Advertisement

Durchführung und Auswertung von Frequenzgangmessungen

  • Karl Heinz Fasol
Chapter
  • 32 Downloads

Zusammenfassung

Nachdem wir uns bisher mit den Grundlagen und verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten des Frequenzkennlinien-Verfahrens von der theoretischen Seite her befaßt haben, wollen wir uns nun auch der versuchstechnischen Praxis zuwenden und uns dabei im wesentlichen auf linearisierte Systeme beschränken. Bei der mit Papier und Bleistift durchgeführten Analyse und Synthese der Regelungssysteme wurde stets vorausgesetzt, daß die Übertragungsfunktionen bzw. die Frequenzgänge oder Frequenzkennlinien von einzelnen Elementen oder Teilen der Systeme und deren Strukturen schon bekannt sind. Diese mathematischen Modelle müssen aber doch als Vorbedingung für die Anwendung der besprochenen Theorien erst einmal ermittelt werden. Soweit dies die Kennwerte von Bauelementen oder Regelgeräten betrifft, ergeben sich hier kaum Schwierigkeiten. Die Erfassung der dynamischen Eigenschaften der Regelstrecken hingegen ist auch heute Gegenstand gewisser Problematik. Die direkte rein rechnerische Bestimmung der dynamischen Eigenschaften der Übertragungssysteme aus den gegebenen physikalischen Zusammenhängen heraus ist nur in seltenen Fällen möglich, weshalb sich Rechnung und Experiment sinnvoll ergänzen müssen. Mit dem äußerst wichtigen experimentellen Teil dieser „Identifikation“ werden wir uns nun etwas näher beschäftigen. Wir beschränken uns in diesem Kapitel auf den Weg der harmonischen Erregung, was der thematischen Abgrenzung des Buches entspricht. Auf andere als sinusförmige Testsignale wird also nicht eingegangen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1968

Authors and Affiliations

  • Karl Heinz Fasol
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule WienÖsterreich

Personalised recommendations