Advertisement

Zur Geschichte von Bad Gleichenberg

  • Alfred Graf Brusselle
  • Gustav Leopold
  • Franz Blumauer
  • Alfred Bartussek
Chapter
  • 8 Downloads

Zusammenfassung

In vorgeschichtlichen Zeiten überfluteten Meereswellen die Gegend, in welcher heute unser Heilbad liegt. Reichliche Funde von Muschelkalk, besonders bei Hofstätten, unweit von Trautmannsdorf, beweisen dies. Nach Rückgang der Meeresfluten scheinen die ersten menschlichen Ansiedlungen in der Pfahlbauzeit erfolgt zu sein. Primitive, rohe Scherben plumper Tongefäße, Steinhämmer und Äxte sind hiefür Zeugen, die beim Erdaushub vor dem Bau der Villa Max 1872 ans Tageslicht kamen. Vermutlich standen hier Pfahlbauten am Rande eines Sees und waren diese prähistorischen Ansiedler Urahnen des Keltenstammes der Avarisker, die — römischen Berichten zufolge — zwischen Raab und Mur wohnten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag in Vienna 1950

Authors and Affiliations

  • Alfred Graf Brusselle
    • 1
  • Gustav Leopold
    • 1
  • Franz Blumauer
    • 1
  • Alfred Bartussek
    • 1
  1. 1.Bad GleichenbergÖsterreich

Personalised recommendations