Advertisement

Basische Salze (Hydroxy- und Oxysalze)

  • Alfons Klemenc

Zusammenfassung

Werden in einer mehrsäurigen Base die Hydroxyle nur teilweise durch Säureradikale oder Sauerstoff ersetzt, so erhält man basische Salze. Ein solches einfaches basisches Salz ist das Wismutdihydroxychlorid Bi(OH)2C1, das bereits S. 218 erwähnt ist. Dieses basische Salz ist schwer löslich, sein Löslichkeitsprodukt beträgt:
$$Bi{(OH)_2}Cl \rightleftarrows B{i^{ + + + }} + C{l^ - } + 2O{H^ - },L = [B{i^{ + + + }}][C{l^ - }]{[O{H^ - }]^2} \approx {10^{ - 31}}$$
Man sieht, daß hier die Löslichkeit von der C1-Ionen- und OH-Ionenkonzentration zugleich abhängig ist. Es ist auch eine Reihe leicht löslicher, einfacher basischer Salze bekannt, z. B. Titanylsulfat TiOSO4 (S. 375). Zirkonylchlorid ZrOC12 (S. 376), Uranylchlorid UO2C12 (S. 370) u. a. Es ist zu beachten, daß in der Lösung das Gleichgewicht 2 OH⇄ O−− + + H2O besteht, dessen Gebiet weitgehend links liegen muß.

Copyright information

© Springer-Verlag in Vienna 1951

Authors and Affiliations

  • Alfons Klemenc
    • 1
    • 2
  1. 1.Technischen HochschuleDeutschland
  2. 2.Universität in WienWienÖsterreich

Personalised recommendations