Advertisement

Zusammenfassung

In Deutschland sind eine Fülle von GinkgoExtrakt-Präparaten auf dem Markt, Tabelle 8.2.1 gibt eine übersicht. Kontrollierte Untersuchungen liegen jedoch nur zu EGb 761 (Tebonin®, Rökan®, entspricht auch Tanakan in Frankreich) und LI 1370 (Kaveri®) vor.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arrigo A (1986) Behandlung der chronischen zerebrovaskulären Insuffizienz mit Ginkgobiloba-Extrakt. Therapiewoche 36: 5208–5218Google Scholar
  2. Brage D, Brage D (1986) Kontrollierte Doppelblindstudie mit Ginkgo biloba Extrakt im Vergleich zu Dihydroergotoxin an Patienten mit Zerebralinsuffizienz. La Semana Médica 169: 381–384Google Scholar
  3. Brüchert E, Heinrich SE, Ruf-Kohler P (1991) Wirksamkeit von LI 1370 bei älteren Patienten mit Hirnleistungsschwäche. Multizentrische Doppelblindstudie des Fachverbandes Deutscher Allgemeinärzte. Münch Med Wochenschr 133 [Suppl]: 9–14Google Scholar
  4. Burkard G, Lehrl S (1991) Verhältnis von Demenzen vom Multiinfarkt und vom Alzheimertyp in ärztlichen Praxen — Diagnostische und therapeutische Konsequenzen am Beispiel eines Ginkgo-biloba-Präparates. Münch Med Wochenschr 133 [Suppl]: 38–43Google Scholar
  5. Eckmann F (1990) Hirnleistungsstörungen — Behandlung mit Ginkgo-biloba-Extrakt. Zeitpunkt des Wirkungseintritts in einer doppelblinden Studie mit 60 stationären Patienten. Fortschr Med 108: 557/67–70/560Google Scholar
  6. Eckmann F, Schlag H (1982) Kontrollierte Doppelblind-Studie zum Wirksamkeitsnachweis von Tebonin forte bei Patienten mit zerebro-vaskulärer Insuffizienz. Fortschr Med 100: 1474–1478PubMedGoogle Scholar
  7. Gerhardt G, Rogalla K, Jaeger J (1990) Medikamentöse Therapie von Hirnleistungsstörungen — Randomisierte Vergleichsstudie mit Dihydroergotoxin und Ginkgo-biloba-Extrakt. Fortschr Med 108: 384–388PubMedGoogle Scholar
  8. Haan J, Reckermann U, Welter FL, Sabin G, Müller E (1982) Ginkgo-biloba-Flavonglykoside — Therapiemöglichkeit der zerebralen Insuffizienz. Med Welt 27: 1001–1005Google Scholar
  9. Haase A, Halama P, Hörr R (1996) Kurzdauernde Infusionsbehandlung mit Ginkgo-biloba-Spezialextrakt EGb 761 ist bei Demenz vom vaskulären und Alzheimer Typ wirksam (persönliche Mitteilung)Google Scholar
  10. Halama P (1990) Was leistet der Spezialextrakt EGb 761? Ergebnisse einer placebokon-trollierten, randomisierten doppelblinden Vergleichsstudie. Therapiewoche 40: 3760–3765Google Scholar
  11. Halama P (1991) Befindlichkeitsbeurteilung und Psychometrie-Testung der Ginkgo-biloba-Wirkung bei Patienten einer Neurologischen Fachpraxis. Münch Med Wochenschr 133 [Suppl]: 19–22Google Scholar
  12. Halama P, Bartsch G, Meng G (1988) Hirnleistungsstörungen vaskulärer Genese. Randomisierte Doppelblindstudie zur Wirksamkeit von Ginkgo-biloba-Extrakt. Fortschr Med 106: 408/54–412/60Google Scholar
  13. Hartmann A, Frick M (1991) Wirkung eines Ginkgo-Spezialextraktes auf psychometrische Parameter bei Patienten mit vaskulär bedingter Demenz. Münch Med Wochenschr 133 [Suppl]: 23–25Google Scholar
  14. Hofferberth B (1989) Einfluß von Ginkgo-biloba-Extrakt auf neurophysiologische und psychometrische Testergebnisse bei Patienten mit hirnorganischem Psychosyndrom. Arzneimittelforschung/Drug Res 39: 918–922Google Scholar
  15. Hofferberth B (1991) Ginkgo-biloba-Spezialextrakt bei Patienten mit hirnorganischem Psychosyndrom — Prüfung der Wirksamkeit mit neurophysiologischen und psychometrischen Methoden. Münch Med Wochenschr 133 [Suppl]: 30–33Google Scholar
  16. Hofferberth B (1994) The efficacy of EGb 761 in patients with senile dementia of the Alzheimer type. A double-blind, placebo-controlled study on different levels of investigation. Hum Psychopharmacol 9: 215–222CrossRefGoogle Scholar
  17. Hopfenmüller W (1994) Nachweis der therapeutischen Wirksamkeit eines Ginkgo-biloba-Spezielextraktes — Meta-Analyse von 11 klinischen Studien bei Patienten mit Hirnleistungsstörungen im Alter. Arzneimittelforschung/Drug Res 44: 1005–1013Google Scholar
  18. Kanowski S, Herrmann WM, Stephan K, Wierich W, Hörr R (1996) Proof of efficacy the ginkgo biloba special extract EGb 761 in outpatients suffering from mild to moderate primary degenerative dementia of the Alzheimer type of multi-infarct dementia. Pharmacopsychiatry 29: 47–56PubMedCrossRefGoogle Scholar
  19. Kleijnen J, Knipschild P (1992) Ginkgo biloba. Lancet 340: 3–6CrossRefGoogle Scholar
  20. Le Bars PL, Katz MM, Berman N, Itil TM, Freedman AM, Schatzberg AF (1997) A placebo-controlled, double-blind, randomized trial of an extract of Ginkgo biloba for dementia. JAMA 278: 1327–1332PubMedCrossRefGoogle Scholar
  21. Maurer K, Ihl R, Dierks T, Frölich L (1997) Clinical efficacy of Ginkgo biloba special extract EGb 76l in dementia of the Alzheimer Type. J Psychiat Res 31: 645–655PubMedCrossRefGoogle Scholar
  22. Rai GS, Shovlin C, Wesnes KA (1991) A double-blind, placebo controlled study of Ginkgo biloba extract (̦Tanakan‘) in elderly outpatients with mild to moderate memory impairment. Curr Med Res Opin 12: 350–355PubMedCrossRefGoogle Scholar
  23. Schmidt U, Rabinovici K, Lande S (1991) Einfluß eines Ginkgo-Spezialextraktes auf die Befindlichkeit bei zerebraler Insuffizienz. Münch Med Wochenschr 133 [Suppl]: 15–18Google Scholar
  24. Schubert H, Halama P (1993) Primär therapie-resistente depressive Verstimmung älterer Patienten mit Hirnleistungsstörungen: Wirksamkeit der Kombination von Ginkgo-biloba-Extrakt EGb 761 mit Antidepressiva. Z Allgem Med 3: 3–11Google Scholar
  25. Stalleicken D, Ihm P (1988) Verlaufsbeobachtung kognitiver Defizite — Ergebnisse einer multizentrischen Studie mit testpsychologischer Operationalisierung. TW Neurologie Psychiatrie 2: 3–8Google Scholar
  26. Stocksmeier U, Eberlein M (1992) Depressive Verstimmung bei Hirnleistungsstörungen — Wirkung eines Ginkgo-biloba-Extraktes in Doppelblind-Studie überprüft. TW Neurologie Psychiatrie 6: 74–76Google Scholar
  27. Taillandier J, Ammar A, Rabourdin JP, Ribeyre JP, Pichon J, Niddam S, Pierart H (1986) Traitement des troubles du vieillissement cérébral par l’extrait de Gingko biloba. Étude longitudinale multicentrique à double insu face au placebo. La Presse Méd 31: 1583–1587Google Scholar
  28. Vesper J, Hänsgen KD (1994) Efficacy of ginkgo biloba in 90 outpatients with cerebral insufficiency caused by old age. Results of a placebo-controlled double-blind trial. Phytomed 1: 9–16CrossRefGoogle Scholar
  29. Von den Driesch V, Honold E, Meng G, Habs M (1994) Therapeutische Anwendung und Verträglichkeit von Tebonin® p.i. 175 bei 1221 Klinikpatienten. Geriat Forsch 4: 97–103Google Scholar
  30. Vorberg G, Schenk N, Schmidt U (1989) Wirksamkeit eines neuen Ginkgo-biloba-Extraktes bei 100 Patienten mit zerebraler Insuffizienz. Herz und Gefäße 7: 3–8Google Scholar
  31. Weidenhammer W, Fischer BC (1987) C.I.-Skala. Vless, MünchenGoogle Scholar
  32. Weiss H, Kallischnigg G (1991) Ginkgo-biloba-Extrakt (EGb 761). Meta-Analyse von Studien zum Nachweis der therapeutischen Wirksamkeit bei Hirnleistungsstörungen bzw. peripherer arterieller Verschlußkrankheit. Münch Med Wochenschr 133 [Suppl]: 138–142Google Scholar
  33. Weitbrecht WU, Jansen W (1986) Primär degenerative Demenz: Therapie mit Ginkgo-biloba-Extrakt. Plazebo-kontrollierte Doppelblind-und Vergleichsstudie. Fortschr Med 104: 45/199–48/202Google Scholar
  34. Wesnes K, Simmons D, Rook M, Simpson P (1987) A double-blind placebo-controlled trial of tanakan in the treatment of idiopathic cognitive impairment in the elderly. Hum Psychopharmacol 2: 159–169CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1999

Authors and Affiliations

  • H.-P. Volz

There are no affiliations available

Personalised recommendations