Advertisement

Elektrochemie pp 402-410 | Cite as

Elektrochemie der Gase

  • Giulio Milaƶƶo
Chapter
  • 118 Downloads

Zusammenfassung

Eine an eine Gasschicht angelegte Potentialdifferenz wird nur dann Stromdurchgang bewirken, wenn Elektrizitätsträger in Form von Gasionen oder freien Elektronen vorhanden sind. Solche Träger werden unabhängig von der Natur des Gases immer durch äußere Einwirkung erzeugt, so daß ein jedem Außeneinfluß entzogenes Gas als idealer Isolator betrachtet werden muß, wenigstens für nicht sehr hohe Feldstärken. Darin besteht ein erster grundlegender Unterschied gegenüber den elektrolytischen Systemen, bei denen die Anwesenheit bestimmter lonenarten ein Kennzeichen des Systems und unabhängig von einer mehr oder minder ursächlichen Außenwirkung ist. Ein zweiter Unterschied ist dadurch gegeben, daß für die elektrolytischen Systeme auch die lonenkonzentration eine charakteristische Eigenschaft darstellt, die außer von der chemischen Natur des Systems auch von den chemisch-physikalischen Bedingungen der Umgebung bestimmt wird, während in den gasförmigen Systemen die Ionenkonzentration veränderlich ist und mit den chemisch-physikalischen Bedingungen des Systems nicht in eine reproduzierbare quantitative Beziehung gebracht werden kann, wenn auch eine gewisse Abhängigkeit erkennbar ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Briner, E. und Mitarbeiter: Zahlreiche Mitteilungen hauptsächlich in Helv. Chim. Acta, aber auch in anderen Zeitschriften.Google Scholar
  2. Dosse, J. und G. Mierdel: Der elektrische Strom im Hochvakuum und in Gasen. Leipzig: S. Hirzel, 1943.Google Scholar
  3. Glockler, G. and S. C. Lind: The Electrochemistry of Gases and Other Dielectrics. New York: J. Wiley, 1939.Google Scholar
  4. Seeliger, R.: Einführung in die Physik der Gasentladungen. Leipzig: J. A. Barth, 1943.Google Scholar
  5. Thomas, C. L., G. Egloff and J. C. Maxwell: Chem. Rev. 28, I (1941).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1952

Authors and Affiliations

  • Giulio Milaƶƶo
    • 1
  1. 1.Istituto Superiore di SanitàUniversität RomRomItalien

Personalised recommendations