Advertisement

Die Projektierung von Schutzanlagen

  • Hans Titze

Zusammenfassung

Um einen Schutz für irgend eine elektrische Anlage entwerfen zu können, ist in erster Linie eine genaue Kenntnis des Netzes einschließlich seiner Maschinen, Transformatoren, Phasenschieber und was es sonst noch gibt, erforderlich. Der Schutzspezialist eines Elektrizitätsversorgungs-Unternehmens muß also genau so wie jeder Betriebsingenieur das Netz kennen. Dies genügt aber noch nicht allein. Für die Schutzprojektierung ist die Kenntnis der Fahrweise der Maschinen, der Lage der Trennstellen, der Benutzung der Kupplungen, unbedingt nötig. Im Netzschaltbild kann ein Netz den Eindruck eines Maschennetzes machen und trotzdem kann die Betriebsweise die eines Strahlennetzes sein. Im Netzschaltbild erkennt man einen Netzring. Die Betriebsweise läßt aber immer an einer bestimmten Trennstelle einen Schalter geöffnet, so daß sich schutztechnisch zwei Stichleitungen ergeben. Diese Beispiele mögen deutlich zeigen, wie wichtig die Kenntnis der Betriebsweise für die Wahl und die Auslegung des Schutzes ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag in Vienna 1953

Authors and Affiliations

  • Hans Titze
    • 1
  1. 1.BadenSchweiz

Personalised recommendations