Advertisement

Meningopolyneuritis Garin-Bujadoux-Bannwarth

  • Wolfgang Kristoferitsch

Zusammenfassung

Die Auswahl der Patienten mit Neuropathien im Stadium II der Lyme-Borreliose, also Patienten mit MPN-GBB, erfolgte nach zwei Richtlinien: Patienten, die vor der Verfügbarkeit einer serologischen Diagnosemöglichkeit untersucht wurden — dies war bis Herbst 1983 der Fall -, hatten folgende vier Kriterien zu erfüllen (Tab. 2):
Tabelle 2

Kriterien zur Diagnose der Meningopolyneuritis Garin-Bujadoux-Bannwarth (MPN-GBB) und der Acrodermatitis chronica atrophicans (ACA).

Meningopolyneuritis GARIN-BUJADOUX-BANNWARTH

bis 1983

ab 1983

1. Zecken- bzw. Insektenstich und/oder Erythema migrans

1. positive Serologie

2. Schmerzen und/oder Paresen

3. Liquor-Pleozytose

4. Ausschluß einer FSME

Acrodermatitis chronica atrophicans

1. Dermatologische Diagnose

2. positive Serologie

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag, Wien 1989

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Kristoferitsch
    • 1
  1. 1.Neurologische AbteilungWilhelminenspitalWienAustria

Personalised recommendations