Advertisement

Textil-Gummifäden1 (Monofile) Quadratische (Vierkant-) Gummifäden und Gummirundfäden

  • Herbert M. Ulrich
Chapter
  • 55 Downloads

Zusammenfassung

Die Gummifäden zählen, wenn es sich um Fäden aus synthetischem Gummi handelt, zu den hochpolymeren synthetischen Faserstoffen2.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bally, W.: Kautschuk (Pflanze, Entdeckung, Mastifikation und Vulkanisation, synthetischer Kautschuk). Ciba-Rundschau (Basel) No. 96, 3512 (1951).Google Scholar
  2. Barron, H.: Chemische Technologie des Kautschuks. Berlin: Union Deutsche Verlagsgesellschaft. 1941.Google Scholar
  3. Bauer, P. T.: The Rubber Industry. London 1948.Google Scholar
  4. Bergamini, Ch. L.: Wasseraufnahme von Gummi im Zusammenhang mit einigen Fragen der Quellung. Kolloid-Z. 1, 52 (1942).Google Scholar
  5. Blümkeu. E. Geuter: Numerierung der Garne, Zwirne und Gummifäden. Wuppertal-Barmen 1952.Google Scholar
  6. Boström, Lange, Schmidt u. Stöcklin: Kautschuk und verwandte Stoffe. Berlin: Union Deutsche Verlagsgesellschaft. 1940.Google Scholar
  7. Davis: Chirurgische Wirkwaren (mit doppelt umsponnenen Gummifäden). Text. Recorder 46, (552), 67 (1929).Google Scholar
  8. —: Eigenschaften der in der Textilindustrie verwendeten Gummifäden. J. Text. Inst. 1, T 44 (1933). (Festigkeitswerte und Dehnungen von Gummifäden.)Google Scholar
  9. Draemann, M.: Der Gummifaden, in Hauser: Kautschuk-Technologie, 2. Band. Berlin: Union Deutsche Verlagsgesellschaft. 1931.Google Scholar
  10. Dutilleul, G.: Ein neuer elastischer Faden (Gummifaden für Trikots). Ind. Textile 1, 15 (1953).Google Scholar
  11. Ehlers, G. u. R. Nitsche: Normenheft 15: Gummi, Kunststoffe und Klebstoffe in In-und Auslandsnormen. Berlin: Beuth Vertriebs G.m.b.H.Google Scholar
  12. Förster-Wildfeuer: Fabrikation gummi-elastischer Bänder, Kordeln, Litzen, Galon-und Trikotagenartikel. Saulgau/Württ.: E. G. Leuze. 1953.Google Scholar
  13. Frotscher, E.: Die Gummifäden. Melliand Textilber. 1930, 827 und 907.Google Scholar
  14. Griffiths, J. P.: Über Vierkant-Gummifäden. J. Text. Inst. 30, P 96 (1939).CrossRefGoogle Scholar
  15. Klages, F.: Die Gummibandweberei. Melliand Textilber. 1929, 361.Google Scholar
  16. Kneissl, A.: Verarbeitung von Gummifäden in der Wirkerei und Strickerei. Melliand Textilber. 36, 1249 (1955).Google Scholar
  17. Korfmacher, P.: Herstellung der Gummifäden. Melliand Textilber. 34, 715 (1953).Google Scholar
  18. Lancashire, S. B.: Gummi in Strickerei und Wirkerei. Text. Merc. 2630, 198 (1939).Google Scholar
  19. Menzel, G.: Gummifäden in der Strickerei und Wirkerei. Textil-Praxis 9, 446 (1954).Google Scholar
  20. N. N.: Ausrüstung gummielastischer Waren. Melliand Textilber. 33, 97 (1952).Google Scholar
  21. N. N.: Spannungsregler für Gummifaden-Zubringer (Rundstrickmaschine). Soron Elastic Feed Unit. Hosing Trade J. 1954, 63.Google Scholar
  22. Paech, K. u. M. V. Tracey: Moderne Methoden der Pflanzenanalyse. 3. Band: Benedict, H. M.: The Determination of Rubber and Gutta in Plants. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer-Verlag. 1955.Google Scholar
  23. Rinse, J.: Latexgewebe. Chem. Weekblad 49, 349 (1953).Google Scholar
  24. Rittinghaus, H.: Die Gummiumspinnmaschine. Melliand Textilber. 37, 29 (1956).Google Scholar
  25. Robin, P.: Das Blockieren der Gummifäden in elastischen Geweben. Ind. Textile 1953, 729.Google Scholar
  26. Rolf, A.: Schären von Gummi-Kettfäden für die Verarbeitung auf der Raschel. Textil-Praxis 1951, 807.Google Scholar
  27. Schlitt, W.: Kantenfreie, haardünne Gummifäden aus Kautschukmilch. Kolloid-Z. 2, 252 (1934). (Chronologische Entwicklung der Gummifadenherstellung.)CrossRefGoogle Scholar
  28. Schmidt, J.: Gummifadenerzeugung. Leipz. Mschr, Textilind. 1928, 366.Google Scholar
  29. Schröder, K.: Festigkeitsprüfer für Gummifäden. Melliand Textilber. 34, 1144 (1953).Google Scholar
  30. Stevens, H. P.: Rubber-Latex, London 1934.Google Scholar
  31. Veith, H.: Wasseraufnahme von Gummi im Zusammenhang mit einigen Fragen der Quellung. Kolloid-Z. 1, 52 (1942).CrossRefGoogle Scholar
  32. —: Verfahren zur Prüfung von elastischem Garn. Silk J. 181, 31 (1939).Google Scholar
  33. —: Über das Verstricken und Wirken von Gummifäden. Text. J. Australia 8, 830 (1950); Ref. Textil-Praxis 1951, 377.Google Scholar
  34. —: Numerierungen und Berechnungsunterlagen der Gummifäden. Z. ges. Textilind. 6, 84 (1931).Google Scholar
  35. Vetterli, W. A.: Zur Verwendung des Kautschuks für Textilien. Ciba-Rundschau (Basel) No. 96, 3539 (1951)Google Scholar
  36. Wegener, W. u. K. Th. Haanen: Dynamometrisehe Eigenschaft auf Zug beanspruchter nackter Gummifäden. Melliand Textilber. 35, 1087 (1954).Google Scholar
  37. Zeitschriften: Gummi und Asbest (Plastische Massen). (Seit 1948.) Stuttgart: A. W. Gentner. Kautschuk. (Seit 1925.) Kautschuk und Gummi. (Seit 1948.)Google Scholar

Literatur über Prüfmethoden für Kautschuk

  1. Vanderbilt Rubber Handbook, 9th Ed. New York: R. T. Vanderbilt Co. 1943.Google Scholar
  2. H. E. Frey: Methoden zur chemischen Analyse von Gummimischungen. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer-Verlag. 1953.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag in Vienna 1956

Authors and Affiliations

  • Herbert M. Ulrich
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule WienÖsterreich

Personalised recommendations