. 4.
    Bull. Ind. text. France 1966(124), 344–348.Google Scholar
  38. 5.
    Howsmoor, S. A. u. W. A. Sisson: High Polymers, Vol. V, Teil 1, 2. Aufl.Google Scholar
  39. 6.
    Schwertassek, K.: Die Wirkung von Natronlauge auf Polynosefaser. Die Schnittenden-Quellung, eine Methode zu ihrer Identifizierung. Faserforsch, u. Textil-techn. 1965(6), 298–303.Google Scholar
  40. 1.
    Baudisch, J., R. Maron u. A. Grobe: Zum Quell- und Löseverhalten verschiedener Modalfasern in EWNN. Melliand Textilber. 48 (6), 681–685 (1967).Google Scholar
  41. 2.
    Jayme, G. u. M. Hardess-Steinhäuser: Das Papier 14, 228 (1960)Google Scholar
  42. 2a.
    Jayme, G. u. M. Hardess-Steinhäuser: Das Papier 18, 606 (1964).Google Scholar
  43. 3.
    Edelmann, K. u. E. Horn: Faserforsch, u. Textiltechn. 9, 493–500 (1958).Google Scholar
  44. 4.
    Masci, F.: Analytische Methode zur Erkennung und Unterscheidung von Modalfasern. Melliand Textilber. 48 (6), 676–681 (1967).Google Scholar
  45. 1.
    Angegeben bei Bau disc h, Maron u. Grobe: Melliand Textilber. 48, 682ff (1967).Google Scholar
  46. 2.
    Zart, A.: Kunstseide und Stapelfaser. Darmstadt: Steinkopff. 1950.Google Scholar
  47. 1.
    Tauss, K. H. :Die technische Entwicklung von Corval und Prestwick. Amer. Dyestuff Eep. 1964, P 171.Google Scholar
  48. 2.
    Anonym: Text. Recorder 77, 75 (1960).Google Scholar
  49. 3.
    Stratmann, M.: Z. ges. Textilind. 64, 263 (1962).Google Scholar
  50. 1.
    Münch, M.: Waschtreuverfahren. Melliand Textilber. 22, 280 (1941).Google Scholar
  51. 1.
    Weiss, Fr.: Spezial- und Hochveredlungsverfahren der Textilien aus Zellulose, S. 147–163. Wien: Springer. 1951.CrossRefGoogle Scholar
  52. 2.
    Herrn Dr. Brennecke (Fa. Vereinigte Glanzstoff-Fabriken A.G., Wuppertal -Elberfeld) danke ich für diesbezügliche freundliche Hinweise bestens.Google Scholar
  53. 1.
    Schweizerische Vereinigung von Färbereifachleuten: S VF-Lehrgang für den Textilveredler (Beilage zum SVF-Fachorgan für Textilveredlung), Basel.Google Scholar
  54. 2.
    Rath, H.: Z. ges. Textilind. 64 (5), 364 (1962).sGoogle Scholar
  55. 1.
    Goldthwait, Ch. F.: Beobachtungen über die Quellung und die Struktur der Baumwollfasern. Amer. DyestufF Rep. 1962, H. 24, P 928, 934.Google Scholar
  56. 2.
    Herzog, A.: Die mikroskopische Untersuchung der Seide (1924).Google Scholar
  57. 2a.
    Heermann, P. u. A. Herzog: Mikroskopische und mechanisch-technische Textilunter-suchungen (1931).CrossRefGoogle Scholar
  58. 2b.
    Herzog, A.: Handbuch der mikroskopischen Technik für Fasertechnologen. Berlin: Akademie-Verlag. 1951.Google Scholar
  59. 3.
    Carrol, M. u. S.G. Mason: Canad. J. Technol. 30, 321 (1952).Google Scholar
  60. 4.
    Carra, J. H., V. W. Tripp u. R.S. Orr: Die Garnaufdrehung als eine Schnellmethode zur Bestimmung der Quellung der Baumwolle in verschiedenen Reagenzien. Text. Res. J. 32 (12), 1041 (1962).CrossRefGoogle Scholar
  61. 1.
    Andrews, Ch. M. u. A. G. Oberg: Text. Res. J. 33, 330–332 (1963).Google Scholar
  62. 1.
    Wagner, E.: Zur Methodik der Quellwertsbestimmung. Melliand Textilber. 26, 15 u. 35 (1945).Google Scholar
  63. 1a.
    Zart, A.: Bestimmung des Wasserrückhaltevermögens von Textilfasern und -fäden nach dem Schleuderverfahren. Melliand Textilber. 34, 849 (1953).Google Scholar
  64. 1b.
    Juilfs, J.: Die Bestimmung des Wasserrückhaltevermögens (bzw. des Quellwerts) von Fasern. Forschungsber. No. 499 des Wirtschafts- u. Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen. Köln u. Opladen: Westdeutscher Verlag. 1958.CrossRefGoogle Scholar
  65. 1.
    Pfeiffer, H.: Über den Abbau von Polyesterfasern durch Hydrolyse und Amino-lyse. Deutsches Wollforschungsinstitut, T. H. Aachen, 1964, H. 43, S. 27.Google Scholar
  66. 2.
    Freundliche Mitteilung der Fa. Chemische Fabrik Pfersee GmbH., Augsburg.Google Scholar
  67. 3.
    Lieferant der Laborzentrifuge u.a.: Fa. Sanitätshaus Aloys Hansen: Laborzentrifuge „Universal“ (0 bis 3000 U/Min.) Düsseldorf.Google Scholar
  68. 1.
    Weltzien, Faust u. Pyrrh: Zellwolle, Kunstseide, Seide 45, 149 (1940).Google Scholar
  69. 1a.
    Juilfs, J.: Wissenschaftliches Rundschreiben der Textilforschungsanstalt 1959, No. 18.Google Scholar
  70. 1.
    Fox, K. R. u. L. N. Backer: Die Entwicklung von elastischen Geweben unter Verwendung des FRL-Compactors. Amer. Dyestuff Rep. 1964, H. 11, P 412–417.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1968

Authors and Affiliations

  • Herbert M. Ulrich
    • 1
  1. 1.Textilchemie und chemische Textiltechnologie, Zivilingenieur für technische ChemieTechnischen Hochschule in WienÖsterreich

Personalised recommendations