Advertisement

Zusammenfassung

Die Geistesentwicklung der Menschheit deutet darauf hin, daß das Bestreben zur Berechenbarkeit alles Seins sich mehr und mehr verstärkt. Wenn aber gemessen und gerechnet werden soll, so können anscheinend nur meßbare und berechenbare Dinge untersucht werden. Alles Unmeßbare scheidet aus dem Bereich der so verstandenen Wissenschaft aus. Der in diesen Gedanken geäußerte materialistische Rationalismus spaltet jedoch das gesamtheitliche wissenschaftliche Denken auf Grund eines aprioristischen Werturteils auf. Daher ist im Hinblick auf unser Thema ein unvoreingenommenes Denken am Platz, ganz gleich, ob man den technischen Fortschritt prima vista als meßbar cider nicht meßbar hält.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien · New York 1966

Authors and Affiliations

  • Florian H. Fleck
    • 1
  1. 1.FribourgSchweiz

Personalised recommendations