Advertisement

Die zerebralen Symptome

  • Josef Feldner

Zusammenfassung

Die neurologische Forschung hat in den letzten Dezennien viele Entdeckungen gemacht, so daß Verhaltensweisen, die man früher als „psychisch“ bezeichnet hat, jetzt ganz bestimmten Gehirnveränderungen zugeordnet werden können. Die Entstehung ticartiger Muskelzuckungen wurde früher, aber auch noch heute, vielfach als psychisch bedingt aufgefaßt, aus Erlebniswirkungen erklärt, also einem „neurotischen Mechanismus“ gleichgesetzt. Das Auftreten solcher Tics im Anschluß an eine enzephalitische Erkrankung hat die organische Natur derselben aufgedeckt. Die Charakterveränderungen nach der gleichen Erkrankung haben ebenso zu einer geänderten Auffassung der psychischen Reaktionsweisen geführt. Elektrische Reizversuche an den verschiedensten Gehirnpartien, wie sie Hess durchgeführt hat, haben gezeigt, daß man auf dem Wege künstlicher Reizungen der Gehirnzentren Lachen und Weinen, Schlaf, Hunger, Aggression und Flucht willkürlich am Tier erzeugen kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag in Vienna 1955

Authors and Affiliations

  • Josef Feldner
    • 1
  1. 1.Heilpädagogischen AbteilungUniversitäts-KinderklinikWienAustria

Personalised recommendations