Advertisement

Einleitung und Problemstellung

  • A. Bernsmeier
Part of the Acta Neurovegetativa / Supplementum book series (ACTA NEUROVEG., volume 5)

Zusammenfassung

Seit Claude Bernard [47]1 vor mehr als hundert Jahren mit seinem Salz- und Wasserstich den Einfluß des vegetativen Nervensystems auf den Stoffwechsel des Organismus entdeckte und Magendie [430] die Beziehungen zwischen Nervensystem und Trophik am Beispiel der Keratitis neuroparalytica diskutierte, ist die Bedeutung des Vegetativums für die Pathogenese innerer Erkrankungen immer wieder ventiliert worden. Erinnert sei an Samuel [576], Charcot [119], Friedländer [203], Leschke [403], Loeb [414] und L. R. Müller [473], um nur einige Namen zu nennen. Die Forschungen der letzten Jahrzehnte, angeregt insbesondere durch Ricker [548], Lichtwitz [407], Veil und Sturm [661], haben wertvolle Erkenntnisse für die Bedeutung des vegetativen Systems gebracht. Gerade die Überbewertung des nervalen Faktors, die im Rahmen der zeitweise heftigen Diskussionen nicht ausbleiben konnte, gab auf der anderen Seite Anlaß zu intensiver experimenteller Arbeit, der wir heute unsere Kenntnisse über die funktionelle Organisation des vegetativen Nervensystems verdanken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag in Vienna 1954

Authors and Affiliations

  • A. Bernsmeier
    • 1
  1. 1.II. Medizinische KninikUniversität MünchenDeutschland

Personalised recommendations