Advertisement

Wenn alles überstanden ist …

  • Cordula Kriczer
Chapter
  • 23 Downloads

Zusammenfassung

So unglaublich es vielleicht am Anfang ist, so überwältigend sind die Freude und die Erleichterung, wenn Sie wieder nach Hause dürfen. Ihre Entlassung wird in der Regel schon einige Zeit vorher geplant. Sie dürfen auch ruhig neugierig sein und bei der Visite danach fragen. Drängen Sie jedoch nicht darauf. Für jede Erkrankung gibt es im allgemeinen eine bestimmte Dauer an Krankenhaustagen, die für Ihre Genesung am günstigsten ist. Ihr Arzt wird abschätzen, ob auch bei Ihnen der Heilungsverlauf so vonstatten gegangen ist, daß er Sie in häusliche Pflege entlassen kann. Informieren Sie sich genau darüber, bei welchen Tätigkeiten im Alltag Sie Hilfe benötigen werden.Vielleicht müssen Sie auch noch einige Zeit das Bett hüten und dürfen sich in mancher Hinsicht noch nicht voll belasten. Sorgen Sie dafür, daß diese Hilfe von Familienmitgliedern oder Freunden geleistet werden kann. Wenn Sie glauben, damit nicht zurande zu kommen, so genieren Sie sich nicht, es dem Arzt oder der Stationsschwester zu sagen. Unser hervorragend ausgebautes Sozialnetz sieht für viele solcher Fälle Unterstützung vor. Welche dieser Möglichkeiten für Sie offenstehen, sagt Ihnen der Sozialarbeiter oder die Sozialarbeiterin, die entweder im Spital direkt Sprechstunden haben oder Ihnen von der Station aus vermittelt werden können.

Copyright information

© Springer-Verlag/Wien 1997

Authors and Affiliations

  • Cordula Kriczer
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations