Advertisement

Einfach mehr vom selben — was spricht dagegen?

  • Per Pinstrup-Andersen
  • Ebbe Schiøler
Chapter
  • 66 Downloads

Zusammenfassung

Die Geschichte spielt im ausgehenden 19. Jahrhundert. Die dänische Häuslerfamilie sollte schon lange zu Bett gegangen sein, aber niemand kann in dieser Novembernacht ein Auge zudrücken. Es liegt Spannung in der Luft, keiner weiß, was er sagen soll. Die Mutter, deren Augen voller Tränen sind, wird von einer Nachbarsfrau getröstet. Die Kinder sitzen ängstlich eng aneinander geschmiegt auf den Bänken, die die Stubenwände entlang führen. Der Vater ist drüben in der Scheune und sieht nach dem kranken Schwein, das sie im Frühling gekauft hatten, um es bis zum Winter zu mästen. Den ganzen Sommer und Herbst war es sorgsam gepflegt und besser als jedes Familienmitglied ernährt worden: seine Schlachtung ist für sie die Garantie, den Winter zumindest mit ein bisschen Fleisch an ihren Knochen zu überstehen. Verzweifelte Stoßgebete werden gen Himmel geschickt, doch das Schwein überlebt die Nacht nicht. Die Aussichten der kleinen Familie sind düster.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. 1.
    Henrik pontoppidan, Et Grundskud aus Fra Hytterne, einer Sammlung von Kurzgeschichten, 1887.Google Scholar
  2. 2.
    Per Pinstrup-Andersen, Rajul Pandya-Lorch, Mark W. Rosegrant, The World Food Situation: Critical Issues for the Early 21st Century, International Food Policy Research Institute, Washington, D. C., 1999.Google Scholar
  3. 4.
    Ismail Serageldin, Vortrag an der königlich dänischen Veterinär- und Landwirtschaftsuniversität, Kopenhagen, 24. Januar 2000.Google Scholar
  4. 5.
    Kim Fleischer Michaelsen, Nourishment and Undernourishment, in: Good News from Africa, International Food Policy Research Institute, Washington, D. C., 1998.Google Scholar
  5. 6.
    Timothy G. Reeves, Role of International Agricultural Research, in: Ismail Serageldin und Wanda Collins (Hgg.), Biotechnology and Biosafety, Weltbank, Washington, D. C., 1999.Google Scholar
  6. 7.
    IFPRI, International Model for Policy Analysis of Commodities and Trade (IMPACT).Google Scholar
  7. 8.
    Die hier und im Folgenden in diesem Kapitel angegebenen Zahlen stam¬men aus: Per Pinstrup-Andersen, Rajul Pandya-Lorch, Mark W. Rose-grant, The World Food Situation: Critical Issues for the Early 21st Century.Google Scholar
  8. 9.
    Die Schätzungen beruhen auf der Annahme, dass die Verringerung der Mangelernährung bei Kindern proportional jener der Gesamtzahl sein wird.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag/Wien 2001

Authors and Affiliations

  • Per Pinstrup-Andersen
    • 1
  • Ebbe Schiøler
    • 2
  1. 1.USA
  2. 2.RoskildeDenmark

Personalised recommendations